Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Sandycandy86

Neuer Hund und 100 Fragen ;)

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

Wir dürfen morgen unseren Hund, ein 1,5 jähriger Jack-Russel-Mix(vermutlich mit Dackel) vom Tierheim abholen. Wir freuen uns natürlich schon riesig.

Ich habe schon wahnsinnig viel gelesen und mich informiert. Je näher es dran geht, desto mehr Fragen tun sich jedoch auf ;) vor allem weil es unser erster Hund ist.

1. wie oft laufe ich am Anfang denn am besten bis sich ein Rhythmus eingespielt hat? Gezza soll wohl stubenrein sein.

2. schlafen Hunde abends in der Regel wenn alle im Bett sind und das Licht ausgeht?

Vielleicht könnt ihr mir da etwas weiterhelfen ;)

Vielen Dank schonmal

Liebe Grüße

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu 1. Ich würde von Anfang an viermal rausgehen, wie man es normalerweise macht, wenn man keinen großen Garten hat. Zunächst würde ich es mit der Länge der Spaziergänge noch nicht übertreiben und (vielleicht jeweils eine halbe Stunde) und erstmal immer die gleichen Strecken laufen, da der kleine ohnehin viele neue Eindrücke verarbeiten muss.

Und dann nach Bauchgefühl, würde ich sagen. Musst eben schauen, wie gut er sich einfügt, wie er drauf ist etc.

Zu 2. Anfangs kann es sein, dass er unruhig ist. Aber ansonsten passen sie sich dem Rhythmus des Menschen gut und auch recht fix an. Manchmal gibt es Probleme mit Durchfall o.ä., aber darüber würde ich mir Gedanken machen, wenn es soweit ist.

Also, immer mit der Ruhe, dann klappt das schon! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Glückwunsch zum Hund!!!

Wenn er Stubenrein ist kannst du, denke ich alle 5 Stunden eine Runde drehen. Mach nicht zu viel am Anfang lass ihn erstmal ankommen. Am besten behandelst du ihn so, wie du ihn auch in Zukunft behandeln willst, heißt wenn du durch Arbeitszeiten oder so nur zu bestimmen Zeiten raus kannst dann mach das jetzt auch schon so.

Und wenn du deinen Hundi gut beschäftigst, dann geht der auch Abends schön schlafen. Ich denke es könnte am Anfang sein das er nicht weiß wo sein Platz ist und das er vielleicht dadurch rum läuft. Das würde ich dann ignorieren, er wird schon irgendwo einschlafen. Es kann auch sein das er dann erst mutig genung ist die Wohnung in ruhe zu erkunden, dass sollte er auch dürfen. Du kannst ihn vor dem Schlafen gehen in seinen Korb führen und ihm dort einen Gute Nacht Keks geben, wenn er dann wieder aufsteht egal aber er weiß wo er hin kann.

Viele Grüße

Natural

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glückwunsch zum 1. Hund! :klatsch:

Ich würde es wie Kesrtin ( Fusselnase ) halten, was das Gassigehen betrifft. 5 Stunden fänd ich jetzt am Anfang ein bißchen lange. Es muss sich ja slles noch einspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.