Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Die Geschichte eines Hundes oder stille Post- Effekt im Internet

Empfohlene Beiträge

also Bender ist doch hier überhaupt nicht das Thema :motz:;)

Nur an dieser Stelle mal von mir: Asti, danke für deine ehrlichen Bemühungen um TierSCHUTZ :kuss:

wir sollten nicht Äppel mit Birnen vergleichen - bleiben wir doch beim Appel...

Ehpe, ich finde die Gedanken und Anregungen von dir sehr gut, danke dafür.

Aber zu dieser Bemerkung von dir, Freya, mache ich jetzt doch mal meinen Mund auf:

Wieder eine ´geschundene Hundeseele gerettet und NUR darauf kommt es an.

DAS steht im krassen Widerspruch zu dem Geschriebenen hier:

Umso wichtiger ist es aber auch für die einzelnen Organisationen' sachlich zu berichten. Dass man unbedingt bei der Wahrheit bleiben muss, auch wenn das heißt, dass ein Hund vielleicht kein Zuhause findet, versteht sich von selbst. Ebenso darf man bei den gesetzlichen Vorgaben (Impfungen, Papiere etc.) niemals Fünfe gerade sein lassen.

[b']Arbeitet eine Organisation nicht sauber, ist das letztendlich ein Bärendienst für den gesamten Tierschutz.[/b]

Eine gute Methode, Zweifel zu zerstreuen, ist es, sich die Sachlage vor Ort anzusehen, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Man bekommt einen ganz anderen Bezug zu den Dingen - das habe ich jetzt in Polen gemerkt.

Es kommt eben nicht nur darauf an, (irgend-)einen Hund zu retten - DAS tust du nämlich auch, wenn du EINEN Hund auf dem Welpenmarkt in Belgien kaufst, oder aus dem Kofferraum auf irgendeinem Parkplatz...oder ohne zu Hinterfragen einfach nur aufgrund einer "unendlich traurigen Leidensgeschichte"...

...denn genau damit verhinderst du, dass den wirklich leidenden Hunden DAUERHAFT geholfen wird...

@Fusselnase: Danke für deine Worte :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.