Jump to content
Hundeforum Der Hund
Joss the Dog

Läufige Hündin in den Stehtagen - kein Problem :)

Empfohlene Beiträge

Nur mal so im Allgemeinen:

Der Umgang mit Stress ist doch eh ein Teil der Hundeausbildung, oder nicht?

Wir üben Frustrationstoleranz und Impulskontrolle um nur zwei Stichwörter zu nennen.

Das ist doch auch Stress! Aber in dosierter Form...

Daher finde ich es richtig und auch wichtig, in kontrollierbaren Situationen (wie hier absolut gegeben) den Stress "Läufigkeit" dosiert zu üben. Dies gilt solwohl für die Hündin, als auch den Rüden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Silvi, ich erblasse vor Neid. Hoffentlich kann mein Hütetier das auch mal so locker hinnehmen. :)

Egal ob hier oder bei anderen Themen. Man kann doch immer nur die eigenen oder gut bekannten Hunde beurteilen und ob etwas leichtsinnig ist oder nicht, das ist in meinen Augen erst einzuschätzen wenn man dabei war oder die Beteiligten wenigstens sehr gut kennt.

Hab auch grad so nen Fall. Wenn auch anderes Thema.

Dass da dann teilweise (siehe den editierten Beitrag und nur auf diesen beziehe ich mich gerade!) unterste Schubladen geöffnet werden, find ich immer ziemlich schade...

Hmmm, ich muß heut abend mal fragen wie das mit läufigen Hunden bei uns in der Hundeschule ist. Alles in allem fände ich es sehr gut wenn wir lernen, wie wir damit am besten umgehen. Schaden kann das auf keinen Fall! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich als Halterin einer Hündin möchte ja auch gerne lernen, wie mit evtl. aufdringlichen Rüden umzugehen ist. Weil auf eine einsame Insel ziehe ich wegen Läufigkeit nicht... :D

(Jacki ist ja kastiert, dieses Problem habe ich also nicht mehr.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh - und bevor das noch jemand aufgreift: Wäre es schiefgegangen, ich hätte sie persönlich zu meiner TÄ gefahren , um die Spritze verabreichen zu lassen, die natürlich auf meine Rechnung gegangen wäre.

Das finde ich schon eine sehr - gelinde gesagt - lockere Einstellung!

So ohne ist ja diese Spritze auch nicht!

Und 2 Hunde auf eine läufige Hündin aufreiten zu lassen, weil es ja so lustig ist,

ok - Hauptsache tolle Bilder! :Oo

Und wie schon gesagt - das Verhalten deines Rüden kann umschlagen -

aber ich vergaß, es gibt ja die Spritze danach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Marcolino: Wir waren auch alle völlig von den Socken, ich hatte Skrollan als das passierte ja schon einige Jährchen (also auch schon einige Läufigkeiten) und bis dato nie so eine Situation.... Das war unter Garantie so abgesprochen - total ausgetrixt..... So was passiert mir nie wieder -jetzt sind sie endgültig durchschaut, völlig durchtrieben diese Viecher :D

Allerdings war das mit dieser Spritze in der Situation natürlich die beste Lösung aber gut ist das für die Hündin def. nicht!!!!!!! Und ich würde das auch nie leichtfertig darauf ankommen lassen mit dem Wissen, daß es das Ding ja gibt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh!

"Ich habe sonst keine Probleme - Davinia", auf Dich habe ich gewartet :)

Danke für Deinen Beitrag, er ist so ausgefallen, wie ich es von Dir gedacht habe - köstlich =)

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil - und damit meine ich das sinngemäße Lesen, welches beinhaltet, nicht nur die Buchstaben zu lesen, sondern auch den Sinn dahinter zu verstehen.

Ich sehe es übrigens nicht als lockere Einstellung, sondern als absolutes Verantwortungsbewusstsein, so zu handeln, dass eine solche Handlungsweise ( Spritze ) NICHT nötig wird - ich glaube, ich habe es ausführlich genug bereits in vorangegangene Beiträgen erläutert.

Und wie schon gesagt - ich weiß, dass das Verhalten meines Rüden umschlagen kann - deshalb war ICH ja aufmerksam - eine Eigenschaft, die Dir zu fehlen scheint :D

Natürlich haben wir alle um die Hunde herum gestanden und sie noch durch Zuruf und Klatschen angefeuert, sich gegenseitig zu besteigen - von allein wären sie ja nie auf die Idee gekommen - damit wir alle lustige Fotos machen können - diese Fotosession ging stundenlang!!

:zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An dieser Stelle sollte mal gesagt werden, dass die "Spritze danach" eine weitere Läufigkeit und damit verbundene Blutung auslöst.

Das führt nicht nur zu Blutverlusten, sondern auch zu hormonellen Eingriffen. Ein 2. Abspritzen ist nicht mehr möglich!

Deshalb sind Probeversuche, Aufreiten lassen - ein No Go. Abgesehen davon, dass dadurch Keime eindringen können und zu gravierenden Problemen führen können.

Das Foto mit dem 3er Pack finde ich nicht lustig!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss das hier mal kurz missbrauchen.... ;) *schäm*

Junimond du musst ein paar Nachrichten löschen, kann dir keine PN schreiben :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christa - auch Dir nochmal: :Oo

Niemand fand das bisher in dem Maße lustig , wie es scheinbar unterstellt wird :Oo

Und niemand hat hier die Spritze danach propagiert :Oo

:Oo:Oo <-- Streikt dieser Smilie irgendwann, wenn man ihn zu oft benutzt? :D

Ich glaube, ich sollte mir noch ein Klettlogo machen lassen - mit "Tierquäler" :D:D

So, also nochmal ganz in Ruhe: Lesen bildet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles klar Silvie -

ich nehme alles zurück!

Joss ist der tollste Hund überhaupt, du die tollste, aufmerksamste Hundehalterin der niemalnichts passierne kann!

Schade, daß mir die Zeit zu schade ist, um jetzt viele, viele passende Smilies einzufügen! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Agression: Einst ängstliche Hündin wird übermütig

      Hallo zusammen,   wir (mein Partner(lernbereiter Hundeanfänger) und ich (der 4. Hund in meinem Leben)) haben Ende Dezember 2018 einen Straßenhund von einer Organisation aufgenommen.   Kurz zu ihr: Piña wurde uns als einjährige Hündin abgegeben, wobei der Tierarzt sie später eher auf etwa 4 Jahre geschätzt hat anhand der Zähne. Sie hat in der Organisation Welpen aufgezogen und wurde dann kastriert. Sie war etwa 6 Monate dort. Sie ist vom Wesen zunächst zurückhaltend, taut aber

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hündin leckt sich und macht Pipi! Inkontinent??

      Hallo ich habe noch nicht mit meinem Tierarzt gesprochendas mache ich aber noch. Vieleicht habt ihr aber auch shcon Ideen. Meine Leonie ist kastriert. Jetzt kommt es in immer näher werdenden Abständen vo, das sie sich stark im Genitalbereich (Scheide) leckt. Meist macht sie dabei dann auch iene kleine Menge Pipi. heute morgen war es sogar so das sie sich nicht gelekt hat und Tropfen verloren hat. Jetzt nicht merhr. Das ar noch nie sonst nur wenn sie sich neorm leckt. Dann steht sie auf und ma

      in Hundekrankheiten

    • Hündin abspritzen

      Ich brauche nochmal eure Hilfe.  Ich habe schon im Ärgerthread geschrieben muss mich aber noch korrigieren und sagen, dass sie wohl sicher gedeckt wurde. Mein Sonntag ist echt versaut.    Hier die Frage: Wie funktioniert das Abspritzen? Ich hab jetzt verschiedene Dinge gelesen. Mehrere Spritzen an bestimmten Tagen. Je früher desto besser oder doch erst später? Dann hat jemand gesagt, dass auch eine Tablette geht, wenn es ganz früh ist? Muss ich den Notdienst irre machen oder bis m

      in Gesundheit

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.