Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tato

Welcher preiswerte Dogscooter?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

in ein paar Wochen soll ein Dogscooter angeschafft werden. Zuerst für unsere Kleine (14kg) zum Nebenbeilaufen und später für unsere Große (24kg) zum Ziehen.

Wir werden nicht groß Querfeldein fahren, aber ich werde bei der Kleinen mittreten müssen und bei der Großen sind mir gute Bremsen wichtig.

Alle Beteiligten sind absolute Anfänger. Daher will ich keine 500 Euro ausgeben und gebraucht sind auch keine aufzutreiben...

20+20 Zoll mit V-Brake, Schutzblech und Schnellspanner vorn (vielleicht ganz praktisch, wenn ich den Scooter im Auto transportieren möchte

https://www.boc24.de/produkt/City-Roller-20-Zoll-mit-V-Bremse____71065.html

20+16 Zoll mit V-Brake und Schutzblech

http://meintretroller.de/Touren-Roller/Master-Sport-20-16.html

20+12 Zoll mit V-Brake, das preiswerteste Modell

http://www.amazon.de/City-Line-Superior-Scooter-Roller-Tretroller/dp/B002USFAIW/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1358619072&sr=8-6

Der hat bessere Bremsen(?), ist aber teurer:

20+16 Zoll mit Scheibenbremse

http://www.amazon.de/Yedoo-Tretroller-Mezeq-black-Disc-brake/dp/B00481I9DM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1358619180&sr=8-1

Welcher Roller wäre das beste Modell anhand der Eckdaten?

Gibt es weitere Alternativen in dieser Preisklasse?

Wäre super, wenn jemand uns einen Kauf-Tipp geben kann...

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ohne mir jetzt die Angebote alle angesehen zu haben: Es ist immer schwierig, das aus der Ferne zu beurteilen und im I-net zu kaufen, ohne es ausprobieren zu können. Es kommt auch auf die Strecken an, die Du fahren willst, sind das gemäßigte Wege oder willst Du auch mal downhill durch die Botanik brettern? Dann würde ich zu etwas Stabilerem mit Cross-Reifen und einer sehr guten Bremse raten. Und Augen auf, es gibt immer wieder gebrauchte Tretroller oder Nachlässe auf Auslaufmodelle bei den einschlägigen Händlern. Ich habe mich im vergangenen Vierteljahr intensiv mit dem Thema befasst und kann Dir das Tretrollerforum auf Runners World empfehlen. Dort habe ich auch meinen gebrauchten Roller gefunden und das ist ein Superteil!!!

Hier im Forum sind auch einige Rollerfahrer, die werden sich auch noch melden, denke ich :winken:

Viel Glück bei der Suche, es macht einen Riesenspaß!

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, bei der großen Fahrradkette kann ich vorbeischauen, aber ob sie den Roller auch vorrätig haben? Händler wüsste ich hier in der Nähe keine, daher fehlt einfach der Vergleich und es bleibt mir eigentlich nur der blinde Kauf und ggf. die Rückgabe.

Wir fahren auf gemäßigten Strecken und keinesfalls Downhill.

Danke für den Tipp mit dem Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonst kannst ja dort mal schauen, es gibt im Marktbereich einen Beitrag, in dem User in ganz D ihre Roller zum Testen anbieten. Vielleicht wohnt da jemand in Deiner Nähe und lässt Dich sein Gefährt ausprobieren. Die meisten haben eh mehrere, scheint süchtig zu machen ;)

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Roller von BOC24 habe ich auch und er fährt sich sehr gut.

Schade, dass Du so weit weg wohnst, denn sonst hätte ich ihn Dir gerne zum Probefahren zur Vergüngung gestellt.

Da ich ihn fast gar nicht mehr nutze(Krankheits bedingt) steht er nur noch in der Garage. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Scooter mit 20 Zoll Reifen würde ich nie kaufen, das ist mir viel zu unsicher.

28 Zoll Reifen sollten es vorne schon sein.

Gerade am Anfang finde ich persönlich was sicheres entspannter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dir auch zu einem Größeren Vorderrad raten, damit hat es dein Hund auch beim ziehen nocht so schwer. Ansonsten habe ich meinen auch über das Tretrollerprtal von Runnersworld gebraucht gekauft. genau wie Gaby. Die sind sehr entt und immer bereit zu helfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich jetzt für den Roller von BOC entschieden. Konnte ihn probefahren, muss ihn nicht erst zusammenbauen und hab nen Ansprechpartner vor Ort. Es sind zwei Schutzbleche vorhanden, die Bremsen machen einen guten Eindruck und der Schnellspanner erwies sich für den Transport als unumgänglich.

Jetzt warte ich bis es wieder schnee- und eisfrei ist, um den Roller einzufahren. Bald werde ich dann mit der Kleinen fahren, die das Rad schon kennt und weniger impulsiv ist. Bei 14kg läuft sie am Bauchgurt, da sie nicht ziehen soll. Mit der Großen muss ich noch etwas üben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, heute war das Wetter passend für eine erste kleine Runde.

Ich wollte den Roller eigentlich nur schieben, damit sich die Kleine daran gewöhnt. Sie ging sofort gelassen neben dem Roller, daher klemmte ich die Leine recht bald an den Bauchgurt. Ein paar Meter weiter fuhr ich zaghaft los. Was soll ich sagen, sie ist ein Naturtalent. :D Im Gegensatz zum Fahrrad zog sie kein bisschen, sondern lief brav an lockerer Leine neben dem Roller. Mit 14kg will ich sie nicht ziehen lassen. Die Signale "Stop", "Auto" und "rechts ran" funktionieren auch auf dem Roller super, so dass Auto, LKW und Hofhund kein Problem darstellten. Wir sind eine kleine Runde gefahren / gelaufen, haben eine Schnüffelpause eingelegt und sind zurückgerollert.

Der niedrige Schwerpunkt und die Möglichkeit sofort absteigen zu können ist wesentlich angenehmer als auf dem Rad. Zudem passt der Roller in den Flur und ist leichter zur Hand.

Bald ist dann auch die Große dran...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Dann viel Spaß. Ich finde es immer cool mit Roller. Ich musste leider bei vier Huskys auf einen Vierrad-Trainingswagen umsteigen. Das Rollergefühl vermisse ich immer ein wenig.

Edit: "Leider" ist natürlich nicht angebracht. Ich wollte es ja so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.