Jump to content
Hundeforum Der Hund
Schnieps

Wer füttert ohne Gemüse/Obst?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich muss das jetzt mal loswerden: seit Nov 12 barfe ich mein Schäfi mit der Einschränkung, dass sie kein Rind verträgt und ich deshalb Geflügel, Lamm und Pferd nehme. Ich habe brav Gemüse püriert (allerdings gedünstetes) und mußte beobachten, dass es unverdaut wieder ausgeschieden wird. Auch getrocknetes Gemüse (ich habe noch Reste) erleidet das gleiche Schicksal. Obst wird nicht gerne gefressen.

Also habe ich, auch bei Verdacht auf Giardien, KH komplett weggelassen und siehe da, Hund superfit und Output schön geformt. Als ich dann wieder etwas getrocknetes Gemüse gegeben habe, bzw Fleischdose, wo Gemüse drin war, hatte sie wieder Schleimabsatz im Kot (die Probe auf Parasiten war negativ).

Jetzt bekommt sie nur noch Fleisch, Fleischknochen und Innereien, ab und zu Hüttenkäse und Ei, ab und zu Pansen vom Lamm. Manchmal Putenbrühe und ab zu Reis oder Kartoffel, weils halt schmeckt und sättigt. Für den Urlaub werde ich auf hochwertige Fleischdosen umsteigen.

Und weil man wegen der ganzen Vitamine und Mineralien dann doch ein schlechtes Gewissen hat, gibts 1x täglich Mineral-und Gemüsepulver (das verträgt sie gut) ins Futter. :Oo

Im I-Net steht von einer Wolfsforscherin, dass sie in all den Jahren der Beobachtung noch NIE gesehen hat, dass ein Wolf den Mageninhalt gefressen hat....der Magen blieb meistens übrig..?!?

Also mach ich mir keinen Stress mehr wegen Pansen oder Blättermagen, wenn es hat dann hats, sonst halt nicht. Und Gemüse kann ein Hund wohl nur verdauen, wenn es wie im Magen fermentiert wurde, oder bei mind. 190° 25 min gebacken wurde....naja, dafür, dass sie es nicht braucht, ist mir das schon zu viel Aufwand.

So, liebe Grüße und jetzt seid ihr dran... :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woran erkennst du denn, dass das pürierte Gemüse unverdaut ausgeschieden wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau die Frage kam mir auch auf. Denn wenns püriert ist dann is es Brei ud wie willst du das erkennen? Nen Maiskorn im ganzen würde ich jetzt noch nachvollziehen können ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ganze Maiskörner habe ich auch schon "gefunden" ;)

Mal abgesehen davon, dass mein Hund eh Fressprobleme hat - aber mit sowas hab ich GsD keine Probleme!

Er hat schon immer alles vertragen, ob alles zusammen gemixt oder nicht, da ist er zum Glück, wenn er denn mal frisst, total schmerzfrei :)

Soweit ich weiß - nun ist die Ernährungswissenschaft bei Hunden aber eine mittlerweile extrem trickige Wissenschaft geworden - ist es für einen Hund nicht gesund, rein und pur Fleisch zu erhalten - auf die Dauer gesehen, das kann zu Nieren - und Leberschädigung führen.

Soll heißen, wenn Dein Hund eventuell Flocken verträgt, es gibt ja Reisflocken oder Vollkornflocken von Vollmers - dann versuch das doch mal, schaden kannst Du Deinem Hund nicht.

Wenn Du magst, ich habe soviele Flocken hier , würde Dir was abpacken und zuschicken, dann brauchst Du nicht extra zu kaufen, sondern kannst völlig entspannt testen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du doch auf Wolfsforscher beziehst solltest aber auch nicht regelmässig füttern.

Unsere Hunde bekommen zu eiweissreiches Fleisch mittlerweile.

ich füttere mittlerweile sogar 60/40, weil ich der Meinung bin das viele Allergien durch zu eiweissreiches Fleisch kommt.

Wölfe fressen in der freien Natur evtl. keinen Mageninhalt, dafür aber Wurzeln etc. und vorallem bekommen sie nicht täglich was zu fressen.

Wenn du nur Fleisch füttern möchtest würde ich auf jeden Fall regelmässig mit Blättermagen und Pansen mit Inhalt füttern. Von wo sollen sonst Kohlenhydrate kommen.

Reine Fleischfütterung halte ich für nicht artgerecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns gibt es Gemüse vorallem deshalb um Rohfasern und Ballaststoffe zu liefern. Rohfasern machen es für die Verdauung einfacher. Fleisch wird schwer verdaut und bei uns zumindest wird der Kot auch sehr fest und minimalistisch. Nur durch die Zugabe von etwas Gemüse funktioniert das wirklich besser. Wegen der Vitamine bekommt hier jedenfalls kein Hund Gemüse, Obst auch nur weil es soooo lecker ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Im I-Net steht von einer Wolfsforscherin, dass sie in all den Jahren der Beobachtung noch NIE gesehen hat, dass ein Wolf den Mageninhalt gefressen hat....der Magen blieb meistens übrig..?!?

Man sollte mal langsam davon abkommen ständig Wölfe mit Hunden zu vergleichen. Diese Vergleiche halten nicht Stand. Selbstverständlich gibt es Parallelen. Aber wenn ich meine eigenen Kinder ernähre schau ich doch auch nicht was Affen fressen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Aber wenn ich meine eigenen Kinder ernähre schau ich doch auch nicht was Affen fressen...

Wenn ich mir angucke, was Kinder heutzutage teilweise essen, wäre das vielleicht gar nicht mal so verkehrt :D

*hust*

Sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem Argument kann ich leider nicht widersprechen.

Originalbeitrag
Originalbeitrag

Aber wenn ich meine eigenen Kinder ernähre schau ich doch auch nicht was Affen fressen...

Wenn ich mir angucke, was Kinder heutzutage teilweise essen, wäre das vielleicht gar nicht mal so verkehrt :D

*hust*

Sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt hab ich mich an meinen Cashews verschluckt :motz::motz:

:D:D:respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.