Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Thalea25

Hund lief 1 Minute im Kreis und reagierte nicht

Empfohlene Beiträge

Meien ausgebildetet Golden Retrieverhündin, mit der ich Gassi ging -sie läuft ohne Leine -

lief etwas vor mir und schnüffelte im Schnee herum. Plötzlich drehte sie sich ein paar Mal in die Runde, reagierte nicht auf mein Rufen.

Danach war alles wieder OK. Waren da nur vielelicht besondere Gerüche, weil sie das auch macht wenn hier Kirmes ist und eben viel weggeworfenes herum liegt?

Das war gestern so.

Heute Morgen war alles wie immer. Tobte mit einem Hund wie immer herum.

Dann ging es nach Hause. Sie schnüffelte wieder im Schnee, und links von mir vielleicht 6 Meter von mir. Dort ist eine Bank und einem Fensterschutz.

Meine Lady rannte voll mit dem Kopf dagegen.

Sind die Beiden Vorfälle Zufall, weil sie beschäftigt war mit Schnüffeln?

Denn Sehen kann sie gut. Sie sieht von weitem schon welcher Hund entgegen kommt und steht mit wedeldem Schwanz bei mir und robbt sich langsam dem andern Hund näher bis Beide auf einander zurennen um zu toben.

Sie hört sonst aufs Wort, läuft überall bei Fuß ohne Leine, kann viele Dinge durch Ausbildung.Versteht sich mit jedem Hund.

Sie wir im Sommer -Juli 5 Jahre alt.

Muss ich mir Sorgen machen oder erst einmal beobachten ob sie die Scheibe einfach durch das Schnüffeln nicht wahr nahm?

Und was hat das Drehen auf sich?

Auch krnurrte sie Vorgestern in der Nacht, obwohl nichts Besonderes war. Sie stand auf dem Flur zu knurren. Nachdem wir aufstanden legte sie sich wieder in ihrem Bett.

3 komische Dinge an 3 Tagen hinter einander.Na ja heute tobte sie ja wieder. Mal gucken ob in den nächsten Tagen wieder was komisches passiert.

Oder kann es sein, dass wir durch das Schneewetter wenig auf andere Hunde trafen und sie nur mit uns gespielt hatte?

Thalea25

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das auf jeden Fall bei einem Tierarzt abklären lassen.

Es könnte nämlich durchaus etwas Ernstes dahinterstecken, wie z.B. das Vestibular-Syndrom u.ä. Ist nur aus der Ferne schwer zu beurteilen (und ich bin noch dazu Laie)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde auf jeden Fall sehr sensibel beobachten und mal mitschreiben, wann welche "komischen" Situationen aufgetreten sind. Dabei so viele Umweltreize wie möglich mitschreiben.

Tierarzt wird sicher im Moment schwierig, denn mit so wenigen Punkten wird der erst mal im Nebel stochenrn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie für die anderen, so ist aus der Ferne eine Diagnose schwierig bis unmöglich! Leider besteht aber für mich auch ein Verdacht auf Epilepsie. Gerade das im Kreis gehen und das Knurren ohne Befund ist sehr typisch bei Absenzen. Ideal wäre es wirklich, wenn du alles notierst, Tag, Zeit und Dauer sowie was genau sich ereignet hat in Stichworten. Evt. (falls und je nach Epi) gibt es jetzt wieder einige Monate ohne weitere Vorkommnisse und beginnt dann wieder und dann ist es hilfreich, wenn du nachsehen kannst, wann die ersten Anfälle waren. Denn bei Absenzen gibt es keine Krämpfe, Umfallen usw. Allerdings gibt es natürlich noch viele andere Möglichkeiten, warum sie sich so verhalten hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein erster Gedanke war fokale Epilepsie.

Dabei ist nur ein kleines Areal des Gehirns betroffen, es können zB Sehstörungen, Geräuschhalluzinationen, abnorme Bewegungen ("Tics") etc auftreten. Wenn du den Begriff guugelst, findest du einiges, Hunde können das genau wie Menschen haben.

Meine Hündin hatte bisher 2 mal einen solchen "Anfall",

hier ist das Thema dazu.

Meine TÄ kam erst drauf, als sie das Video sah.

Vielleicht kannst du es mal filmen.

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, mein Onkel hatte früher einen Cocker, der hat das auch des Öfteren gemacht und der hatte Epelepsie!! Also lieber schnell zum Arzt! Hoffe es ist nix schlimmes bei euch!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mein erster Gedanke war fokale Epilepsie.

Dabei ist nur ein kleines Areal des Gehirns betroffen, es können zB Sehstörungen, Geräuschhalluzinationen, abnorme Bewegungen ("Tics") etc auftreten. Wenn du den Begriff guugelst, findest du einiges, Hunde können das genau wie Menschen haben.

Meine Hündin hatte bisher 2 mal einen solchen "Anfall",

hier ist das Thema dazu.

Meine TÄ kam erst drauf, als sie das Video sah.

Vielleicht kannst du es mal filmen.

LG Antonia

Hallo.

Danke für die Antwort. Ich hoffe, dass ihr kein Recht habt. Gestern war sei wieder an der selben Stelle aber schnüffelte nur so herum. Ich denke mehr, dass da irgendwelche gerüche wie Hasen usw, sind, da sie das eben auch woanders macht wo was Fressbaren liegen könnte oder hasen, Katzen gewesen sind.

Denn hätte sie Epilepsie dann habe ich ein echtes Problem. Denn unsere Lissy ist ein Therapiehund und eben gerade auf Epielpsie ausgebildet, weil wir ein Kind mit Epilepsie haben und sie die Anfälle anschlägt.

Das Knurren, es war doch in der nahct Jemanden um unser Haus geschlichen. Wir sahen hinten auf dem Hof im Schnee Fußspuren, die nicht von uns sind.

Und Glasscheibe, da meinten die anderen, da ein Schneeberg -mehr kleiner hügel vod der Scheibe geschaufelt war, dass sie auch da einen geruch wahrnahm und die Scheibe wohl nicht sah.

Wir hoffen jedenfalls, dass es so ist. Tierarzt sagte, keine Sorgen,aber beobachten. Ist ein normales Verhalten von Therapiehunden -eben Aufpassen in der Nacht. Aber wir lassen eben den Hund auch normal mit anderen Hunden spielen, das eigendlich keine Therapiehunde sollen. Aber sie soll ja auch Hund bleiben und nicht wie ein Roberter funktionieren was so war. Erst nach einem Wurf 20011 fing sie wieder an sich für andere Hunde zu interessieren.

Und bisher ist alles OK, nur beim Gassigehen ist sie enorm am Schnüffeln.

Wir warten nun ab, das Tierarzt Epilepsie ausschloss. Er kennt sie von Wele an,und meint, dass kommt duch die Ausbildung, und dann doch Spielen dürfen, was gut ist für Lissy. Und sie deshalb besonders das Schnüffeln wohl nach holen will und anderes dabei vergisst.

Wir hoffen, dass es so ist.

Ich berichte sonst, wnen wieder was auf tritt.

Danke dir.

Thalea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hallo, mein Onkel hatte früher einen Cocker, der hat das auch des Öfteren gemacht und der hatte Epelepsie!! Also lieber schnell zum Arzt! Hoffe es ist nix schlimmes bei euch!

LG

Hallo.

Danke für die Antwort. Waren beim Tierarzt es ist alles OK.

Das ist ein nachholen von Schnüffeln oder Spuren auf nehmen da Lissy eine Therapiehündin ist und gerade auf Epielpsei ausgebildet wurde. Haben Kind mit Epi, und Lissy schlägt die Anfälle an.

Wäre ja eine schlimme Sche, wenn sie selbst darunter leidet.

Das drehen, war wohl nur vertieftes Schnüffeln, das machen alle Hudne an der Stelle. Da muss wohl was Besonderes sein.

Scheibe, da lag nur eie Schneehaufen vor, und sie schnüffelte da auch besonders und sah wohl die Scheibe nicht oder sich selbst als Spiegelbild so der TA.

Knurren.

Es war in der Nahct doch Jemanden um unser Hasu geschlichen. Wir sahen Fußspuren im Schnee.

Also hat sie aufgepasst. Aber beobachten das weiter. Falls es sich so wiederholt, gehen wir natürlich mal in eine Klinik.

LG: Thalea

post-33489-1406420344,92_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Parvovirose - wie lief es bei Euch ab?

      Guten Abend.    Ich bin bin neu hier und habe direkt ein großes Problem.    Zuersteinmal möchte ich meine beiden Hunde vorstellen:  Lucy ist eine 10 Jahre alte Labbimischlingsdame und Ghost ist ein 5 Monate alter Husky-Labbi-Golden Retriever Mischling.    Mein kleiner Ghost fing gestern Nachmittag an zu speien, seit gestern Abend kam extrem dünner Durchfall hinzu.  Über Nacht hatte er keinen Durchfall, musste sich aber 2 mal übergeben.  Heute morgen bei der ersten Gassi Runde dann Durchfall wie ein Wasserhahn im Strahl.    Ich habe dann direkt in der Klinik angerufen und für heute Nachmittag auch gleich einen Termin bekommen.    Als wir angekommen sind, machte die Ärztin gleich einen Parvo Schnelltest - positiv 😩   Ghost bekam eine Infusion, Antibiotika, Fiebersenkendes Mittel ( Temperatur lag etwas über 39 Grad) und ein Mittel gegen die Übelkeit. dazu haben wir eine Paste mit Elektrolyten zum Appetit anregen und ein weißes Pulver, welches sich um die Magenschleimhäute legt, mit nach Hause bekommen.  Am Montag sollen wir nochmal in die Klinik kommen und morgen und Sonntag zum Tierarzt gehen um das Antibiotikum dauerhaft aufrecht zu erhalten.   eine Weile nach der Infusion ging es Ghost schon besser, er hat fast eine ganze Portion gefressen und relativ viel Wasser getrunken.    Ghost ist komplett geimpft.   unseren anderen Hund Lucy gehts super!    Wir hatten vor ein paar Monaten einen anderen Welpen, der wohl auch an Parvo erkrankt war (waren damals „nur“ beim TA und er tippte auf Geardien, obwohl blutiger Durchfall und viel Erbrechen) dieser ist leider nach 3 Tagen nach den ersten Anzeichen verstorben.  Der Welpe war vom Vorbesitzer nicht geimpft worden, wir kamen leider nicht mehr dazu    Jetzt mache ich mir natürlich sorgen, dass es bei Ghost auch so enden könnte 😧   ich würde gerne von  euch Leuten, deren Hunde dieses schreckliche Virus überlebt haben wissen, wie es bei euch abgelaufen ist und wie lang es gedauert hat, bis ihr eine Besserung gesehen habt.    Lg Lissi  

      in Hundekrankheiten

    • Nachmieter für Ferienwohnung in Nordfriesland gesucht, Last Minute

      Hallo,

      wir haben im April (22.4. bis 29.4.2018) eine wunderschöne Ferienwohnung in Nordfriesland an der dänischen Grenze gebucht, und können den Urlaub jetzt leider nicht antreten.
      Vor drei Wochen waren wir mit unserem Kater wegen Husten und starker Atemnot beim Tierarzt und es wurde Asthma diagnostiziert. D.h. er muss jetzt regelmäßig Medikamente bekommen und soll auch an einen Inhalator gewöhnt werden.
      Wir hatten jemanden, der unsere Katzen zu Hause betreut, aber da war Merlin ja auch noch gesund. Ich kann mir nicht vorstellen, ihn so eine Woche alleine zu lassen, und möchte das auch wegen der Medikamentengabe niemandem zumuten.

      Wir haben da oben schon mal eine Woche Urlaub gemacht, und es war total schön. Wir waren in Flensburg und Glücksburg an der Ostsee, wir sind in St. Peter Ording gewesen und in Dagebüll und Umgebung. Natürlich auch im Langenberger Forst in Leck, dort gibt es einen großen und wirklich sehr schönen Hundefreilauf.
      Natürlich kann man auch nach Dänemark fahren, da sollte man sich aber vorher nochmal genau die aktuellen Einreisebestimmungen für Hunde angucken.

      Info zur Wohnung:

      85 m² große 4-Sterne Ferienwohnung in ruhiger Lage im Erdgeschoss eines historischen Reetdachhauses. Sehr geräumiges Wohnzimmer mit Essplatz, Bio-Kamin, inkl. Hundebetten für max. 4 Hunde, Schlafzimmer mit Doppelbett, Flur, gut ausgestattete Küche mit gemütlicher Essecke.

      750 m² großer, komplett eingezäunter Garten (Zaun durchgehend ca. 1,30 m hoch) mit Liegewiese und Terrasse mit Strandkorb und Gartenmöbeln

      Der normale Preis pro Nacht: 63 Euro zzgl. 100 Euro Kaution. Die Wohnung wird jetzt als Last Minute angeboten, d.h. sie ist 10% günstiger. Für die komplette Woche sind nur 396 € zu zahlen

      Die Vermieterinnen sind total nett, wir haben uns dort unheimlich wohl gefühlt. Nur Katzen sind leider nicht gestattet, sonst hätten wir Merlin einfach mitgenommen.

      Wenn also jemand Ende April eine Woche mit bis zu vier Hunden in Norddeutschland Urlaub machen möchte, hier ist die Gelegenheit.
      Das ist der Link :

      link entfernt - Werbung

      Fragen beantworte ich natürlich gerne, entweder hier oder als PN.  

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Last-Minute für Silvester 1-2 Stunden Autostd-Fahrt um Bonn gesucht!

      Einen schönen guten Abend!   Wir (2 Personen und eine 3-beinige Mischlingshündin) suchen kurzfristig über Silvester eine Raketen freie ruhige Unterkunft in Parterre, wohnen in der NÄhe von Bonn, es sollten nicht deutlich mehr als 1-2 Autofahrtstunden entfernt sein, da wir nur für 1-2 Nächte fahren. Vielleicht weiß ja jemand was, würden uns freuen.   Mit besten Grüßen Susanne 

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Gemeinsam spazieren Kreis Böblingen

      Hallo,ich bin auf der Suche nach jemanden der mit meinem Ace ( weißer Schäferhund 9 Monate ) und mir im Kreis Böblingen spazieren geht.Vielleicht findet sich ja jemand.Wir würden uns riesig freuen

      in Spaziergänge & Treffen

    • Last Minute Tipp: Ruhiger (Hunde)Strand in den Niederlanden

      Huhu, Nachdem unser offizieller Urlaub wettertechnisch doch eher bescheiden daher kam, habe ich mich gerade entschlossen, morgen nochmal einen Tag an der holländischen Küste zu verbringen. Ich kenne die Hundestrände in Scheveningen und Nordwijk, suche aber für morgen eher ein ruhigeres Plätzchen. Hat hier jemand einen Last Minute Tipp für mich? Lieben Dank schonmal! Christina

      in Urlaub mit Hund in Europa


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.