Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
SabineG

Welches Bild für Leinwand? Bitte Entscheidungshilfen

Empfohlene Beiträge

Ich möchte gern Ollie auf Leinwand bestellen. :D

Habe aber Schwierigkeiten, ein Bild auszusuchen. Könnt ihr mir helfen? Welches würdet ihr nehmen?

1.

jjdd-5v-7eab.jpg

2.

jjdd-4n-0777.jpg

3.

jjdd-dq-9461.jpg

4.

jjdd-cq-1a5b.jpg

5.

jjdd-e4-1be3.jpg

6.

jjdd-dr-f770.jpg

7.

jjdd-85-0e01.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein persönlicher Favorit wäre das zweite :) aber alle sind eigentlich toll :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab für Nummer 7 gestimmt, tolles Bild!!! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

1 oder 7, bei beiden Bildern guckt er einen an. (Ich habe für 7 gestimmt, weil ich es mag, wenn man das Weiße im Auge sieht.)

7 ist ein etwas nachdenklicherer Blick. Ich würde von diesen beiden Bildern, bzw. von allen Bildern das nehmen, was ihm vom Wesen her näher kommt. Das weißt aber Du am besten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sechs, weil Farbe und Bild-Komposition am besten auf einer Leinwand aussehen würden, mMn :)

Ich mag auch das wo sie mit dem Kong im Sand liegt (4?), und vom Licht her ist das erste sehr schön.

Aber beim ersten guckt sie so verpennt :D und beim 4. wäre mir das Bild in Groß einfach zu dunkel. Das 7. hingegen ist durch das Licht so "verwaschen", sonst wäre das auch ein Favorit. Aber mit dem Weißschleier ... finde ich eher nicht. Wenn schon großes Bild, dann auch richtig *find*

schwere Wahl - kann verstehen dass das nicht einfach ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das erste Bild am ausdruckstärksten! Es hat klare Farben, was bei einer Leinwand nicht ganz unwichtig ist. Ich würde es allerdings an den Kanten beschneiden, so dass es ein quadratisches Format ergibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe 5 angegeben, da sieht man sie am besten. Meine zweite Wahl wäre 6 gewesen.

Hm, vielleicht doch eher 6. Das Bild ist wirklich toll. Aber nochmal abstimmen geht ja nicht.

Bild 2 ist genial, aber das finde ich als Foto gut, für die Leinwand eher weniger geeignet. Ich habe wahrscheinlich den röhrenden Hirsch im Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist das 2. Bild sofort ins Auge gefallen, einfach, weil da Dynamik, Bewegung, Freude und Spaß zusammen treffen - ich liebe solche Fotos / Leinwände ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde 1, 5 und 7 am besten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen vielen Dank für eure Meinungen und Anregungen! Das wird mir sicher bei der Entscheidung helfen.

Ich hätte ja gern was mit blauem Himmel in der Wohnung, so habe ich immer schönes Wetter. :D

Aber da fällt das Licht zum Teil nicht so gut in die Augen.

Macht man weiter, ich warte noch ein bisschen. :)

Danke! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Einfacher Schneeschieber gesucht - aber bitte mit Überlebenschance länger als 2 Winter

      Ich suche einen neuen Schneeschieber bzw. eine Schneeschaufel. Jetzt bei den letzten Schneebergen ist meiner zerbrochen. Leider schon der zweite innerhalb von zwei Wintern! Gibt es denn keine "deutsche Wertarbeit" mehr? Ich will doch einfach nur einen haben, der nicht gleich bei etwas mehr Schnee als nur sanften Schneeflöckchen schon den Geist aufgibt. Habt ihr einen Tipp?

      in Plauderecke

    • Welches Welpen Erziehungsbuch?

      Hallo liebe Hundefreunde, ich bin auf der Suche nach einem Welpen Erziehungsbuch. Ich hatte als Favorit das Welpen Praxisbuch von Katharina von der Leyen. Doch in einem ihrer älteren Bücher soll sie als Erziehungsmaßnahme das Schütteln im Nacken empfohlen haben. Vielleicht ist das aber in ihren neueren Werken auch schon auf neusten Wissensstand... denn wir alle wussten früher auch nur das was Gang und Gebe war, und im Nachhinein habe ich erschreckenden Methoden vertraut.  Dann dachte ich, eventuell von Martin Rütter das Welpen Training. Allerdings soll er sich in diesem Buch sehr viel auch mit der Thematik Züchter und wo wie Welpen kaufen beschäftigen und wenig Praxis Tipps haben.... ich suche ein Buch das mich begleitet wenn ein Welpe ein zieht. Wie gestalte ich die erste Nacht, die ersten Tage? Wie beginne ich wann mit welchem Training/ Komando ohne den Welpen zu überfordern? Wie baue ich von Anfang an eine gute Bindung auf und kann meinen Welpen zu einer ausgeglichenen fröhlichen Persönlichkeit entwickeln? Wer von euch hat sich schon durch den Dschungel an Büchern gekämpft und kann was brauchbares empfehlen? Ich bin kein Hunde Anfänger. Aber in den letzten Jahren habe ich immer Senior Hunde adoptiert und einen schönen Lebensabend bereitet. Deshalb wollte ich mein Wissen nochmal auffrischen, falls ein Welpi bei uns einziehen sollte... ( ich und mein Partner schauen uns gerade im Tierschutz um und suchen von 3 Monaten bis 3 Jahre )   und weil ich schon beim Thema Bücher bin: kennt jemand das Buch  Die zweite Chance. Von Katharina von der Leyen? Ist das vernünftig und mit Verstand?   Ich wünsch euch einen schönen Abend und bis dann🙋🏻‍♀️

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • unbedingt daraufklicken Bitte

      Sehr geehrte Leute da draußen, ich habe ein Problem wo ich eure Hilfe brauche: Also ich habe keinen Hund. Und jetzt fragt ihr euch bestimmt: Hä warum hast du dich dann hier angemeldet? Also ich würde furchtbar gerne einen Hund haben (ich mein ich habe nicht mal ein Handy und ziehe den Hund dem Handy vor) aber meine Eltern sind strikt dagegen. Und jetzt kommt ihr  ins Spiel könnt ihr mir Argumente nennen die sie überzeugen könnten und auch noch Vor- und Nachteile eines Hundes nennen könnt (damit meine ich auch Probleme die im Alltag und z.B bei Reisen). Und bitte vergeßt nicht halt das mit dem Reisen zu erwähnen weil wir halt jede Sommerferien wegfahren... (Also ich möchte halt auch einen Kleinen Hund z.B eine Toy Pudel) Danke im Vorraus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • unbedingt daraufklicken Bitte

      Sehr geehrte Leute da draußen, ich habe ein Problem wo ich eure Hilfe brauche: Also ich habe keinen Hund. Und jetzt fragt ihr euch bestimmt: Hä warum hast du dich dann hier angemeldet? Also ich würde furchtbar gerne einen Hund haben (ich mein ich habe nicht mal ein Handy und ziehe den Hund dem Handy vor) aber meine Eltern sind strikt dagegen. Und jetzt kommt ihr  ins Spiel könnt ihr mir Argumente nennen die sie überzeugen könnten und auch noch Vor- und Nachteile eines Hundes nennen könnt (damit meine ich auch Probleme die im Alltag und z.B bei Reisen). Und bitte vergeßt nicht halt das mit dem Reisen zu erwähnen weil wir halt jede Sommerferien wegfahren... (Also ich möchte halt auch einen Kleinen Hund z.B eine Toy Pudel) Danke im Vorraus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ich Bitte um Eure Gedanken

      Hallo Ihr Lieben,    Kurz zu uns, ich bin 39 und have 2 Hundemischlingsdamen im Alter von 10 und 12. Um Emma die 12 Jährige Dackelschäferhunddame geht es. Am Donnerstag morgen nach dem Gassi gehen hat sie sich immer an ihrer Scheide geschleckt und habe ich ein Pfirsichkern grosses eckliges Ding in ihrer Scheide entdeckt. Voller Panik hab ich einen Termin beim TA gemacht. Als wir um galb 12 dort waren, war es nicht mehr zu sehen. Untersuchungsergebnis, Herz super, knötchen an der Milchleiste, Lunge nicht so gut. Und an der Scheide konnte sie nichts ertasten(seit dem blutet es bis heute leicht). Habe ein Mittel bekommen das die Hormone runter fahren da sie kurz vorher läufig war und eine Halskrause damit sie nicht an ihrer Scheide leckt. Termin für 1 Woche später bekommen.  Am nächsten Tag war ich nochmal dort weil die Halskrause zu klein war und sie sich noch lecken konnte. Als ich gesagt hatte das ich nach dem Stuhlgang von Emma das Ding wieder gesehen habe, sollten wir nochmal in den Behandlungsraum. Sie hat dann nochmal Untersucht. Sie sagte es wäre eine Scheidentumor. Kann das ein Arzt sehen ohne Biopsie?    Sie sagte ich soll mir Gedanken um eine Op machen oder einschläfern. Wenn es ihr Hund wäre würde sie einschläfern da sie schon 12 ist.  Wenn Op müsste sie Kastrieren, die Milchleisten raus und den Tumor raus.   Ich bin total fertig. Auser das Emma schnell auser Atem ist und viel hechelt merkt man ihr nichts an. Waren gestern im Wald, sie hat wie immer mit ihren Tannezapfen gespielt.    Morgen wird die Lunge geröngt.   Wenn da Metastasen zu sehen sind ist die Op wohl hinfällig aber gleich einschläfern lassen deswegen?  Die Ärztin sagte aber auch man kann sie doch dann nicht die ganze Zeit mit der Halskrause rum laufen lassen.   Ich hatte eine Pudeldame sie wurde 15 trotz Herzproblemen, als es soweit war habe ich es ihr an den Augen angesehen. Bei der Emma sieht man das es ihr Momentan gut geht.   Ich bin einfach fix und fertig und nur am heulen.  Was denkt ihr? Hat jemand schon solche Erfahrung gemacht? 

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.