Jump to content
Hundeforum Der Hund
Joc

Sinnfreier Befehl: Bleib!

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

aufgefallen ist es mir heute bei der Verfolgung der Sendung "Der Hund oder ich". Der Befehl: Bleib!

Ich selbst habe ihn bei meiner Hündin noch nie genutzt. Wenn ich von ihr ein "Sitz" einfordere bleibt sie sitzen, solange bis ich was anderes einfordere. Vielleicht bliebe sie ja auch sitzen bis ihr das "Popöchen" anwächst. Wer weiß..., hab's nie soweit kommen lassen ;) . Das Gleiche gilt natürlich auch für "Platz", "Steh", oder sonstige Befehle.

Ich begreife den Befehl "Bleib" einfach nicht. Es heißt ja gerne: Sitz uuund bleib!

Wenn ich aber "Sitz" fordere, soll mein Hund sich setzen und zwar nicht nur für eine halbe Sekunde, sondern bis ich das "Sitz" aufhebe. Da brauche ich doch überhaupt kein "Bleib".

Wer kann es mir erklären, oder bin ich doch nur einfach doof? :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einerseits hast du Recht, dennoch nutze ich BLEIB auch. Wenn Jule auf der Couch sitzt bei mir und ich aufstehe, dann sage ich ihr BLEIB, denn wenn ich in die Küche gehe kommt sie immer mit! Hier nutze ich den Befehl schon, sonst auch weniger! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das ziemlich egal und auch von Hund zu Hund unterschiedlich. Mein Rüde z.B. dem sage ich "Sitz" und dann könnte ich einmal um den Globus laufen, der sitzt... Seine Schwester braucht ein "Bleib" sonst stellt sie die Dauer des Sitzens in Frage.

Ist das denn schlimm, ein Kommando mehr einzubauen? Ich seh da das Problem nicht so ganz.

Abgesehen davon, dass man auch ohne Sprachkommando sicherlich dem Hund ganz unbewußt per Körpersprache mitteilt dass er jetzt da bleiben soll, auch wenn man gerade weiter geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja das kenne ich auch. Dafür könnte man es tatsächlich gebrauchen. :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Sitka, das ich mir die Frage gestellt habe. Natürlich gibt es wichtigeres im Leben als den Befehl " Bleib" zu hinterfragen. Nicht für ungut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh entschuldige bitte, das ich es wage, dazu eine Meinung zu haben und die auch noch zu äußern.... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Hunden die hinterfragen ist ein Bleib schon sinnvoll.

Ich gebe das Kommando für die Körperhaltung die ich vom Hund gerne hätte, z.B. ein "Sitz" wenn ich etwas aus der Pfote puhlen möchte, oder ein "Platz" wenn ich verdeutlichen will das da auf dem Hundekissen geruht werden soll.....

Mit "Bleib" zeige ich an, das dort gewartet werden soll wo sie sich gerade befindet. Ob sie dabei steht, sitzt oder liegt ist mir wurscht.

Ich weiß, dass das bei Prüfungen in der Hundeschule genauer "erledigt" werden muß. Aber dann wird das eben so angesagt...erst Sitz/ Platz und dann bleib.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde kennen auch den Befehl Bleib, wir haben ihn im Sport eingebaut, da es dort Situationen gibt, in denen der Hund den Platz bzw. Sitzbefehl selbständig aufheben muss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mach es wie Auri und benutze bleib, wenn sie Steht, Sitz oder Platz machen, da sie dort bleiben sollen. Komme gut klar damit und meine Hunde auch. Ich denke, dass ist das wichtigste und wenn ich in der Hundeschule dafür Punkte abgezogen bekomme, dann ist das eben so, das Leben geht weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde "bleib" sinnvoller als jede Flexileine ;) aber darüber lässt sich streiten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bleib ich drauf sitzen? Was dann?

      Es geht um diesen Terrorkrümel: http://www.polar-chat.de/topic_101449.html Seit 22. Juni sitzt er hier bei uns und wartet und wartet und wartet auf Interessenten. Ich kam zu ihm über Umwegen und nahm in gefälligkeitshalber zur Pflege auf, da er mir leid tat und auch die Vorbesitzer, die vollkommen überfordert mit ihm waren und er mit dem wuseligen Umfeld. Zudem haben sie schon über zweieinhalbtausend € Tierarztkosten für ihn ausgegeben und können einfach nicht mehr. Ich war in einem "sogenann

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • (K)Ein dummer Hund - "Bleib Platz" mal anders, was tun?

      Hallooooo Mir ist da schon seit einiger Zeit was aufgefallen, für die, die meine Senfbeiträge und Erzählungen von Joss noch nicht kennen: Joss, 1 Jahr alt ( so ziemlich genau ), Groenendael - Rüde ( unkastriert ), wenns zeitlich gut läuft, dann 2mal die Woche Hundeschule / Hundeplatz, bis vor kurzem 1x die WOche Einzeltraining. Klappt alles super gut, kann ihn abrufen, kann ihn draußen ablegen lassen usw. Nun aber folgendes: Wenn ich hier zuhause rumwusele, aufräume, egal was mache, li

      in Junghunde

    • Probleme mit dem Kommando "Bleib" an der Leine

      Hallo, Ich habe ein Problem mit Quinn immer wenn ich ihn Irgendwo anbinde zusammen mit dem Kommando platz und bleib fängt er sobald ich weggehe an Aufzustehen und zu bellen auch wenn ich ihn wieder das Kommando platz und bleib gebe das Hält höchstens 5 Sekunden und es fängt wieder von vorne an Er bellt auch wenn ich ihm kein Kommando gebe das habe ich schon mal ausprobiert Allerdings hatte er keine Probleme damit wenn er ohne Leine irgendwo liegen muss und ich weggehe selbst nach 5 Minuten

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Brauche auch mal Rat zum Bleib

      Ich übe mit meiner kleinen Hündin gerade fleißig am Zurückbleiben, auch weil wir es zum Apportieren/ Spielzeug verstecken/ Minifährte usw. oft brauchen. Solange ich in Sichtweite bleibe, klappt das auch schon sehr gut, sie ist überhaupt ein sehr leichtführiger Hund und macht alles gut & gerne mit. Nur eine (förmliche) Kleinigkeit bleibt: Oft bleibt sie nicht in der zuvor eingeforderten Position.D.h. ist verlange ein Sitz und signalisiere mit der Hand und verbal "Bleib". (Das ist in uns

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kommando "Bleib"

      Hallo ihr Lieben, Mittlerweilen hat sich Lila (Meine Franz. Bulldogge) richtig gut eingelebt, und ist trotz meinen ersten Befürchtungen ( War als Jungwelpe sehr Inaktiv) zu einem richtigen Wildfang geworden *Juhu* Auch Charakterlich ist sie sehr Standfest, und vom Gemüt her, habe ich dass Gefühl, dass sie des Vaters Sennenhund imitiert hehe. Ich fange wohl am Besten damit an den Tagesablauf zu beschreiben und mit dem was sie kann oder was wir mit ihr so machen. Da bei meiner Freundin die

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.