Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Aithra

Passende Rasse gesucht

Empfohlene Beiträge

Hallo,

so ganz passt mein Thread hier nicht, da es sich nicht um meinen Ernsthund handelt. Aber da ich eben trotzdem suche und mich auch noch auf keine Gruppe festgelegt habe, dachte ich dass er hier noch am ehesten reinpasst.

Also, zu meinen Anforderungen:

- höchstens mittelgroß (bis ca. 50, höchstens 55 cm)

- Fellpflege sollte sich in Grenzen halten

- robust, keine rassespezifischen Erbkrankheiten

Ich suche einen Hund, der lernwillig und vor allem bereit ist, Kommandos zuverlässig auszuführen. Also kein "ich hinterfrag mal gern oder reagier erst beim 3. Mal"-Typ.

Ich weiß, dass ich sowas bei den besonders arbeitsfreudigen Hütehunden wie BC oder Australian Sheperd mit Sicherheit finde. Da liegt aber nun der Hase im Pfeffer begraben - ich möchte KEINEN Hund, der zu Nervosität, starker Sensibilität oder Hibbeligkeit neigt, auch nichts was eher lautstark agiert und auch keinen Workaholic. Sondern einen ruhigen, gelassenen, selbstsicheren Hund, mit mittel ausgeprägtem Bewegungsbedürfnis, der aber auch nicht durchdreht wenn es einen Tag mal ruhiger zugeht. Anpassungsfähig und gut überall mithinzunehmen (entsprechende Sozialisation und Erziehung natürlich vorrausgesetzt). Der Hundesport gern mitmacht, ihn aber auch nicht zwingend braucht.

Ich weiß, dass ich damit wohl die eierlegende Wollmilchsau suche. Aber vielleicht habt ihr trotzdem ein paar Vorschläge für mich, mit der ein oder anderen Rasse die ich noch so gar nicht auf dem Schirm hatte.

Zu den Vorraussetzungen: Großstadt, aber viel Wald und Feld in der Nähe, Garten, Zweithund, Hundeerfahrung, Arbeit von zu Hause aus, tägliche Spaziergänge von im Schnitt 1-2 Stunden.

Ich freue mich über Antworten! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja wie so oft fällt mir hier der Pudel ein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, meine Ronja wäre wohl ne passende Mischung...

Ruhig im Haus aber draußen sehr gerne am arbeiten. Ok, ab und zu hat sie in der Pubertät schon mal hinterfragt, aber als Flegel tun sie das ja eigentlich alle..

Ok und sie ist zu groß:)

Sie ist ein Mix aus labbi und hovaward.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pudel hätt ich auch gedacht :)

Elo :think:

Eigentlich auch Boxer - eventuell noch der Appenzeller Sennenhund :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rasse -gibts nicht kommt auf den Hund an aaaaber sowenig wie es denn perfekten Mensch gibt gibt es den perfekten Hund.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Miur fällt spontan nur der Golden Retriever und der Labrador Retriever ein..

bei nem Mix hast halt des Problem das man nie voraussagen kann WAS durschlägt ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boxer und Retriever haben aber erhebliche Erbkrankheiten, was die TE so gut es geht ausschließen will

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht noch Eurasier?

Tibet Terrier (wobei ich da nicht weiß, wie es mit der Fellpflege steht - und nein, es ist kein Terrier, auch wenn er so heißt :D )

Pudel

:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau dich im Tierheim um.

Die meisten eigenschaften die du suchst sind doch nicht wirklich Rasseabhänig, sonder Characktereigenschaften.

Ich hatte sehr viele Kriterien und hab meinen Perfekten Hund im Tierschutz gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, schon mal vielen Dank für eure Vorschläge.

Den Pudel hab ich hier schon. ;)

Boxer kenne ich als extrem aktiv und trampelig, Retriever sind so gar nicht meins (und mir persönlich auch schon fast zu groß).

Mit dem Tibet Terrier hatte ich mich kurzzeitig auch mal näher befasst, aber viele Vertreter der Rasse sind doch recht eigensinnig und vor allem selbstständig. Hatte kurzzeitig Kontakt zu einer Züchterin, die mir letztendlich und bei dem was ich suche auch abgeraten hat.

Vielleicht sollte ich mal näher erklären, was ich meine: Mich fasziniert dieses in sich ruhende Wesen vieler Molosser. Rottweiler finde ich z.B. unheimlich imposant und kenne ich als selbstsicher, mit hoher Reizschwelle und dennoch sehr führerorientiert. Nur das ich eben keinen Rottweiler will und sie mir auch bereits zu groß sind. Mein Pudelchen ist ein Schatz, aber sie ist eher ein Clown, neigt zum Hibbeln und Wuseln, lässt sich schnell aus dem Konzept bringen und hinterfragt auch gerne mal. Ich suche da wirklich das passende Pendant - ein Hund der ruhig an meiner Seite steht, den so leicht nichts erschüttern kann und der dennoch nicht so selbstständig sein darf das er meint Entscheidungen ohne mich treffen zu müssen. Also die grundlegende Orientierung am Halter wäre mir schon wichtig, auch aufgrund meines Umfeldes (Großstadt, Kinder, oft fremde Menschen (Kunden) auf dem Grundstück).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.