Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Kartonkatze

Seniorenhund - aber was für einen?

Empfohlene Beiträge

Hallöchen ihr Hundeliebhaber! Ich bin Diplom - Ergotherapeutin und arbeite in einem sehr netten, kleinen Seniorenzentrum. Zur Zeit bekommen wir ab und zu von extern einen Therapiehund zu besuch. Wie erwartet schlägt das ein wie eine Bombe In unserem Seniorenzentrum lebt auch der Hund einer Bewohnerin - Tiere sind also herzlich Willkommen!

Mein Mann und ich wohnen in einem großen Haus mit Garten, direkt am Feld. Hunde gehören zu meiner Familie seid ich denken kann - wir hatten immer Hunde! Bis jetzt haben wir uns keinen Hund angeschafft, weil einfach gewährleistet sein musste, dass ich ihn mit zur Arbeit nehmen kann und der Hund in der Regel nicht ewig allein zu Hause ist( mal muss das sicher sein, sollte aber meiner Meinung nach nicht die Regel sein!).

Nun stehen wir vor der Frage welcher Hund sich denn gut eignet?! Wir möchten auf jedenfall einen Welpen, da sich unser Hund sowohl an unsere 4 Katzen, als auch an das Pferd und den Umgang mit den Senioren gewöhnen muss - einen erwachsenen Hund mit diesen Eigenschaften zu finden ist wohl wie ein 6er im Lotto:)

Wir haben uns ein Größenlimit von ca. 50 cm gesetzt, da ich den Hund bei Bedarf auch mal tragen können muss( im Alter die Treppen hoch oder ins Auto...) Es sollte eine eher ruhige Rasse sein, die bestenfalls keinen Jagdtrieb hat).

Meine Eltern sind Border Collie Menschen und ich finde die Hunde ja auch affenstark, dennoch weiß ich nicht ob sie sich so prima für die Arbeit im Seniorenzentrum eignen?! Die alte Hündin( die leider vor wenigen Wochen mit 16 Jahren starb:( ) Hätte sich prima geeignet, se war aber auch schon Schulbegleithund ( meine Muddi war Sonderschullehrerin)...

Vielleicht habt ihr ja einen heißen Tipp:)

LG Kaddi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Nun stehen wir vor der Frage welcher Hund sich denn gut eignet?! Wir möchten auf jedenfall einen Welpen, da sich unser Hund sowohl an unsere 4 Katzen, als auch an das Pferd und den Umgang mit den Senioren gewöhnen muss - einen erwachsenen Hund mit diesen Eigenschaften zu finden ist wohl wie ein 6er im Lotto:)

Das würde ich so nicht sagen, eher im Gegenteil :-).

Ich würde Euch zu einem mittelalten Hund raten, denn da kann man bereits einschätzen und aus Erfahrung sagen, wie er sich verhält, an was er gewöhnt ist und ob er ein ausgeglichenes Wesen besitzt. Ein Welpe wird schnell Junghund und in der Sturm und Drang Zeit sehr anstrengend und übermütig. Für den Umgang mit Senioren nicht ganz optimal.

Besucht doch mal das örtliche Tierheim oder kontaktiert Tierschutzorganisationen. Die Mitarbeiter werden Euch passende Hunde vorschlagen können und vielleicht verliebt ihr Euch ja dann in eine Notnase.

Viel Glück!

Nur ein Beispiel und für Euch wahrscheinlich zu alt, aber sicherlich problemlos für eure Ansprüche geeignet:

http://omihunde-netzwerk.forumieren.com/t1572-diana-wunderschone-pointermixhundin-geb-2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich hatte ähnliche Ansprüche an meinen Hund und habe deshalb lange nach der passenden Rasse gesucht.

Wichtig war mir, dass der Hund in seinen Eigenschaften zu mir passt, damit wir möglichst gut und einfach kommunizieren können und damit das Lernen erleichtern.

Ich habe meine Rasse gefunden und mich dann weiter von Züchtern beraten lassen, so zog Gemma vor nun fast 6 Jahren bei mir ein.

Sie ist mein Engel, es gibt vermutlich kaum einen passenderen Hund für mich. :)

Was passt zu Dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine Eigenschaften...puh...zuverlässig, zielstrebig( aber nicht zu sehr - ich war immer so ein 2er Kanditat - für eine eins war ich zu faul^^), sehr energiegeladen und manchmal sehr aufbrausend( ich bin ein kleiner Vulkan - ab und an schwappt Lava über)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich sehr beruhigend auf Tiere wirke. Pferde, auf denen ich sitze, schlafen beim Laufen ein.....Hunde werden ruhig, wenn sie länger mit mir zusammenleben.

Meine letzte Hündin musste ich in der Rettungshundearbeit nach einigen Jahren fast anschieben ;)

Also "bestellte" ich bei meiner Züchterin den aktivsten Hund einer sowieso recht aktiven Rasse in der Hoffnung, dass sie auch nach einigen Jahren noch freudig arbeitet.

Und das tut sie :) Im Alltag ist sie jedoch tatsächlich sehr ruhig und ausgeglichen und damit fast untypisch für ihre Rasse.

Suche Dir den richtigen Partner und ihr löst gemeinsam jede Aufgabe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Etwas einfallslos, aber ein Labrador bietet sich natuerlich an, ist allerdings groesser (57 cm etwa). Tragen ist da auch nicht ganz einfach, der wiegt ja ein bisschen.

Sonst fällt mir spontan ein Pudel ein. Der ist lernwillig, nicht zu groß oder zu schwer und weckt bei älteren Leuten viel Symphatie. Oder ein Zwerg- oder Mittelschnauzer, ich glaube, die sind aber nicht so ganz einfach. Wobei es ja immer auf den einzelnen Hund ankommt.

Ich glaube, dass man im Tierheim tolle Hunde finden kann, die zu Deinen Ansprüchen passen ... einen Welpen wirst Du vermutlich nicht gerade von Anfang an mitnehmen können, der muss ja oft raus und als Junghund sprudeln sie auch mal über vor Energie.

Obwohl... meinen habe ich ab 12 Wochen mit in's Büro genommen (gelegentlich, nicht immer) und er pennt da den ganzen Tag. Alle Kollegen haben Spielverbot bekommen, damit er von Anfang an wusste: hier ist NIX los. Hat gut geklappt, kann aber auch anders ausgehen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pudel fände ich auch passend - die sind für alles zu haben und haben einen hohen Kuschelfaktor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt da, allerdings etwas vorbelastet :D der Kleinpudel ein!

Der hätte eine tolle Größe, ist sehr anpassungsfähig, sportlich und hätte, bei passender Schur, genug Wolle zum knuddeln :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juhu, danke für die vielen Antworten...also Pudel mag ich pers. garnicht...ist einfach nicht meine Rasse...Aber diese Kooiker sehen sehr nett aus und ich werde mich mal mit ihnen befassen:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.