Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Herdenschutzhunde: Vom Herdenbewacher zum Familienbegleiter - Petra Krivy

Empfohlene Beiträge

Ein schönes Buch mit viel Infos über Herdenschutzhunde... Gelesen, für gut befunden und nun würde ich es leihweise auf die Reise schicken, falls jemand Bedarf hat... Einfach PN an mich mit der Adresse :)

http://www.amazon.de/Herdenschutzhunde-Herdenbewacher-Familienbegleiter-Aufzucht-Erziehung/dp/3440097498/ref=sr_1_5?s=books&ie=UTF8&qid=1358870935&sr=1-5

Liebe Grüße,

Openmind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Herdenschutzhunde zwischen Faszination und Albtraum

      Lesenwerter Artikel, finde ich.   http://www.wuff.eu/wp/herdenschutzhunde-zwischen-faszination-und-albtraum/   Kleiner Auszug:    

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Die Bedürfnisse der Herdenschutzhunde

      Ein sehr lesenwerter Artikel von Mirjam Cordt, die das Bild des eigenständigen Herdenschutzhundes, der alleine auf einem Schrottplatz mit seiner Wachtätigkeit voll ausgefüllt wäre, gerade rückt. Auch HSH gehen innige Beziehungen mit Menschen ein und sind mit nichten alleine glücklich: http://www.dog-inform.de/wp-content/uploads/2015/10/HSH_als_arbeitender_HSH_Teil_2.pdf

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Herdenschutzhunde - Vom Alptraum zur Leidenschaft mit Eleonore Rösner

      Herdenschutzhunde - Vom Alptraum zur Leidenschaft Seminar: Herdenschutzhunde – vom Alptraum zur Leidenschaft   Datum: 30 - 31. 05.2015 Samstag: 10:00 – 17:00 Uhr Sonntag: 10:00 – 16:00 Uhr
        Dozentin: Eleonore Rösner Ort: Neuendeich bei Hamburg   Zielgruppe: Alle interessierten HundehalterInnen, insbesondere Herdenschutzhunde-Besitzer   Vom Grundwissen über Herdenschutzhunde, ihren Eigenschaften und ihrem Verhalten bis hin zu einem wachsamen Familienmitglied. Seit mehr als 10 Jahren lebt Eleonore Rösner mit Herdenschutzhunden aller Rassen zusammen. Bevor diese Vorliebe zur Leidenschaft wurde, musste sie völlig umdenken und ihr Wissen über Hunde neu erlernen. Kalle Kangal war der erste Lehrer im Crash Kurs über Herdenschutzhunde. Als Tierheimleiterin und Vorsitzende von Herdenschutzhund-Service e.V. kamen im Laufe der Jahre viele verhaltensauffällige Herdenschutzhunde in die Obhut von Eleonore Rösner. Rasse typische Merkmale und selbst erlerntes Fehlverhalten, sowie falsche Anleitung von Haltern führten häufig zur Abgabe der Hunde. Damit dies nicht geschieht, teilt Eleonore Rösner gern ihr Wissen mit Menschen, die sich für Herdenschutzhunde interessieren.
        Themen:   Grundwissen über Herdenschutzhunde Eigenschaften von Herdenschutzhunden verschiedene Rassen und ihre Besonderheiten Unterschied Arbeitshund /Familienhund Ansprüche von Herdenschutzhunden Ansprüche an den Halter, Umfeld Gesundheit von Herdenschutzhunden   Erziehung von Herdenschutzhunden Auswahl der Rasse, Welpe, Züchter Grundschule für Herdenschutzhunde (bis 8 Monate) Realschule für Herdenschutzhunde (bis 18 Monate) Gymnasium für Herdenschutzhunde ( ab 20 Monate bis.....) Am zweiten Tag erläutert Eleonore anhand von zwei praktischen Beispielen den Umgang mit Problemverhalten bei Herdenschutzhunden.     Hinweise: Hunde dürfen gerne zu diesem Seminar mitgebracht werden, nehmen aber nicht aktiv teil! Die Themen werden größtenteils in Theorie behandelt, was für einen Hund evtl. etwas langweilig sein könnte. Natürlich machen wir aber auch zwischendurch Pausen und eine Mittagspause von 1 Stunde. Wir haben zwar einen 100 qm2 großen Seminarraum aber für 20 ausgewachsene Herdenschutzhunde wird es auch hier zu eng. Sollte es zu Problemen unter den Hunden kommen, müssen einige Tiere auch zeitweise mal im Auto warten können. Bitte sprechen Sie mich bei Fragen an.   Mindestens 12 und maximal 20 TeilnehmerInnen

      Kosten: Teilnahme 185 € pro Person
      zzgl. Übernachtung und Verpflegung   Veranstaltungsort: Hunde-Hof
      Schlickburg 14 25436 Neuendeich   Dozentin: Eleonore Rösner (Leiterin der Pflegestation vom Verein Herdenschutzhund-Service e. V.) sind fast alle Facetten von verhaltensauffälligen Herdenschutzhunden bekannt. Nach mehr als 10 Jahren in der praktischen Arbeit mit fast allen Rassen von Herdenschutzhunden, ist Frau Rösner immer noch fasziniert von den Charaktereigenschaften dieser einmaligen Hunde. Gerne gibt sie ihre gesammelten Erfahrungen an interessierte Menschen weiter und verhilft im Rahmen der Möglichkeiten Tierheiminsassen zu einem neuen Zuhause.   Anmeldung hier

      in Seminare & Termine

    • Alles rund um Hüte- und Herdenschutzhunde mit Gerd Leder in Hildesheim am 22./23. März 2014

      [lh] Veranstalter: DogTimes - Schule für Menschen mit Hund Anschrift: Am Mastberg, 31137 Hildesheim Kontaktinfo: http://www.dogtimes.de/anmelden/ Datum: 22. und 23. März 2014 Beginn: 10.00 Uhr Preis: 150,- Euro Anmeldeschluss: 02. März 2014 Website: http://www.hundezeiten.net/viewtopic.php?f=22&t=4732 [/lh]Weitere Informationen: Wochenend-Seminar mit Gerd Leder Border, Aussie & Co. – Alles rund um Hüte- und Herdenschutzhunde Obwohl die Schäferei aus unserem Land nur noch selten zu finden ist, nimmt die Anzahl der Hütehunde stetig zu. Border Collies, Australian Shepherds, Bearded Collies, Cattle Dogs, altdeutsche Hütehunde und auch andere Vertreter dieser Hundetypen sind aus dem heutigen Straßenbild kaum noch wegzudenken. Ihnen wird ein sanftmütiger Charakter und eine starke Bindung an den Menschen sowie eine generell gute Ausbildbarkeit zugeschrieben. Unter dem Sammelbegriff „Treib- und Hütehunde“ vereint die FCI all diese Rassen, obwohl sie sich im Charakter ebenso unterscheiden, wie in ihrem Aussehen und ihrer Arbeitsweise. Immer häufiger tauchen in Deutschland ebenfalls Vertreter der sogenannten Herdenschutzhunde auf. Oft wird bei der Anschaffung ihr äußeres Erscheinungsbild hervorgehoben, welches an einen kuschligen Teddybären erinnert. Ihre ruhige und sanfte Art scheinen sie zum hervorragenden Familienhund zu qualifizieren. Dass sie laut der einschlägigen Literatur über keinerlei Jagdtrieb verfügen und ansonsten als sanftmütiger Beschützer beschrieben werden, verstärkt diesen Eindruck noch In diesen beiden Seminartagen nähern wir uns diesen Hunden über Ihre verschiedenen ursprünglichen Einsatzgebiete. Wir betrachten Schäferhunde, Border Collies, altdeutsche Hütehunde wie den Harzer Fuchs, Herdenschutzhunde und andere Rassen anhand mitgebrachter Videosequenzen bei ihrer Arbeit. Ausgehend von diesen Beobachtungen widmen wir uns der Frage, ob wirklich jeder Hütehund für jede Art des Hundesports geeignet ist und worauf man sich einlässt, wenn man das Zusammenleben mit einem Herdenschutzhund beschließt. Eventuell daraus resultierende Probleme werden genauso erörtert, wie Beschäftigungs- und Auslastungsmöglichkeiten aufgezeigt. Termin: Samstag /Sonntag 22. / 23. März 2014 Tag 1: 10:00 - ca. 16:30 Uhr inkl. Pause Tag 2: 10:00 - ca. 16:00 Uhr inkl. Pause Ort: Trainingsgelände des SV-OG West, Am Mastberg, 31137 Hildesheim-Himmelsthür Seminargebühr: 150,- Euro exklusive Verpflegung / Übernachtung Anfragen und Anmeldungen bitte unter „www.dogtimes.de/Anmeldung“ Ich freue mich schon sehr auf dieses Seminar

      in Seminare & Termine

    • Jagdverhalten 25.05. und 26.05.2013 mit Petra Führmann

      [lh] Veranstalter: Hundeschule Petershagen Anschrift: 32469 Petershagen Kontaktinfo: Hundeschule Petershagen Datum: 25.05. und 26.05.2013 Beginn: 10 Uhr Preis: Je Teilnehmer mit Hund 160 € Je Teilnehmer ohne Hund 120 € Anmeldeschluss: 05.05.2013 Website: http://www.hundeschule-petershagen.de [/lh]Weitere Informationen: Will er noch spielen oder jagt er schon? Vielleicht hütet er ja auch "nur"? Gründe und Lösungsmöglichkeiten wollen wir in diesem Seminar gemeinsam mit den Buchautorinnen Petra Führmann und Iris Franzke erarbeiten. Superleckerchen, Umorientierungssignal oder doch lieber Persönlichkeit? Die derzeit angebotenen Methoden lassen den Hundebesitzer oft ratlos zurück. Wichtig ist erst einmal eine Bestandsaufnahme: Wie jagt der Hund (Sichtjäger, Spurensucher oder etwa doch Hüter?)? Wie oft und in welcher Form hatte er bereits Erfolg? Daran schließt sich die Erstellung eines sinnvollen - und vor allem umsetzbaren - Trainingsplans. Die ersten Schritte dazu zeigen wir Ihnen - auch praktisch. Petra Führmann Hundetrainerin und Verhaltensberaterin und Autorin mehre Fachbücher „Hund“ so wie Leiterin der Hundeschule Aschaffenburg . Iris Franzke, Hundetrainer und Leiterin der Hundeschule Aschaffenburg ANGEBOT HOME GALERIE

      in Seminare & Termine


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.