Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
shensihund

Krankenversicherung, so ne Unverschämtheit

Empfohlene Beiträge

Hallo

Für was habe ich eine Krankenversicherung und Zusatzversicherung?

Meiner Tochter sollen in ÖRTLICHER BETÄUBUNG die Weisheitszähne herausoperiert werden, und zwar sind die ganz nahe am Nerv und extrem im Kiefer verkeilt. Nein, eine Vollnarkose zahlen die Herrschaften nicht.

Habe diese nun angeschrieben und nötigenfalls ordentlichen Druck machen, die Zusatzversicherung habe ich für 4 Personen und das seit 6 Jahren ohne diese einmal in Anspruch genommen zu haben,

Grüße Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

???

Wie alt ist Deine Tochter?

Erkundige Dich mal beim Kieferchirugen. Ich würde Dir sowieso raten es dort machen zu lassen wenn´s eh schon kompliziert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mich Stefanie nur anschliessen .

Hab ich auch immer so gehandhabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du wirst kaum eine Chance haben. Ich weiß, dass auch die Narkose bei Kindern mit einer geistigen Behinderung abgelehnt wird. Ich habe es vor wenigen Jharen unter Vollnarkose machen lassen und habe diese selber bezahlt (ca. 300 €).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt noch den Dämmerschlaf...

wäre Vll ne Option, hatte ich auch beim Ziehen und ich war komplett die ganze Zeit weg.

Hat 80€ gekostet.

Das wurde mir damals vorgeschlagen gerade wegen den hohen Kosten einer Vollnarkose.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist leider schon seit Jahren Realität :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Tochter wurde im Juni 2012 einen Zahn unter Vollnarkose gezogen.

Die Kasse hat die Narkose ohne jede Nachfrage übernommenübernommen.

Liebe Grüße

Tanja& Emil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Schein vom Hausarzt geben lassen das man Angst vorm Zahnarzt hat der Eingriff aber dringend erforderlich ist. Das geht ohne Probleme bei der Krankenkasse durch, so haben wir bisher alle Zahnop'S hinter uns gebracht. Bei Michi war es sogar 2 Stunden lang alle Zähne weg inc. irgendwas am Kiefer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

gibt auch die "Analgosedierung". Hat ein Bekannter gute Erfahrungen gemacht. Ob das bei Kindern geht, weiß ich nicht.

Ich würde aber auf jeden Fall darauf achten, dass ein ausgebildeter Anästhesist die Narkose oder Analgosedierung durchführt.

Habe mal einen Artikel gelesen zu "Narkose beim Zahnarzt" und da standen mir die Haare zu Berge.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Sie ist 17 und der Arzt ist Kieferchirurg.

Leider ist es mit einen normalen Zahnziehen nicht getan, da wird der Kiefer richtig geöffnet und Sie hat Angst. Vor 3 Jahren wurden bei meiner älteren Tochter auch die Weisheitszähne operiert und da gab es keine Probleme.

Was mich noch ganz gewaltig ärgert, wir haben eine private Zahnzusatzversicherung und diese weigert sich die Kosten zu übernehmen.

Also, wenn das vorbei ist werde ich zusehen das ich alle Versicherungen bei diesen Versicherer kündige, wir haben dort fast alles vom Bausparer über die Hausrat bis zur Riesterrente.

Das schlimme ist, meine Tochter ist ein Mensch der alles selbst regeln will und sie soll sich noch einmal einen Termin geben lassen und sich beraten lassen.

Ansonsten werde ich mich ungefragt einmischen, denn ich befürchte das so ein Eingriff bei vollen Bewußtsein psychische Störungen hervoruft.

Grüße Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde Krankenversicherung sinnvoll?

      Liebe Alle,    Lohnt sich eine Hunde Krankenversicherung oder eine Hunde OP Versicherung? Oder ist es besser den Betrag für die KV selbst zu sparen? Gibt es OPs die plötzlich mit 1000 oder 5000 Euro zu buche schlagen können, oder ist das eher eine Seltenheit? 

      in Gesundheit

    • Krankenversicherung oder OP Versicherung?

      Hallo zusammen, die Wochen vergehen zwar langsam aber Ende des Jahres wird hoffentlich unser ELO Welpe Einzug halten. Ich möchte mich bestmöglich vorbereiten. Momentan hänge ich beim Thema Versicherung... Eine OP Versicherung ist das mindeste was ich abschließen möchte. Noch eher bin ich momentan am überlegen ob nicht eine Krankenversicherung (incl OP Versicherung) sinnvoll wäre. Ich hab beim Stöbern hier in den letzten Wochen einiges gelesen was einem Hund passieren kann, woran er erkranken kann. Ich möchte nie in die Situation kommen das ich beim Tierarzt zögern muss weil ich erst schauen muss ob der Sparstrumpf es her gibt. Andererseits würde es mich wahrscheinlich schon ärgern jahrelang eingezahlt zu haben und wenn dann wirklich mal öfters höhere Rechnungen bei der Versicherung eingereicht werden, dass man dann gekündigt wird. Oder, was ja jeder HuHa sich wünscht, der Hund bleibt bis zum Lebensende quietschgesund und die Versicherung hat über Jahre kassiert und das Geld ist weg. Vielleicht fällt es mir leichter wenn ich ein paar Meinungen/Erfahrungen von euch höre. Achja und wenn ich schon dabei bin, weiss jmd ob die Krankenversicherung auch die Kotuntersuchungen wegen Würmer zahlt, oder ob nur die Wurmkur zur Prophylaxe gehört die dann bezahlt wird. Vielen vielen Dank schon mal im Voraus

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Agila Krankenversicherung inkl. OP-Versicherung

      Hallo, ich habe schon in der Suche recherchiert und auch einiges zum Thema gelesen, aber vielleicht hat sich ja in der Zwischenzeit wieder etwas verändert. Wieder einmal denke ich über eine Krankenversicherung inlusive OP-Schutz nach. Mindestens für einen der Hunde (für beide wird´s dann wahrscheinlich wirklich zu teuer). Ich bin letztlich bei der Agila gelandet hier, wenn es Elliot beträfe, am ehesten beim Tierkrankenschutz für 37,90 monatlich (oder sollte ich dann gleich "exklusiv" für 47,90 ohne Leistungsgrenze?)... Hach, es ist eine Hin und Herrechnerei... Gibt es vielleicht neue, aktuelle Erfahrungswerte von euch?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • OP/Krankenversicherung?

      Mein Hugo liegt gerade beim Tierarzt und kriegt die Pfote geflickt,das zweite Mal in 5 Wochen,dass er in Scherben gelatscht ist Bei uns am Osterdeich liegen,gerade im Sommer,leider echt viele Scherben,und jetzt unterm Schnee sieht man ja auch nichts. Die Not Tierarzt meinte,ich sollte doch mal über eine OP Versicherung für den Dicken nachdenken. Habt Ihr so was für Eure Hunde? "Lohnt" sich das? Ausserdem würde ich gerne wissen,ob beim Nähen normalerweise nicht eine Sedierung reicht? Ich bin mir nicht sicher,aber ich glaube,dass Hugo beim letzten Mal nur sediert wurde,nun hat er eine Vollnarkose bekommen. Die Not TÄ meinte,bei einer sedierung würde der Hund die Schmerzen fühlen....Nin nun etwas verunsichert! Danke für Eure Meinungen!

      in Hundekrankheiten

    • Krankenversicherung

      Lohnt sich eine Krankenversicherung oder eher nicht? Welche könnt ihr empfehlen?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.