Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Amira67

Laberfred Mantrailer

Empfohlene Beiträge

Ich hätte da mal eine Frage an die "Profis"

Amira ist eine sehr zurückhaltende Hündin, wenn sie ihre Zielperson gefunden hat.

Kurz freundlich Wedeln, Hinsetzten und die Zielperson anschauen, dann folgt die Belohnung.

Gestern war sie von einer zielperson sehr angetahn. Nach dem wir sie gefunden haben und

zusammen an den Ausgangspunt zurück gingen, wollte sie Nicole (ob's am Namen liegt) :D

sogar zum spielen auffordern, war noch nie da bei einer fremden Person!!

Zum Abschluss hatten wir folgende Suchart: 3 Personen liefen zusammen eng nebeneinander weg,

legten ihre Geruchsartikel an einem Punkt neben einander hin und trennten sich ab dem Punkt.

Ich nahm die weisse Spur, im 2/3 der Strecke wechselte Amira auf die blaue Spur.

Ich liess sie einen Moment und ging dann ein Stück zurück, wieder auf die weisse Spur,

die sie auch wieder aufnahm und ihre Zielperson dann ohne weitere Verfehlungen fand.

Danach fand ich raus, das die blaue Spur die sie fälschlicher weise einschlug, zu dieser Nicole gegangen wär.

Jetzt meine Frage: Kann es sein, dass weil sie Nicole so toll fand, einfach zu ihr gehen wollte?

Danke schon mal für die Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, möglich.

Wir hatten das mal umgekehrt: Selma hatte vor einer bestimmten Frau Angst. beim ersten Versuch hat sie sich am Ziel aus irgendeinem Grund tierisch vor ihr erschrocken - und später hat sie sich geweigert, den Spuren dieser rau zu folgen.

Sie tat einfach so, als wäre da keine Spur.

Aber was bedeutet denn weiße und blaue Spur? Markiert ihr die Spuren irgendwie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich bei unserer Trailgruppe die Verdreckperson bin, dann ist eine Hündin ganz Feuer und Flamme mich zu finden.

Es kann also schon sein, dass sie von Nicole angetan ist.

Versuch doch die nächsten Male Nicole als deinen Helfer zu haben, dann kommt deine Hündin -wenn du sie von ihrer Lieblings-Nicole-Spur abbringst bzw. auf die richtige Spur zurück bringst- nicht irgendwann auf die Idee "Hey, Frauchen weiß es besser, wo die Spur liegt; soll die dich die Richtung angeben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke für eure Antworten :)

Wir arbeiten (noch) mit Fähnchen zur Orientierung, weisse, blaue und gelbe, deshalb die Farbe.

Helfer? Wir gehen den Trail alleine. Was macht den so ein Helfer?

Sry wenn die Frage blöd klingt, aber sowas kenne ich gar nicht.

Ich denke, ich werde Nicole die nächsten paar Male vielleicht auslassen, nicht dass Amira

wieder in "Versuchung" kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wir arbeiten (noch) mit Fähnchen zur Orientierung, weisse, blaue und gelbe, deshalb die Farbe.

Das heisst aber auch das der Hundeführer genau weiss wo die Fährte langläuft? Ist man da nicht ständig in Gefahr den Hund in irgendeiner Forum zu korrigieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten morgen. Bei uns weiß nur der Helfer wo es langgeht, denn der legt das Opfer auch aus.

Er wirk nur dann ein, wenn der HF mit seinem Hund in die Gefahr gerät, ganz weit ins die Falsche Richtung zu laufen :-) (ist eigentlich immer die Ausbilderin, sie weiß wann sie was zu sagen hat)

Ebenso ist der Helfer wichtig um den Verkehr zu beobachten und den HF vorzuwarnen wenn ein Auto, Fahrrad etc. kommt :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja, sobald du als HF weißt wo es langgeht, beeinflusst du den Hund ungewollt :-) Die Erfahrung zeigt, dass allein ein: Ich denke es geht rechts, die Anfänger auch nach rechts abbiegen lässt :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ICH würde die Fähnchen GANZ SCHNELL wieder abbauen, weil:

1. du den Hund, unbewusst, in die richtige Richtung drückst, kann man eigentlich gar nicht unterdrücken

und

2. die Hunde nicht blöd sind und sich ganz schnell die Fahnchen als Orientierung holen, egal ob die Spur richtig oder falsch ist.

Ein Helfer sollte IMMER mitgehen, schon alleine, um den Verkehr abzusichern und halt eingreifen, wenn man total falsch läuft!

Zur VP Nicole: Nimm sie die nächste Zeit als Helfer mit, dass dein Hund sie als zu suchendes Objekt ausschliessen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist aber schon ganz schön weit mit Amira - so eine "Spurtreue" muss gut erarbeitet werden =)

Ich halte es für sehr gut möglich, dass Amira tatsächlich voller Vorfreude der Spur von Nicole nachgehen wollte - umso besser, dass du da jetzt sehr viel Umsicht zeigst.

Sicher wird dir deine Trainerin dabei helfen, dies auszunutzen zum weiteren Festigen der Spurtreue - ich habe da keine Ahnung von :D , kann da deshalb auch keine Tipps geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Wir arbeiten (noch) mit Fähnchen zur Orientierung, weisse, blaue und gelbe, deshalb die Farbe.

Das heisst aber auch das der Hundeführer genau weiss wo die Fährte langläuft? Ist man da nicht ständig in Gefahr den Hund in irgendeiner Forum zu korrigieren?

Das ist auch mein Gedanke..

Wir laufen immer nur mit Flanker höchstens mal ne Mini Motivation ohne aber das ist auch selten.

Ich finde ohne Flanker und selber die Spur wissen nicht gut...

Unterbewusst gibt man dem Hund dann doch meistens die Spur vor und wenn es nur durch die eigene Körpersprache ist.

Vor allem, wie macht ihr denn bei längeren Trails eine Nachbesprechung?

Wir Trailen seit 2,5 Jahren trotzdem sieht meine Trainerin oft noch Sachen, die ich selber vielleicht nicht gesehen habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.