Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wallace

BARF und Trockenfutter gleichzeitig?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich BARFe meinen Welpen, wie das auch schon die Züchterin gemacht hat. Allerdings gebe ich nur 3/4 der täglichen Energiezufuhr in Form von Rohfutter. 1/4 gebe ich normales TR über den Tag verteilt, als leckerlie und bei Übungungen.

Jetzt habe ich gelesen, dass man nicht Rohfutter und TR mischen sollte aber ohne Begründung. Habe bisher auch noch nichts näheres Gefunden. Weiss jemand warum man nicht mischen sollte, oder ob das doch egal ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich ist es egal, solange der Hund keine (Verdauungs-)Probleme damit hat.

Aufgrund der unterschiedlichen Verdauungszeiten würde ich roh und Trockenfutter nicht in einer Mahlzeit geben - das kann zu Störungen führen, muß aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt sehr unterschiedliche Meinungen - das Fleisch wird vom Körper besser aufgenommen, das Trockenfutter dauert eben ne Weile, bis es von der Säure aufgespalten worden ist, also verschiedene "Blähzeiten" usw.

Nur mal sehr grob umrissen.

Wenn Du allerdings siehst, dass Dein Hund es gut verträgt - und das kannst nur Du entscheiden ;) - dann mach doch damit weiter :think:

Habe das bei Joss auch schon immer so gehandhabt: Er wird überwiegend roh gefüttert, manchmal packe ich aber auch Trockenfutter in den Napf, er bekommt Trockenfutter in seinen Dummy - und wenn ich ein WE mal unterwegs bin, dann stelle ich nicht groß um, sondern dann bekommt er einfach Trockenfutter anstatt Fleisch.

Achte auf Deinen Hund und schau, was er Dir "sagt" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Theorie ist, daß Frisches und Trockenfutter unterschiedliche Verdauungszeiten hat und der Magen Probleme kriegt, wenn beides gleichzeitig verarbeitet werden muß.

In der Praxis vertragen das aber viele Hunde ganz prima. Meine auch. Wenn Dein Hund keine Verdauungsstörungen zeigt, dann bleib ruhig dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es heisst immer, die Verdauungszeiten wären zu verschieden, das sind sie aber ja bei den unterschiedlichen Bestandteilen einer Rohfütterung auch.

Ich persönlich hatte noch nie einen Hund, der damit Schwierigkeiten hatte, das mag aber bei einem sehr empfindlichen Hund anders sein.

Hier werden die Hunde auch zum grössten Teil roh gefüttert (zumindest das Fleisch ist roh), aber der Rest ist wild durcheinander, da gibt es mal eine Mahlzeit TF, mal Dose oder auch mal das, was von uns übrig bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke solang du das nur als Leckerlie übern Tag verteilt fütterst sollte es da keine Probleme geben, machen sehr viele Barfer so.

Problematisch find ich es nur, wenn man in kurzen Zeitabständen erst roh dann barf füttert. Da würde ich schon ne geraume Zeit warten bis die erste Mahlzeit weitestgehend verdaut is (minimum 6 Std.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund bekommt derzeit noch 3 Mahlzeiten am Tag, da erst 5,5 Monate alt. Morgens und Abends BARF, mittags Trockenfutter von Wolfsblut. Klappt prima, keinerlei Probleme mit Verdauung.

Gruß Mary

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich denke solang du das nur als Leckerlie übern Tag verteilt fütterst sollte es da keine Probleme geben, machen sehr viele Barfer so.

Problematisch find ich es nur, wenn man in kurzen Zeitabständen erst roh dann barf füttert. Da würde ich schon ne geraume Zeit warten bis die erste Mahlzeit weitestgehend verdaut is (minimum 6 Std.)

Äh...ja.... ;):zunge::zunge::zunge:

Meine bekommen auch mal Fleisch und Trockenfutter zusammen... zumindest meine Bande hat mit unterschiedlichen Verdauungszeiten (die es beim Menschen genauso gibt, keiner ist deswegen erst die Nudeln und dann nach Stunden die Hackfleisch-Soße ;) ) keine Probleme :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab es leider schon erlebt wie ein Hund deswegen an Magendrehung einging. Wenns eure vertragen ist das doch super. Ich persönlich würde es eben wegen der Erlebnisse nicht so handhaben. Reine Vorsichtsmaßnahme meinerseits.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fütterst Du Dein Barf denn nicht roh? ;)

(Lies Dir Deinen Text mal genau durch ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

      Hallo!   Ich barfe meine Hündin seit etwa 1 ½ Jahren. Sie erhält Fleisch und Gemüse in einem Verhältnis von 75:25. Sie erhält überwiegend Rindermuskelfleisch, aber auch 1x die Woche Lachs sowie ab und zu Lamm und Wild.   In ihrer Gassigruppe wurde mir berichtet, dass sie sehr hyperaktiv ist und schnell speichelt und allgemein, sie schnell aufdreht.   Sie ist fast 4 Jahre alt und ein Cockerspaniel-Mädchen (kastriert). Bei mir ist sie auch immer etwas zappelig.  

      in BARF - Rohfütterung

    • ALDI Süd Trockenfutter Romeo

      Hallo Zusammen,   nach ständigem Googl und alten Testberichten möchte ich mal fragen ob einer Erfahrung mit dem Futter gemacht hat. Um eins direkt klarzustellen, mir geht es nicht um billig zu füttern!!!  Bis jetzt bekommt unserer Belcando Puppy   Lg

      in Hundefutter

    • Test Barf-Menü 2019

      Da wird mir beim Lesen schon schlecht und ich frage mich zum wiederholten Male, unter welchen Testkriterien hier gewertet wird...   Hauptsache, der Zuckergehalt stimmt... 😩

      in Hundefutter

    • BARF - Was man wissen sollte

      BARF - Eine Einführung Eine hilfreiche und umfassende Einführung über die Rohfütterung ist über unsere Wissensdatenbank zu erreichen. Ein herzlicher Dank geht an den Autor Iris Mende, die sich sehr viel Mühe gemacht hat das Thema ganz neutral aufzuarbeiten. -> BARF - Einführung und Analyse Der Artikel steht auch direkt hier, erweitert um alle Quellenangaben, zum Download druckoptimiert im PDF - Format bereit. BARF - Eine Einführung und Analyse.pdf

      in BARF - Rohfütterung

    • Versand, wo bestellt ihr euer Barf für Junghunde

      Hallo ihr Lieben, wir hatten in der Vergangenheit Barf online bestellt, waren jedoch von der Qualität nicht überzeugt. Im heimischen Tiershop gibt es Barf für ausgewachsene Hunde. Die Zusammensetzung ist sehr gut.  Ich möchte jetzt jedoch auch unsere kleine Dame (teil)barfen: 16 Wochen alt, Labbi - Rotti Mix und 8,7 kg leicht. Sie ist ein richtig schlechter Futterverwerter. Was oben rein geht, geht unten 6 - 8 mal am Tag wieder raus.  Jetzt suche ich nach einem Shop, der Barf auch

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.