Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
williwolkig

Hilfe! Willi hat nach meinem Bein geschnappt

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Bin immer noch ein wenig geschockt!

Willi ist 2 Jahre alt, ein eher ängstlicher Typ.

Gestern habe ich ihm einen Futterball gekauft und gegeben und schon da stellte es sich heraus, daß er ganz verrückt nach dem Ding ist und er es nicht raus geben wollte, was er sonst bei allen Spielis und auch bei Futter etc. tut.

Ich habe den Ball letztendlich bekommen. Heute habe ich ihm den Ball nochmal gegeben, aber mit Hausleine, damit er mir nicht entwischen kann und den Ball abgibt.

Soweit so gut - als der Ball leer war und er ihn zerlegen wollte, sollte er ihn mir geben.

Er hats auch getan, nachdem ich ihn mit der Leine zu mir geholt habe.

Als ich den Ball aufheben wollte, hat er aber nach meinem Bein geschnappt :motz:

Meine Frage: soll ich das mit dem Ball lieber lassen, oder wieder in solch eine Situation gehen :motz: , damit er lernt :(

Wäre dankbar für ein paar Tipps :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Als ich den Ball aufheben wollte, hat er aber nach meinem Bein geschnappt :motz:

Meine Frage: soll ich das mit dem Ball lieber lassen, oder wieder in solch eine Situation gehen :motz: , damit er lernt :(

Wäre dankbar für ein paar Tipps :)

Wie hochwertig der Ball für Deinen Willi ist, hast Du ja selber schon festgestellt. Würdest Du Dir etwas ohne Grund so einfach wegnehmen lassen? Worauf würdest Du Dich einlassen? Vielleicht auf einen Tausch mit etwas Begehrtem?

Gibt es etwas was Dein Willi besonders gerne mag. Ein Stüclk Käse oder Wurst oder anderes? Wenn Du ihm das zum Tausch anbietest, dann lernt er, die Wegnahme des Balls mit etwas Gutem zu verknüpfen und wird den Ball nicht mehr vehement verteidigen - wage ich mal salopp zu behaupten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

ich würde in genau die Situation wieder gehen und mich nicht einschüchtern lassen. Wenn nötig mit dicken Hosen, Stiefeln und Handschuhen - und Ruhe und Bestimmtheit.

Nicht nur unter dem Aspekt "ich bin der Boss" sondern auch aus Sicherheitsgründen. Letztens hatte Fellnase ein Brett mit rostigen Nägeln im Maul. Das fand er super - und superdoof, es hergeben zu müssen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie hast du denn reagiert, als er nach dir geschnappt hat?

Eine klare Ansage gemacht?

Hat er sich davon beeindrucken lassen?

Von seiner Reaktion würde ich abhängig machen, wie du JETZT und zukünftig mit dem Futterball umgehst.

Schnappen ist sicher nicht toll, umso mehr wenn man das überhaupt nicht von seinem Hund kennt - das ist natürlich erst mal sehr "beeindruckend"...

...aber es ist zunächst einmal eine Unmutsäußerung des Hundes und der Versuch, eine Ressource für sich zu beanspruchen (MEIN Ball!!!).

Lass dich nicht davon beeindrucken, zumal er das noch nie vorher gezeigt hat.

Welche Rasse ist dein Hund, hast du ihn schon als Welpen bekommen, wie hast du darauf reagiert und wie hat Willi darauf reagiert...irgendwie bist du ja dann doch an den Ball gekommen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich würde mich da auf keinen großen Tauschhandel mit was anderem leckeren einlassen. Mein Hund hat Dinge abzugeben wenn ich der Meinung bin ich hätte das jetzt gerne.

Mich würde aber auch interessieren wie du dich verhalten hast als er geschnappt hat bzw. wie hat er dann darauf reagiert ?

Ich würde diese Situation auch auf alle Fälle nochmal rausfordern, sowas kannst du eigentlich nicht so stehen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tauschhandel käme für mich auch nicht infrage. Wozu? Klare Ansage und solange üben, bis die Herausgabe kein Problem mehr ist.

Also erstmal Ball auf den Boden und Hund darf nicht dran. Erst wenn er ruhig ist.

Auch kleine Hunde lernen schnell "zeige ich Zähne, bekomme ich meinen Willen/meine Ressource".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Ball auf den Boden legen und Hund nicht hinlassen erst wenn ich es will, wäre auch genau meine Methode ! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...das war eine Momentaufnahme. Wenn ein Hund nach seinem Halter schnappt, gibt es sicherlich generell "Unklarheiten" zwischen Hund und Halter die man aber wahrscheinlich nur dann aufdecken kann, wenn man mal den Alltag beobachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Edit: Doppelpost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass der Ursprung dieses Verhaltens woanders liegt und bin nicht der Meinung, dass es immer angebracht ist, sich in der "Akutsituation" auf eine Auseinandersetzung mit dem Hund einzulassen.

Oft muss man in solchen Fällen ganz woanders ansetzen und dazu sollte man sich mal in Ruhe Gedanken über das Gesamtbild machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.