Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Kenai85

Eine Allergie?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Wie vielleicht eine von euch gelesen haben, hat sich die Sache mit dem Handschuh zum Glück von selbst erledigt :)

Jetzt beschäftigt mich aber schon seit einiger Zeit ein anderes Problem...

Ich frage mich, ob ich evtl eine Allergie habe und meine größte Angst natürlich eine Hundeallergie. Ich habe nämlich schon vor etlicher Zeit (sicher schon ein paar Jahre her) mal einen Allergietest machen lassen, aber das waren nur Pflanzen und so Standart-Zeug, da war nix bei rausgekommen.

Seit etwa 3-4 Wochen habe ich nämlich jetzt morgens oft ein Brennen in der Nase und wenn ich sie mir putze, kommt aus dem einen Nasenloch Blut. Mal mehr, mal weniger. Seit ein paar Tagen kommen jetzt Beengungsgefühle auf der Brust dazu und es kommt mir so vor, als müsste ich schwerer atmen. Außerdem habe ich öfter mal, besonders am Abend, Kopfschmerzen. Manchmal auch ein Jucken in der Nase und das Gefühl als wäre etwas in der Nase drin. Richtig Luft bekomme ich besonders aus dem betroffenen Nasenloch nicht. Hautprobleme, wie Ausschläge oder so etwas habe ich allerding nicht.

Wie äußern sich bei euch Allergien?

Ich habe erst im Februar einen Termin beim HNO bekommen, wollte vorab mal horchen, was ihr so zu erzählen habt.

LG Kenai85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe noch letztes Jahr einen Allergietest machen lassen (da hatte ich noch keinen Hund), da ich ähnliche Sympthome hatte wie du! Da bei mir auch viel Schnupfen und Niesen vor allem morgens dazukam habe ich an Milben gedacht.....beim Arzt wurde ich auf alles getestet unf angeblich habe ich gegen nichts eine Allergie.....

Nun habe ich die Symphtome wieder....mal stärker mal weniger stark. Meine eigene Diagnose zu dem Thema ist, dass ich eine Heizungsluftallergie habe :D letztes Jahr hatte ich es auch im Winter, dann war ich das ganze Jahr über beschwerdefrei und jetzt gehts wieder los...hab die letzten Tage wieder alle 5min Niesanfälle gehabt......

Ich habe die Sympthome zB auch schlimmer in meiner Wohnung mit normalen Heizkörpern anstatt zB bei meinen Eltern mit schöner Fußbodenheizung....daher denke ich, dass es eine Empfindlichkeit ist bzgl der Trockenheit der Luft.

Keine Ahnung, ob es bei dir auch sowas sein könnte?! Lass auf jeden Fall nen allergietest machen....der Hautarzt macht die übrigens auch, vllt kriegst du da schneller einen Termin?!

Mach dir keine Sorgen, eine Hundeallergie ist es bestimmt nicht :) vllt haben ja noch andere hier Tipps und Ideen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte auch schon drüber nachgedacht morgen einen Termin beim Hausarzt zu machen, da bekäme ich auf jedenfall schneller einen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach das mal, dann hast du eher Gewissheit! Wie gesagt, ich hab die gleichen Sympthome wie du, auch letzten Winter schon. Bei mir kam nichts raus u da es ja offenbar nur im Winter auftritt u ja mehrere Leute Probleme mit der trockenen Luft haben könnte es eine mögliche Ursache sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das kann natürlich auch sein. Ich hatte das bisher noch nie, nicht im Sommer und nicht im Winter, aber irgendwann ist ja immer das erste Mal ;)

Sind Allergien eigentlich vererbar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich bin allergisch gegen katzen und ratten. symptome sind, augen jucken und tränen, nasenkribbeln bis niesen, gaumen jucken, schwellungen im gesicht bis hin zu asthma.

ich bin auch heuschnupfler und asthmatikerin.

bei kurzhaarhunden bekomm ich hautausschlag. hatte ich bei pepples ganz am anfang auch ganz schlimm.

ich würde dir auf jeden fall auch zu einem besuch beim hno, allergologen oder eben einem arzt, der sich mit allergien gut auskennt, kann auch ein hautarzt sein, raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, ich hab das auch erst letzten Winter zum ersten Mal gehabt.....darum war ich auch bei zig ärzten um das abzuklären, aber es wurde irgendwie nichts gefunden....

Du solltest das auf jeden Fall abklären lassen. Dann bist du auf der sicheren Seite!

Ich meine eine Allergieanfälligkeit kann schon vererbbar sein....aber da ich (zumindest offiziell) keine Allergie habe kenn ich mich da auch nicht so aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Vater hat nämlich Allergien, obwohl ich nur von zweien weiß. Das ist eine Tierhaarallergie und eine Allergie gegen Pollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was mir noch einfällt, wie alt ist deine matratze? könnte nämlich auch eine milbenallergie sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann auch die trockene Heizungsluft sein, hast Du die Möglichkeit ein feuchtes Tuch auf die Heizung zu legen? Luftbefeuchter die man an die Heizungen hängt und Schalen sind Bakterienherde, das würde ich nicht machen.

Das Allergierisiko steigt, wenn die Eltern auch Allergien haben.

Wenn der Hausarzt auch die Tests machen kann, dann würde ich da hingehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.