Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Natural

Barf und Trockenfutter als Leckerli: wieviel

Empfohlene Beiträge

Hallo alle miteinander!

Ich will nächste Woche anfangen meinen Hund zu barfen.

In welchem Verhältnis kann man denn Trockenfutter als Leckerlie geben?

Viele Grüße

Natural

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ganz verstehe ich deine Frage nicht :???

Wenn du barfst, warum dann Trockenfutter als Leckerli?

Gibt doch auch noch was anderes: Klitzekleine Käsestückchen oder Fleischwurststückchen, getrocknete Lungenstückchen, wenn s dann nichts schmieriges sein soll. Und, und, und....

Wenn es unbedingt Trockenfutter sein soll, würde ich sagen, so etwa eine halbe Hand voll (höchstens)

Aber wie du das bei Barf wieder abziehen müsstest...? Keine Ahnung. Aber das hast du glaub´ich auch nicht vor, oder?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man gar kein Trockenfutter als Leckerchen geben mag, dann kann man auch diverse frische Dinge im Ofen trocknen und dann als Leckerchen verteilen!

Hähnchenherzen z. B. koche ich ca. 5 Minuten und lege sie dann auf ein Backblech, was bei ca. 150°C für eine Std. in den Backofen kommt! Dann schalte ich den Ofen aus unjd lasse die über Nacht auskühlen!

Getrocknete Sachen nicht luftdicht verpacken, Leinensäckchen sind prima!

Hähnchenmägen habe ich auch schon mal gedörrt! Die habe ich vorher einmal durchgeschnitten! Bei den Herzen mach ich das je nach Größe (nicht so großer Hund) auch vorm Dörren! Hinterher bröckelt das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns gibt es Trockenfutter-Leckerli nach Bedarf ;)

Nun sind unsere Hunde durchweg mit den Kommandos soweit firm, dass es die Kekse wirklich nur noch als mal-so Belohnung fürs niedlich gucken oder weil man Lust drauf hat gibt, aber wir ziehen da nichts ab, eigentlich.

Es ist aber wirklich nicht viel an Keksen was so verteilt wird...

Ich persönlich würde sagen, du schaust dir deinen Hund gut an und tätschelst regelmäßig die Rippen ab. Wird er zu dick, hast du zu viel gegeben. Wo du dann abziehst, musst du sehen - wir kürzen meist die Barf-Rationen, bzw geben dann mal kalorienärmeres Fleisch vermehrt, und dann oft mit Gemüse gestreckt.

Echt, ich würde mir für die paar Kekse nicht noch nen Kopf machen :) Es sei denn, dein Hund hat eh schon Übergewicht. Da zählt dann wirklich jeder Keks :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fritzi, ist bei mir ganz genau so :)

Leckerlie einfach für´s gerade da sein :)

Abgezogen wird nichts, meine Hunde sind aber auch so agil, dass ich wenig Sorge habe, sie könnten aus dem Leim gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig, das habe ich gar nicht dabei geschrieben!

So viel bekommt Joey eh nicht zum "Naschen", daher ziehe ich auch nichts ab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe noch etwas Trockenfutter da, dass will ich noch alle füttern.

Daher dachte ich, ich frag mal wie ihr das so handhabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund will kein Futter er frist nicht nur leckerli

      Hallo ich mache mir sorgen unser und ist erst 8monate und sie rührt kein Naßfutter an igal was ich brauche einen rat leckerli frisst sie 

      in Hundefutter

    • Das ultimative Leckerli?

      Ajan ist nicht wild auf Leckerlis. Er nimmt sie zwar, aber eher, um mir eine Freude zu machen.  Was ich schon versucht habe: Käse, mit viel Aroma und mit wenig getrockneter Pansen gekaufte Leckerlis auch die für Katzen verschiedene Würste Leberwurst Schinken gebratene oder rohe Puten und Hühnerbruststücke getrocknete Entenbrust richtige Kekse Nützt alles nichts. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, was ich noch versuchen könnte?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Möglichst billiges Trockenfutter gesucht

      Hat jemand einen Tipp, wo man im Internet möglichst billiges Trockenfutter kaufen kann (dann auch gerne größere Mengen)? Gibt es vielleicht einen Anbieter, der guten Mengenrabatt gibt?

      in Hundefutter

    • Trockenfutter, Qual der Wahl...Durchprobieren (Wolfsblut, Purizon, World of Wilderness, Josera, Belcando, Wildborn...)

      Hallo, da unser Micky leider überhaupt nicht zufrieden ist mit unserem anfänglich gekauften Trockenfutter von Bosch, wollte ich ihm jetzt ein paar andere Marken zur Auswahl geben, da ich ihn eigentlich gerne seine Trockenfutterprotion "verdienen" lassen würde, es sollte also schon lecker bzw. begehert sein. Bisher nimmt er es nur, wenn er nach seiner Nassfutter-Portion noch hungrig ist im Laufe des Tages, aber als "Leckerlie" - keine Chance. Nun habe ich mich hier und anderweitig ein bisschen belesen und zusätzlich ein paar Online-Shops "abgeklappert. Preistechnisch würde ich schon so unter max. 8Euro pro Kilogramm bleiben wollen.   Diese Marken sind bisher in der Auswahl, da es dort 500g - 1000g Päckchen gibt, welche natürlich zum probieren ideal sind.   World of Wilderness (da hatten wir eine Probepackung hier. Er hat es etwas lieber gefressen als das Bosch, allerdings auch nur bei "Hunger") - da wollte ich es mal mit einer anderen Sorte z.B. mit Fisch oder WIld probieren (Wir hatten Ente da) Happy Dog Supreme Canada Lachs, Kaninchen & Lamm Rinti Max-i-mum Pansen Wildborn (z.B. Blackwoods) Wolfsblut (Welche Sorten?) Purizon Single Meat oder Purizon Adult Wild & Kaninchen Concept for Life Medium Sensitive Josera Daily Belcande (evtl. die Mastercraft Serie) Lupo Natural   Bei Futterfreund gab es mal Platinum Proben, die sind aber leider gerade nicht auf Lager, also fällt das raus. Tja...da ist die Auswahl noch ganz schön groß. Momentan sind meine Favouriten Wolfsblut und Purizon, aber vielleicht hat ja jemand auch Erfahrungs- bzw. Vergleichwerte dazu oder einen eher mäkeligen Trockenfutter-Fresser Zuhause, der eine andere Marke/Sorte dann doch mochte.

      in Hundefutter

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.