Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Kami64

Komischer Anfall

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Meine Sorgen nehmen zur Zeit kein Ende :(

Erst die Sache mit Dusty und nun hatte mein Pepino grade einen Anfall.

Ich gehe heute nachmittag zur Tierärztin wenn sie Sprechstunde hat im Moment gehts Pepino ja wieder gut.

Vielleicht weiß jemand was das gewesen sein könnte.

Ich war im Schlafzimmer und plötzlich hörte ich im Flur komische Geräusche. Ich mach die Tür auf um zu gucken da kommt Peppi mir schon ganz gekrümmt entgegen.

Ich natürlich erschrocken nahm ihn gleich hoch und legte ihn aufs Bett.

Da lag er dann ein paar Minuten mit leicht Zitterndem Kopf,die Vorderbeine hoch gestreckt bis über die Ohren.Ich hab ihn beruhigt und gestreichelt bis es ihm besser ging.

Dann hab ich ihn runter gesetzt und in dem Moment hat er sich mächtig übergeben.

Dann war er eigentlich wieder normal und ich hab keine Ahnung was das nun war :???

Vielleicht hat jemand ähnliches mit seinem Hund erlebt und kann mir sagen was das sein könnte.

LG Kami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, wie geht's ihm den jetzt? Immer noch alles normal?

Also ich würde ihn vorsichtshalber mal checken lassen - aber das hast du ja heute nachmittag eh vor!!!

Auch wenn es möglicherweise ein Magenproblem war (Krämpfe, Übelkeit), da er ja schon gekrümmt war (Bauchschmerzen?) und sich dann übergeben hat....... Aber das kann soooo viel (natürlich auch harmloses) sein - da kann man aus der Ferne leider nix beurteilen.

Das könnten einfache Bauchschmerzen sein, was falsches gegessen etc. etc.

War das, was rauskam Nahrung oder einfach nur Schleim oder Magensäure?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte meine auch vor einigen Monaten.

Wie alt ist er denn?

Hatte er heute morgen schon gefressen?

Sein Geschäft normal erledigt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das liest sich wie ein epianfall. gut das du zu deinem Tierarzt gehst. epilepsie kann man ja leider nur durch ausschluß "nachweisen".

aber genau untersuchen lassen würde ich den kleinen auf jeden fall. ich drück euch die daumen, das es keine epilepsie ist, sondern irgendwas, das sich schnell behandeln lässt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi :winken:

Im Moment gehts ihm gut. Er hat gefressen und sein Geschäft gemacht wie immer.

Muck diese Befürchtung hab ich auch das es vielleicht irgend eine Form von Epilepsie ist.

Bibi er ist 11 Jahre.

Junikind das was raus kam war komischerweise ziemlich viel und auch Futter obwohl er vorher noch nichts gefressen hatte. Also das letzte Futter hatte er gestern Abend.

Was mir aufgefallen ist ist das Peppi ein bisschen ruhiger ist wie sonst.

Normalerweise springt er immer an mir hoch und bellt und nervt wenn ich Futter mache aber Heute hat er nur ruhig gewartet :think:

Bin gespannt was der Tierärztin dazu einfällt und hoffentlich ist es was harmloses.

Liebe Grüße

Kami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau erstmal abwarten, vielleicht war's ja doch was harmloses....

Alles Gute und Daumen für TA-Besuch sind gedrückt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schock?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seltsam, von gestern hätte das Futter ja schon durch den Magen sein müssen :think:

Ich würde wohl vorsichtshalber eine Röntgenaufnahme machen lassen, ob da irgendwas blockiert.

Und einen Ultraschall zum Überprüfen.

Bei Bibo war es ähnlich, allerdings hat sie "nur" einen riesigen See Galle gekotzt. Ihr Anfall war mit heftigem Zucken, sie hat gerudert und gekrampft.

Die Schleimhäute waren komplett weiß und ich dachte damals, dass war es jetzt.

Bei den Aufnahmen röntgen und US sah man einen sehr stark vergrößerten Darm, der in sich verschlungen war.

Die Theorie war, dass wir gerade so an einer Darmdrehung vorbei geschliddert sind.

Nach dem Anfall hat sie viele Stunden geschlafen und hat drei Tage gebraucht, um wieder normal klar zu kommen.

Seitdem füttere ich nur noch kleine Portionen und das viermal am Tag.

Sie hatte noch einmal einen Anfall, allerdings draußen, der ähnlich war, aber ohne Kotzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi :winken:

Also die Tierärztin ist der Meinung es wäre ein epileptischer Anfall gewesen.

Sie konnte sonst nichts ungewöhnliches bei Peppi feststellen.

Allerdings haben wir jetzt nicht geröntgt oder Ultraschall gemacht ich soll abwarten ob sich diese Anfälle wiederholen.

LG

Kami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht auch das Vestibularsyndrom? Waren die Augen ruhig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.