Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Stiwi

Neu hier

Empfohlene Beiträge

Erstmal ein nettes HALLO

Ich stiwi (mein richtiger name ist stefan aber meine freunde nennen mich alle so)und meine frau wollen uns einen hund anschaffen da wir beide mit hunden groß geworden sind da wir aber in einer mietwohnung leben und uns gesagt worden ist das eigene hunde nicht erlaubt sind habe ich mich mal informiert und gelesen das 2007 vom BGH ein urteil rausgekommen ist das hunde bis zu einer schulterhöhe bis 30cm unter das kleintiergesetz fallen und da wir aber kleintiere halten dürfen nun meine frage darf ich nun oder was habt ihr da so für erfahrungen ich würde ungerne ausziehen aber hund ist pflicht freue mich über eure antworten stiwi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen im Forum :)

Ich würde ein solches Experiment nicht eingehen - Wenn Hunde im Haus verboten sind dann mit Sicherheit auch kleine Hunde....

Mit dem Vermieter würde ich mich ohnehin nicht anlegen und wenn es 10 Urteile dazu geben würde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gegen den Willen des Vermieters würde ich mir sicher kein Tier anschaffen, denn wie groß ist das Leid, wenn der Yorkie (mal als Beispiel) dann doch wieder abgegeben werden muss!

Wenn es für euch ohnehin eine Option ist, in dem Fall auszuziehen, würde ich mir erst eine Wohnung mit erlaubter Hundehaltung suchen und dann darüber nachdenken, welche Rasse es werden soll.

PS:

Willkommen im Forum :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

also ich würde das Risiko auch nicht eingehen.

Es braucht sich nur einer der anderen Mieter beschweren und schon hast Du grossen

Ärger am Hals.

Dann mit dem Hund lieber warten, bis Ihr einen neue (hundefreundliche) Wohnung habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen erstmal

Schön das ihr euch für einen hund entscheiden wollt.

Aaaber... ;) jetzt das grosse aber, ich würde mich nicht auf dieses "Kleintiergesetz" verlassen.

Wenn bei euch, generell, Hundehaltung verboten ist und ihr euch mit dem Wissen dessen darüber hinwegsetzt, kann das der Vermieter auch durchsetzen.

Ich meine mich zwar an "irgendein" Urteil erinnern zu können, in welchem der Yorki in dieses Kleintiergesetz viel, aber ich würde das nicht generalisieren.

Sprich doch mal mit eurem Vermieter darüber...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

okey aber nen versuch isses wert da wir sonnst umziehen würden und schaun wa mal da wir noch zwei wochen zeit haben und ich finde vor so einem urteil sollte man schon was verlangen hoffe ich mal..... trotzdem danke für deine meinung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

okey aber nen versuch isses wert da wir sonnst umziehen würden und schaun wa mal da wir noch zwei wochen zeit haben und ich finde vor so einem urteil sollte man schon was verlangen hoffe ich mal..... trotzdem danke für deine meinung

Das finde ich gelinde gesagt ganz schön voreilig....

Außer Du bist Anwalt :)

Ich würde mir das nochmal überlegen an Deiner Stelle.... Wenn der Hund dann überstürzt angeschafft wurde und ihr ihn dann wieder abgeben müsst ist der Leidtragende in erster Linie der arme Hund :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hallo und herzlich Willkommen erstmal

Schön das ihr euch für einen hund entscheiden wollt.

Aaaber... ;) jetzt das grosse aber, ich würde mich nicht auf dieses "Kleintiergesetz" verlassen.

Wenn bei euch, generell, Hundehaltung verboten ist und ihr euch mit dem Wissen dessen darüber hinwegsetzt, kann das der Vermieter auch durchsetzen.

Ich meine mich zwar an "irgendein" Urteil erinnern zu können, in welchem der Yorki in dieses Kleintiergesetz viel, aber ich würde das nicht generalisieren.

Sprich doch mal mit eurem Vermieter darüber...

JAAAAAA sprechen das ist son problem da er so schlecht über hunde zu sprechen ist stütze ich mich erstmal auf das urteil und wenn das zusammen bricht dann werden wir ausziehen was aber das aller letzte währe danke für deine meinung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

okey aber nen versuch isses wert da wir sonnst umziehen würden und schaun wa mal da wir noch zwei wochen zeit haben und ich finde vor so einem urteil sollte man schon was verlangen hoffe ich mal..... trotzdem danke für deine meinung

Das finde ich gelinde gesagt ganz schön voreilig....

Außer Du bist Anwalt :)

Ich würde mir das nochmal überlegen an Deiner Stelle.... Wenn der Hund dann überstürzt angeschafft wurde und ihr ihn dann wieder abgeben müsst ist der Leidtragende in erster Linie der arme Hund :(

ne ne der hund der wie gesagt in ca. zwei wochen kommt bleibt bei uns und das ist fest die angeblichen leittragenden das sind dann wir aber das mache ich dann gerne weil ohne hund nö is nich danke für deine antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum ziehst Du nicht zuerst aus und suchst Dir eine Wohnung, wo Hundehaltung erlaubt ist...

Hast Du zuviel Geld oder ist Dir langweilig?^^

Du provozierst damit doch förmlich Ärger... Wenn dann erstmal das Ordnungsamt oder der Tierschutz bei Dir vor der Tür steht, weil der Vermieter den Hund im Haus nicht haben will wirst Du Deinen Spaß haben....

Ich versteh so eine Einstellung nicht - Sorry...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.