Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
poldischatz

Ein Mops vom Mops- und Pekinesen Rassehunde-Verband auch bekannt als M.P.R.V. e.V.???

Empfohlene Beiträge

Poldi und ich haben heute einen Mops angetroffen, der ungewöhnlich agil, fitt, bewegungsfreudig und frei atmend war!!!!

Der hatte sogar genug Puste, um mit meinem Sprintkönig und Haken schlagenden Pseudo "Hasen" mitzuhalten =)

Er war aber auch schön schlank - das ist ja bei dieser Rasse nicht selbstverständlich.

Ein tolles Kerlchen -der gefiel mir sehr !!!

Ich habe natürlich die Besitzerin ausgefragt, wo sie den Prachtkerl her hat.

Sie nannte mir einen bayerischen Züchter, der im o. g. Verband züchtet.

Was sie mir sonst noch von dem Züchter erzählte, klang alles sehr positiv - aber der Verband.

Obwohl die sich ja auf ihre Flagge geschrieben haben, keine Qualzuchten mehr zu unterstützen -kann ich diesen Verein nicht einordnen.

Kann mir jemand helfen? Kennt jemand diesen Verein?

Hier der Link zum Züchter: http://www.mopszucht-vom-suiter.de/

Ich hatte mich ja schon einmal intensiv mit dem Thema Retro Mops beschäftigt. konnte mich aber mit einem Jaci-Mops nicht so recht anfreunden.

Lt. Mopsbesitzerin sind die Möpslein von dem genannten Züchter reinrassig, also ohne Mischung mit Jacis oder einer anderen Rasse.

Ich freue mich über jede Rückmeldung, danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne mich echt nicht aus mit Möpsen - aber ein gestromter Mops? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ja, das ist brindle.

Bei den Retro-Zuchten gibt es diese Farbe auch, aber bei einem Jacki oder Parson Russel bzw. deutschen Pinscher, die dort ja bekanntermaßen eingezüchtet wurden, gibt es doch keine gestromten oder irre ich mich?

Darum tippe ich auf einen Farbschlag, der beim FCI/VDH nicht anerkannt ist.

Ist jetzt nicht so meins, obwohl ich ja gestromte Boxer schön finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schade, dass auf der Website keine Stammbäume mit drauf sind (oder habe ich sie nicht gesehen?)

Aber viele der Möpse erinnern einfach sehr stark an andere Rassen! Einige haben auch seltsame Ruten, oder? Also für den Mops!

Dazu kommt: Dieser Verein besteht seit 12 Jahren! Die erwachsenen Hunde auf der verlinkten HP sind ja minstens 2 Jahre alt oder? das heißt, die haben den Mops (wenn die Hündinnin alle 2jährig in die Zucht gegangen sind!) in 5 Generationen ohne Glubschaugen, mit "normaler" Rute, ohne Plattnase und mit Taille umgezüchtet!?!?!

Na Hut ab! Das ging ja mal fix!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn 7 Deutsche sich einig sind, können sie ihren eigenen Verein gründen.

Toll, wenn sie die Zucht des Mopses verbessern konnten, nur: es sollte auch nach vollziehbar sein und da steht leider gar nichts.

Schade!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich guck mir grad die Homepage vom Verband an.

Dabei bin ich auf diesen Artikel gestossen und dort über die Bilder in der Mitte gestolpert: http://www.mprv.de/hauptmenue/qualzucht.html

Haben Kleinpudel echt solche Schädel? :???

Neee, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ja, das ist brindle.

Bei den Retro-Zuchten gibt es diese Farbe auch, aber bei einem Jacki oder Parson Russel bzw. deutschen Pinscher, die dort ja bekanntermaßen eingezüchtet wurden, gibt es doch keine gestromten oder irre ich mich?

Darum tippe ich auf einen Farbschlag, der beim FCI/VDH nicht anerkannt ist.

Ist jetzt nicht so meins, obwohl ich ja gestromte Boxer schön finde.

Ich habe mal nachgeschaut, und auch bei den Möpsen die nicht-anerkannte Farbschläge sind gibt es kein brindle. Silber, apricot, weiß, grau - ja. Aber kein brindle.

Brindle taucht bei den Retro-Möpsen auf - vermute eher aufgrund der Französischen Bulldogge als des Terriers.

Möpse sind nun eh nicht so meine Rasse, aber ich würde in der Tat eher einen rückgezüchteten "Kopfmops" kaufen als einen der "klassischen" Linie. Dennoch denke ich nicht, dass das gestromte Fell "original Mops" ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Tja, Fritzi, aber wenn da schon wieder Schummelei im Spiel ist...... :no: :no: :no:

Und ich würde keinen Hund haben wollen, der vom Körper vielleicht nicht mit dem Terrier-temperament mithalten kann. Und wenn´s bei dem einen passt, dann vielleicht bei den Geschwistern nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich guck mir grad die Homepage vom Verband an.

Dabei bin ich auf diesen Artikel gestossen und dort über die Bilder in der Mitte gestolpert: http://www.mprv.de/hauptmenue/qualzucht.html

Haben Kleinpudel echt solche Schädel? :???

Neee, oder?

Da ist ein Dreher bei der Beschriftung drin, der Pekingese hat die kurze Schnauze und der Pudel die lange ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, wenns der Gesundheit der Hunde zuträglich ist, find ich das gut. Das sind schöne Möpse auf der HP *find*. Der Verein ist mit Sicherheit kein dem VDH/FCI angeschlossener Verein (habs jetzt leider nicht durchgelesen). Phänotypisch sind das für mich Möpse, auch wenn sie nicht 1:1 dem FCI Standard entsprechen...vielleicht sollte man sie einfach offiziell Retromöpse nennen um sie richtig zu deklarieren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mops - vorher/nachher

      Wir leben hier ja mit einem Second- (eher third- oder flieht-)Hand-Mops. Das bedeutet leider auch, dass sich bei der Produktion keiner Gedanken über die Gesundheit gemacht hat.   Gleichzeitig will dieser kleine Hund aber was vom Leben haben - auch bei Wärme - und so waren wir im September beim Spezialisten.   Gaumensegel gekürzt, Rolllieder korrigiert, Nasenlöcher erweitert und Nasenfalte entfernt (die hätte immer wieder die Augen gestört). Anbei Bilder von „davor“, im Heilungsprozess und aktuell. Ich habe auch welche von direkt nach der Op, die sind aber nicht für Empfindliche...   Es hat sich definitiv gelohnt. Aus einem Mops wird auch so kein Mali, aber fit ist er allemal und beim Dogsurvival haben wir durchaus Leute überholt 😉.

      in Hundefotos & Videos

    • Boxer zum Mops, oder ...?

      Wir möchten zu Bolle einen zweiten Hund aufnehmen. Platz, Zeit, Geld sind kein Problem.EG Eigentlich tendiere ich zu einem größeren Vierbeiner, aber alles hat Vor- und Nachteile und ich verunsichert mich grade selbst. In Frage kommen... Boxer. Pro: -groß, aber nicht riesig -alle Boxer(Hündinnen), die wir bislang getroffen haben, haben gut mit Bolle harmoniert -eine gewisse Schutzfunktion (wir wohnen mitten im Nichts) Contra: -stundenweise müssen die Tiere alleine bleiben. Bolle ist keine Gefahr für die Katzen.Was ist aber, wenn es Streit mit einem größeren Hund gibt? -Das Kraftverhältnis Hund-Mensch. Die Schäferhündin meiner Freundin halte ich auch, wenn sie nach vorne geht, aber dann habe ich nicht noch weitere 11 Kilo in der Hand, die vielleicht ganz was anderes machen wollen. Und immer können wir nicht mit zwei Personen gehen. Altdeutscher Mops. Pro: - Mops und Mops passt meistens gut - gesünder als Originalmops - von der Kraft leicht zu händeln Contra: - eben doch ein kleiner Hund, und eigentlich möchte ich ja was großes. Ja und nun? Habt ihr vielleicht Meinungen / Ideen / Vorschläge?

      in Hunderudel

    • "Besitzer von totem Mops mit Gendefekt erstreiten 2.000 Euro"

      Hier der Artikel : http://m.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-besitzer-von-mops-ronja-mit-gendefekt-erstreiten-2000-euro-a-1183929.html   Vielleicht wird dieses Urteil nun maßgeblich für weitere Fälle? 

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Mops Fußmatte

      Hey Leute,   da ich euer Forum bereits seit längerer Zeit sehr interessant finde und euch natürlich auch etwas gutes tun möchte, haben wir vom FussmattenLand  unsere Modelle mit dem Mops stark reduziert!

      Hier ist der Link zu den Mops Fußmatten: Werbung gelöscht   Bitteschön und viel Spaß beim Shoppen! 

      in Suche / Biete

    • Hallo :D - Mops humpelt

      Folgende Frage: Ich habe einen Hund Names Basti er ist ein Mops und schon 8 Jahre alt. Vor 2 Tagen ist er mir vom Sessel gesprungen und seit dem Humpelt er aber das war schon nach 1nem Tag weg gestern ging es ihm dann wieder gut aber seit heute kann er sein Rechtes Hinterbein nicht mehr bewegen... Er sitzt den ganzen Tag. Was denkt ihr was er hat sollten wir zum Tierarzt gehen? Bei diesem Wetter ist es halt fast unmöglich mit ihm zum Arzt zu gehen. ps: Er ist etwas dick was aber bei so Hunden eig. normal ist.   Habe Sorgen das es gebrochen ist aber er kann auftreten und wenn ich es anfasse zuckt er nicht. Es müsste doch wehtun wenn man es anfässt oder?   Danke für die Hilfe.

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.