Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Moony90

Solche alten Kerle regen mich so auf

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen!

Ich muss mal wieder was los werden.

Ich merke vorher an, dass sowas nun mal passiert und mir wahrscheinlich mit Ronja noch öfter passieren wird. Aber es regt mich trotzdem auf! :motz: :motz:

Da ich auch und sehr häufig am Wochenende arbeite, habe ich meistens zwei Tage in der Woche frei. So wie heute.

Mein Mann arbeitet. Ronja und ich haben ausgeschlafen. Letzte Runde gestern 00.00 Uhr. Vorhin um 9.00 zusammen schön entspannt die erste Runde gedreht.

Wir arbeiten ja momantan daran, dass sie nicht mehr wie eine Wilde jeden verbellt, der uns entgegen kommt und sich vielleicht aufgrund einer Gehbehinderung(ja, viele Rentner hier in der Gegend) ein bisschen anders bewegt.

Das klappt in letzter Zeit richtig gut. Trotz Pubertät und Läufigkeit.

Ich hab versucht sie in solchen Situationen genau zu beobachten und lasse ihr seitdem mehr Leine.

Ich bin dabei immer zwischen ihr und dem Objekt der Bedrohung. Ich bleibe dabei ganz ruhig. Schaue nach vorn, gerader Rücken(á la CM:Ruhig bleiben und dem Hund demonstrieren dass ich alles im Griff habe). So kann Ronja einen kleinen Bogen laufen. Ich immer zwischen ihr und der "Gefahr". Das scheint ihr sehr zu helfen, da wir seitdem kaum noch jemandem begegnen, bei dem sie sich entscheidet, ihn zu verbellen. Sie traut den Leuten nicht, aber sie scheint kapiert zu haben dass es nicht nötig ist, dass sie eingreift.

Wir hatten schon mehrere solcher Begegnungen hinter uns. Alle super gelaufen. Sogar eine Gruppe lärmender Schüler konnten wir so problemlos passieren.

Wir waren schon wieder auf dem Weg nach Hause, da kommt uns ein recht betagter Mann entgegen.

Ich ihr Leine gegeben, sie geht ihren Bogen, beobachtet dabei genau(Ohren allerdings entspannt).

Wir waren schon fast vorbei, da brüllt der Mann mich aus heiterem Himmel an: "Was sind sie denn für ein Tierquäler? Der Hund friert doch!"

Ronja schaltet sofort in die Red Zone(nicht agressiv, sondern sie ist dann nicht mehr durch mich ansprechbar) und beginnt zu bellen, bleibt allerdings so weit weg wie die Leine(drei Meter) es ihr erlaubt.

Ich hab mich um Ronja gekümmert und nicht reagiert. Da schimpft er aber gleich weiter: "So ein asoziales Pack hier immer. Hat keine Arbeit(weil ich wochentags vormittags unterwegs bin) und kauft von der Stütze nich mal nen Mantel für den armen Hund."

Ronja bellt, aber wir sind schon fast vorbei.

Dabei folgt natürlich das obligatorsiche "Na was hast du denn?!"

:motz::motz::motz::motz:

Ja, Ronja ist dünn und zierlich, aber sie ist sehr hibbelig, immer in Bewegung und zittert nie. (- 3° z. Z.)

Man ey...regt mich auf!

So, ich habe fertig.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D

... dann lad' deinen Frust mal hier ab... :D

:kuss::kuss::kuss:

ist schon dämlich, wie manche reagieren...keep cool! ;)

Kleiner Tipp: Ignoriere die Menschen bei der Begegnung AKTIV, heißt: Wende den Kopf zur Seite, beachte die Menschen gar nicht, evtl. auch den Oberkörper etwas weg drehen vom Menschen.

Damit wirst du zwar von so Manchem als "unhöflich" eingeordnet - aber bei SO Typen kann dir das doch auch egal sein, oder ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht war der erste Satz witzig gemeint und nur ein ungeschickter Kommunikationsversuch.

Als Du dann nicht reagiert hast, musste er seine "Rangordnung" Dir gegenüber behaupten und hat nochmal nachgelegt.

Kann aber auch einfach nur ein Depp sein. Gibt's. Bei manchen Typen würde es mich auch nicht wundern, wenn sie jeden Baum und Laternenmasten anpieseln... "Mein Revier...".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut mir leid, es ist gemein, aber ich musste gerade sehr lachen.

Wir hatten das neulich auch. Am See, bei uns ne ältere Frau mit dickem Terrier, wie ne Wurst im Mantel steckend. Meint:

"Es schneit doch!"

Äh. Ja. Habe ich wohl bemerkt.

"Da frieren die Hunde."

Blick zu Selma: Wälzt sich im Schnee.

"Sie müssen denen doch Mäntelchen anziehen!"

Blick zu Abby: Schmeißt sich ins Wasser und schwimmt ne Runde.

Ich: "Hm. Ich glaube nicht."

Daraufhin zog sie kopfschüttelnd von dannen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas braucht der Mensch ... Kommentare von Hinz und Kunz (zu dick, zu duenn, der ärmste, aber wieso denn, warum an der Leine / ohne Leine) ... und das noch, während man übt.

Kann man nichts machen.

Und selbst wenn man arbeitslos oder vielleicht Hausfrau ist, muss man sich dafür nicht rechtfertigen. Einfach Panne. Aber vermutlich hat er eigentlich gut gemeint (mit dem Hund) und brüllt, weil er schlecht hört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für das nette Trösten!

Ja, es hat ihn wahrscheinlich aufgeregt, dass ich ihn gar nicht beachtet habe.

Vielleicht ist er ja wirklich davon überzeugt, dass ein Hund draußen ohne äntelchen erfriert :Oo

Hier in der Gegend ist es ja ein Wunder wenn man mal einen Hund ohne Mantel trifft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chrystal, Du bist soooo genial :D:D:D

Übrigens: Der Tipp von Moni mit dem Ignorieren - ich kann Dir das nur wärmstens empfehlen, Moony ;) Das funktioniert Tatsache ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind alte Leute, die erfassen manchmal die Wirklichkeit etwas falsch.

Bestes Beispiel ist meine Oma. Die glaubt der Hund von meiner Mutter hat sie toooootal lieb (Jaaa, weil sie ihm sobald er rein kommt ein Würstchen gibt und wenn er genug bettelt auch noch zwischendurch). Und wenn man einen Komentar dazu macht, heißt es dann: Nein der kommt ja auch so und will gesteichelt werden. (Ja, das ist für ihn ein netter Nebenefekt, hauptsächlich ist er aber am Betteln, dass sich die Balken biegen.) Da Oma aber Erziehungsversuche in der Richtung vereitelt (weil sie hat ja Recht), ist sie der einzige Mensch bei dem er so penedrant betteln darf. Lustiger weise hat er das auch kapiert und macht das wirklich nur bei ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solche Leute giebt es Leider überall.....

Sunny und ich wurden auch schon Angepöbelt ... das war auf ein Flohmarkt und Sunny war etwa 16-20 Wochen jung also "KLEIN" aber da schon größer als West Highland Terrier, sie natürlich Ihren Spieltrieb nachgegangen und sich auf den kleinen Hund gestürzt, daraufhin wurde ich aufs Böseste Beschimpft das ich doch meinen "KAMPFHUND" doch ins Tierheim bringen soll, tzzzzzz,

solche nichtswisser Ignoriere ich mittlerweile getrost. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich wehre auch nicht gerade amüsiert, wenn du ungefragt deinen ungestümen Welpen oder Junghund ,auf meinen körperlich schwächeren Kleinhund, der an der Leine nicht weglaufen kann , losgelassen hättest.

So ein ungestümes Energiebündel kann schon ganz schön unangenehm sein, auch wenn er es eigentlich nett meint.

Die Reaktion der Frau mit dem Westi ist zwar total überzogen, aber ganz unschuldig bist du auch nicht.

Ich denke auch das der alte man es im ersten Moment gut gemeint hat, aus seiner siecht hat der Hund gefroren.

Seine weitere Reaktion schiebe ich mal auf altersbedingte grummelichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie kranken, alten Hund beschäftigen?

      Hallo zusammen! Vielleicht hat hier ja jemand eine Idee und kann uns helfen... Mein Pekinese ist inzwischen 14 Jahre alt, ist fast blind und hat eine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion. Somit kann ich ihm nicht mehr zu fressen geben, wie seine zwei festen Mahlzeiten am Tag, auch keine Leckerlies. Er bekommt sonst Durchfall und ihm ist richtig elend. Ich habe das Gefühl, dass ihm langweilig ist, aber ich weiß nicht, wie ich ihn beschäftigen bzw. belohnen soll. Abgesehen davon, dass dazu auch noch unsere gute Bindung flöten geht, weil wir nichts mehr zusammen machen, außer Gassi gehen und bissl kuscheln. Spielzeug fand er noch nie so toll und Streicheln als Belohnung kommt auch nicht immer an. Er ist da sehr eigen. Aber wie kann ich ihn denn sonst noch ein bisschen beschäftigen? Wir haben früher soo viel zusammen gemacht und jetzt gar nix mehr. Das ist für uns beide so schade. Hat vielleicht jemand eine Idee? Ich wär schon über Kleinigkeiten froh. Er brauch ja auch nicht mehr die wahnsinns Beschäftigung mit 14.

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Schuhe für den alten Hund

      Hallo zusammen, mein alter Junge(ü15) hat nun leider starke Probleme mit dem Rücken (verdacht auf Cauda Equina). *Wir sind hierfür natürlich beim Tierarzt in Behandlung und ab dem 25ten auch bei einer Physio*   Die Probleme zeigen sich dadurch, dass er hinten schlecht hoch kommt, wenig Kraft in den Beinen hat, die Stellreflexe stark verzögert sind und er die Füße beim laufen oft über den Boden schleift. Dadurch fängt es jetzt langsam an, dass seine Krallen hinten immer abgenutzter werden und die Füße oben weniger Fell haben. Ich bekomme nun Sorge das er dort das nächste Problem haben wird. Daher müssen jetzt ein paar Schuhe für ihn her.   Ich habe bereits die Trixie Walker Active, aber mit denen mag er so absolut nicht laufen. Socken hat er auch schon einige und trägt die auch gerne, aber die sind nach einem Tag "durch". Habt ihr Erfahrungen mit Schuhen für alte Hunde? Ich würde gerne welche haben, die nicht so mega dick und starr sind. Glaube das stört ihn bei den von Trixie.   Danke für eure Ideen und Vorschläge :) Viele Grüße Jacqueline mit Bangy

      in Hundezubehör

    • Hündin lässt 3 Monat alten Welpen nicht essen

      Also ich war in den Ferien bei Freunden. Diese hatten draussen im Hof eine Hündin mit einem 3 Monat altem Welpen. Als wir die Hündin fütterten lass sie ihren Welpen nicht fressen und knurrte ihn richtig an und als wir den Welpen mitnehmen wollten um ihn getrennt zu füttern, liess sie es nicht zu, dass er mit uns geht. Sie ist eine erfahrene Hündin mit mehreren Würfen. Auch die anderen Welpen liess sie nie fressen. Warum ? 

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • wir haben einen 4 jährigen jack Russel und ab september einen 12 wochen alten welpen

      Hallo zusammen   Wir eine 3 köpfige Familie haben einen 4 jährigen Jack Russel Terrier und haben uns heute einen 4,5 Wochen alten Jack Russel Welpen ausgesucht 🙂 Jetzt habe ich ein paar fragen an die erfahrenen Hunde Besitzer?  wir werden die erste Woche wo der Welpen zu uns kommt komplett zuhause sein, was ist danach? wenn sich die 2 von anfang an gut verstehen kann ich beide zusammen alleine lassen oder sollte ich sie in der ersten zeit räumlich trennen?  wenn sie sich nicht verstehen dann denke ich ist das keine frage. Ich habe bedenken das der große dem kleinen was antut falls ich nicht da bin. es wäre natürlich nur stunden weise.      ich denke das ist erstmal genug ich freue mich über ratschläge und Erfahrungen     lieben gruß  Dominique   

      in Hundewelpen

    • HD beim alten Hund: Homöopatika helfen nicht mehr

      Hallo, ich habe eine 12 Jahre alte Hündin bei der vor 2 Jahren mittlere HD rechts und leichte ED links festgestellt wurde. Sie bekommt seitdem Glucosaminol. Ihr Zustand hat sich aber im Laufe der Zeit so verschlechtert, dass das Glucosaminol keine Lösung mehr ist. Unter Metacam geht es ihr erheblich besser.   Wer hat Erfahrung in einer dauerhaften Gabe von Metacam? Wäre das in unserem Fall die beste Lösung?   LG

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.