Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Christina

Lebertumor bei Peppels

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

lange ist es her das ich regelmäßig im Forum war, viel ist in der Zwischenzeit passiert...

Nun hat sich am Dienstag heraus gestellt, das mein kleiner Peppels mit 4 3/4 Jahren einen Lebertumor hat, irreparabel ... :(

Das hat mich echt umgehauen.

Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll... Ich weiß nur das man nicht operieren kann und so wie es aussieht, hat sich der Tumor in den letzten 3 Wochen entwickelt und ist schon ziemlich groß. Das heißt uns bleibt nicht mehr so viel Zeit...

Ich bin so unendlich traurig. Mein Herzhund...

Vielleicht hat ja der ein oder andere einen Daumen übrig für Peppels, das er noch eine schöne Zeit haben kann, ohne große Schmerzen :(

post-5110-1406420257,91_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

es muss unendlich schwer sein für euch.

Ich hoffe ihr habt zusammen noch eine tolle Zeit.

Ich wünsche euch viel Kraft :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Och nee, noch so eine Schreckensnachricht! Tut mir sehr sehr leid! :(

Beschäftige mich zur Zeit auch mit dem Thema, Shari wird am Mittwoch die Milz aufgrund eines Tumors entfernt.

Hab schon einiges im Netz gelesen bzgl. alternativer Krebstherapie bei Hunden (z.B. Misteltherapie), ob das allerdings bei jeder Tumorart Besserung oder zumindest den Stillstand der Tumore begünstigt, ich weiß es nicht. :(

Viel Kraft wünsche ich euch in der nächsten Zeit! :knuddel

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christina,

ich bin platt. :(

Der coole Peppels. :(

Fühl dich von mir gedrückt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein, was für eine Horrornachricht :(

Wurde der Tumor im US gesehen?

Vielleicht kann ja Artemisinin noch helfen?

Bei Knochen- und Muskelkrebs kenne ich zwei Fälle, die dadurch den Krebs besiegt haben.

Bei Interesse kann ich Dir eine Tierarzt nennen, die die Therapie bei Lungenkrebs angewandt hat.

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, Chrissie, das tut mir furchtbar Leid! :knuddel

Tipps kann ich leider keine geben, aber meine Daumen und Joeys Pfoten werden gedrückt, dass Ihr noch eine lange schmerzfreie Zeit zusammen verbringen dürft! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sind das denn heute für schlechte Nachrichten?

Chrissie, das tut mir so leid. :(

Helfen und raten kann ich euch leider auch nichts, aber dich und das Peppelchen mal ganz dolle drücken. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir leid...

Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt :kuss: und *Knuddler* an Peppels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr leid. Ich habe ja gerade erst Alma daran verloren. Ich drücke die Daumen, dass ihr noch etwas Zeit bleibt und dass es ihr dabei gut geht. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chrissie, ich hab es ja schon im FB gelesen und war echt entsetzt.

Ich wünsche euch alles, alles Liebe und Gute und hoffe doch, das du den lieben Pebbels noch lange bei dir hast.

Ich weiß wie es dir grad geht, hab ja grad erst meinen heißgeliebten Spike gehen lassen.

Lass dich gaaaaaanz fest drücken. :knuddel :knuddel

Ich wünsch dir viel, viel Kraft. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Peppels, 1 Jahr, Xoloitzcuintle coated - ideal für den Hundesport

      [w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh] Eintrag vom: 19.05.2014 Geschlecht: Hündin Rasse: angeblich Xoloitzcuintle coated Alter: geb. 12.12.12 Kastriert: nein Größe: mittelgroß Farbe: schwarz-weiß E-Mail / Telefon: astrid.weber123@gmail.com [/lh]Besondere Merkmale / Wesen: Es wird ein Zuhause gesucht für die wunderschöne Peppels. Pebbles ist angeblich ein Xoloitzcuintle coated, geb 12.12.2012. Pebbles kommt von einem Züchter aus Ungarn und hat Papiere. Da sie aber aus dem Rassestandard fällt, ist sie zur Zucht nicht geeignet. Sie ist sehr freundlich zu allem Menschen und lebt derzeit Rudel Pebbles ist sehr intelligent und der ideale Hund für den Hundesport. Sie ust Hd und Ed frei und auch sonst gesund. Gerne dürfen in ihrer neuen Familie auch Kinder leben. Bei Interesse bitte PN an mich Infos und Kontakt: Astrid Weber, astrid.weber123@gmail.com

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Fotos von Pablo und Casper bei Chrissi und Peppels

      So, liebe Chrissi, hier kannst Du nun all die schönen Fotos reintun und dann kann ich all die vielen Kommentare zu meinen beiden Schnuckelhunden genießen ;o)

      in Hundefotos & Videos

    • The only Cesar oder: Man nannte ihn Peppels...

      Hihi Peppels macht auch mit und zwar ganz im Ernst... Kein bisschen Spaß Also wir würden uns freuen, wenn ihr ganz tüchtig gut wertet damit der neue Cesarhund fast gleich aussieht, nur dreckig HIER IST DER LINK Peppels for Cesar [sMILIE]Yeeeeesss we can...[/sMILIE]

      in Plauderecke

    • Lebertumor - wer hat Erfahrungen?

      Hallo, evtl. hat meine Hündin Metastasen in der Leber, zumindest waren gestern im Ultraschall 3-4 dunkle Flecken zu sehen :-( Sie hat auch eine vergrößerte linke NNR, also Verdacht auf Cushing, wobei sie seit zwei Jahren (toi,toi,toi) ohne Beschwerden oder Symptome ist-was der Tierarzt kaum glauben kann. Naja, bei dem alljährlichen Ultraschall kam jetzt dieses Ergebnis raus, wobei er meinte, es gäbe auch andere Dinge die in der Leber solche Flecken verursachen könnten.... Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Kann ein Hund mit Lebertumoren noch länger leben oder ist das von Tier zu Tier völlig unterschiedlich? Morgen geht es zum Gespräch mit der TÄ, wollte aber vorher schon mal anhören..... Traurige Grüße Nicky

      in Hundekrankheiten

    • Peppels und meine Wandlung ;)

      Sooo, eigentlich muss ich ja arbeiten, aber ich habe noch ein wenig Bereitschaft und muss dann erst los... Deshalb dachte ich mir, schreib ich mir mal was von der Seele... Seitdem ich Peppels habe war ja irgendwie immer was, was es zu meckern gab. Erst war er so lange krank, dann hört er nicht, dann fährt er sich so schnell rauf, dann kann er nicht alleine bleiben, er mäkelt am Essen rum, andere Freunde von mir finden ihn anstrengend (O-Ton sinngemäß: Mit ihm wirst du es schwer haben, einen Partner zu finden), er braucht so viel Aufmerksamkeit, er ist nur auf andere Hunde fixiert und findet mich völlig "doof"... Liste beliebig fortsetzbar... Fazit: Peppels ist ein anstrengender Hund und ich bin ein total langweiliges Frauchen... Ok, woran kanns liegen? Peppels darf auf dem Fensterbrett sitzen und rausgucken, manchmal sitz ich unter ihm auf dem Sofa, er darf im Bett schlafen und hat Spielzeug/ Leckerlies zur Verfügung. Vielleicht daran? Also ändern Brachte auch nicht den erwünschten Erfolg... Dann war ich ja auf zwei Seminaren von Anita und Micha. Ok, es hat Klick gemacht, wenn da nicht so viele Gedanken wären, die sich ständig nur um richtig und falsch, was macht Peppels, er wird bestimmt nicht hören etc. drehten.... Und was soll ich sagen, ich wusste vorher schon genau, wann ein Kommando nicht klappen wird Lange Rede, kurzer Sinn: Vor ca. einer Woche gab es den großen Klick bei mir. Ich kann noch nicht mal genau sagen, woran es lag. Es war auf einmal da. Und zwar war es "einfach nur" ein Gefühl. Ein Gefühl von Sicherheit, von einer Begeisterung von meinem Hund und von Vertrauen. Mir fällt es schwer, das in Worte zu fassen, aber ich habe irgendwie losgelassen (etwas, was mir sehr sehr schwer fällt). Peppels ist einfach Peppels, ich muss ihn nicht ständig kontrollieren. Und ich habe bemerkt, wie gut ihm das tut... Als ob die Last, die von meinen Schultern gefallen ist, auch von seinen Schultern runter ist... Er ist einfach so gut, wie er ist. Er guckt mich an und ich habe das Gefühl ich "verstehe" ihn und er reagiert demensprechend auf mich. Und ich habe das erste Mal ein Gefühl von Dankbarkeit für ihn. Einfach weil er da ist und so ist, wie er ist. Auf einmal ist alles so unkompliziert. Auch unsere kleinen Baustellen. Es fühlt sich eher so an wie wir haben Sachen, an denen wir arbeiten können und nicht oh nein, wie soll ich das bloß schaffen... Etwas wirr geschrieben, aber ich denke, ihr werdet verstehen, was ich meine Übrigens darf er immer noch bei mir schlafen und hat auch immer noch seinen Fensterplatz

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.