Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Scampolo

Belgischer Schäferhund/Tervuren zu vermitteln

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Neues Zuhause gesucht

Eintrag vom: 14.01.2013

Geschlecht: Rüde

Rasse: Tervueren mahagony

Alter: 7

Kastriert: ja

Größe: gross

Farbe: Mahagony

E-Mail / Telefon: correos08@gmx.de

Besondere Merkmale / Wesen:

Suche immer noch einen Platz für unseren belgischen Schäferhund. Wir müssen uns leider trennen aus gesundheitlichen Gründen. Rückenoperation und mein inoperablen Rücken welcher uns einfach nicht mehr weite Spatziergänge gestattet und somit unser Hund zu kurz kommt. Er braucht Bewegung, einen Meister mit starker Hand und Familienanschluss. Er ist kinderlieb, kein Kläffer und ein guter Wächter. Er möchte Nachts sein Körbchen im Haus und er ist gerne der Mittelpunkt. Hat Hundeschule und Welpenschule gemacht, ist geimpft und gechipt. Fährt wahnsinnig gerne Auto und ist ein sehr lieber Hund im Restaurant oder beim Einkaufen.

Hat jemand ein Herz?

post-33147-1406420273,01_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Belgischer/Deutscher Schäferhund als Ersthund

      Hallo, nach einiger Recherche wollte ich doch mal ein paar aktuelle Meinungen einholen zum Thema ob ihr einen Schäferhund als Ersthund geeignet fändet. Dabei geht es mir ehrlich gesagt weniger um das Wesen, sondern darum, dass man viel hört darüber, dass die Zucht problematisch ist, Krankheiten auftreten und dieser gebogene Rücken etc. Aber generell einfach Erfahrungen oder Meinungen - solange es konstruktiv und höflich ist.   Danke! 

      in Der erste Hund

    • Spielabbruch wie vermitteln?

      Guten Morgen,   bin ja die letzen Tage schon sehr aktiv im Forum unterwegs mit Fragen und „Problemen“.    Inzwischen habe ich herausgefunden, welche beißalternative mein Kleiner ganz toll findet und er hat sie auch sofort angenommen d.h. seine Ausbrüche lassen sich jetzt immer erfolgreich umlenken (von mir weg (ohne beißalternative wird es halt schwierig). Hätte nicht mit einem so schnellen Erfolg gerechnet  Jetzt kommt aber natürlich das Thema vernünftiger Spielabbruch  (der dürfte bisher in der Erziehung ziemlich untergegangen sein, wenn ich mir Hund so anschaue) hier würde ich mich auch über viele Ratschläge freuen, bestimmt lässt sich auch da dann was passendes für uns finden.    Gerade draußen zergel und spiele ich nämlich sonst zwangsweise so lange mit Hund, bis der keine Lust mehr hat oder der Abbruch zieht sich minutenlang und ist kein wirklicher, von mir initiierter Abbruch mehr.     

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junger Belgischer Schäferhund,weiblich, beißt und pinkelt bei Alleinsein mit Frauen

      Hallo erstmal, mein Freund hat eine belgische Schäferhündin die noch relativ jung ist und jedesmal wenn ich  mit ihr alleine bin - sprich aufpassen... fängt sie direkt an wenn Herrchen die Wohnung verlässt auf den Boden oder auf das Sofa zu pinkeln und beißt mir die Hände und Sachen kaputt.... Auf ein nein und aua hört sie nicht ... gassi gehen klappt relativ gut, hört an der Straße aber springt Menschen an und zieht halt in ihrem Körbchen will sie auch nicht bleiben ... kann mir jemand der erfahrener ist Tipps geben ? danke im Voraus  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund an Sicherheitsfirma vermitteln

      Hallo, Ich habe bezüglich der Hundevermittlung eine Frage. Es geht um folgendes :  Ich habe einen zweijährigen unkastrierten Rottweiler Rüden. Er ist Menschen gegenüber super lieb..Fremde, Kinder..alles kein Problem. Er ist aber sehr dominant und deshalb führe nur ich ihn. Gestern dann der Schock : Auf unserer Gassirunde trafen wir auf einen Nachbarn mit einem Zwergpudel. Die Hunde kennen sich und haben sich auch bisher gut verstanden. Sie war eine Hündin. Aus dem nichts packte meiner zu und tötete den kleinen Pudel. Selbst als die Hündin bereits tot war, ließ meiner nicht los bzw packte nochmal zu. Der Besitzer verzichtet auf eine Anzeige, da er selber meinen immer als lieben Hund gesehen hat. Allerdings finde ich dieses Verhalten verstörend und komme damit nicht klar. Es zerreißt mir zwar das Herz ihn abzugeben, aber ich fühle mich so als hätte ich komplett versagt und möchte den Hund in geeignetere Hände abgeben. Ins Tierheim soll er aber nicht. Ich habe mich mit einer Rottweiler Nothilfe in Verbindung gesetzt und die haben mir die Nummer eines Mannes gegeben, der solche Hunde vermittelt. Ich habe mit ihm telefoniert und er meinte er würde ihn gerne als Diensthund ausbilden lassen. Als welchen genau stellt sich beim analysieren des Hundes noch heraus. Ich finde es allerdings seltsam dass Hunde, die so ein Problemverhalten zeigen, als Diensthunde genommen werden. Ich bin etwas misstrauisch und wollte wissen ob jemand von euch mehr weiß oder ob da Vorsicht geboten wäre?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • belgischer Schäferhund?

      juhu,    was denkt ihr was in dem kleinen steckt??   Belg. Schäferhund steht im Tasso Steckbrief...naja..

      in Mischlingshunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.