Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
happyleila

Sodbrennen mehrmals am Tag

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

es geht um Tamia, sie hat so 2-3 mal im Jahr Sodbrennen, war noch nie ein Problem, sie hat dann ein oder zwei Scheiben Toastbrot bekommen oder etwas Milch mit Wasser verdünnt und dann wars auch eigentlich weg.

Nun hat sie heute Mittag Sodbrennen gehabt. Ich hab ihr zwei Scheiben Toast gegeben und etwas Milch mit Wasser verdünnt, es hat auch geholfen.

Aber dann bekam sie es heute noch mind. 4-5 mal, so ca. alle zwei bis drei Stunden.

Milch hab ich ihr dann nicht mehr gegeben, damit sie kein Durchfall bekommt aber halt weiterhin Toaststückchen, um es ein bisschen zu lindern.

Es hilft aber irgendwie nur für den Moment, nach einigen Stunden hat sies schon wieder..

Eben hatte sie wieder Sodbrennen, meine Mutter hat ihr jetzt mal nen homöophatisches Mittel gegeben, ich hoffe es hilft ihr aber mich würde mal interessieren, falls es morgen immer noch andauernd wieder kommt, ob wir da nicht mal zum Tierarzt sollten denn ich denk auf Dauer wird das ja nicht gut sein für die Speiseröhre oder?

Habt ihr vielleicht noch ne andere Idee, was ich ihr anbieten könnte ausser Toast, sie frisst dann immer jede Decke an, die sie findet..

Wäre wirklich dankbar für Tipps, denn schön ist das bestimmt nicht für sie.. :(

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

hatte meine Nase auch. Seit ich kein Trockenfutter mehr füttere, ist das Problem weg.

Eine Bekannte hatte eine Beratung bei einer Ernährungsberatung für Hunde. Die meinte, dass manche Hunde zu wenig Flüssigkeit zum Trockenfutter auf aufnehmen und dadurch übersäuern.

Also dass ist jetzt wirklich nur Hören-Sagen, die Ernährungsleute hier kennen sich sicher aus.

Aber seit ich auf Rinti, gemischt mir gekochtem Gemüse, umgestellt habe, sind Sodbrennen und Durchfall bei meiner Nase weg. In der Umstellungszeit hatte ich noch so ein Pulver vom Tierarzt, dass wohl für die Aufbau der Darmflora wichtig ist.

Jetzt, drei Monate später geht es ohne Pulver.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuche es mal mit Heilerde und Nassfutter... Seitdem hat meine Hündin Ruhe.

Eventuell solltest Du ihr ein bis zwei Wochen etwas vom Tierarzt verschreiben lassen, damit sich der Magen erstmal beruhigen kann.

Milch würde ich gar nicht geben das lindert zwar in den ersten 2 - 3 Stunden dann kommt das Sodbrennen aber um so heftiger zurück...

Haferschleim ist da besser. Den mit Wasser anrühren und unters Futter mischen - das hilft eher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch für die Antworten.

Wir füttern kein Trockenfutter, wir barfen, also denke ich, dass es nicht vom Futter kommen kann oder doch ? :???

Heilerde werde ich morgen gleich mal im Drogeriemarkt kaufen gehen, Haferschleim werde ich jetzt noch machen.

Das mit der Milch wusste ich z.B. garnicht, denn bei Google hab ich gelesen, dass es hilft. :S

Falls sie morgen immer noch Sodbrennen bekommt, haben wir vor zum Tierarzt zu gehen.

@ Südamerika: Weisst du vielleicht, was für ein Pulver das war? :)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Wie das Zeug hieß - oh Mist, das weiß ich nicht mehr. Es hat die günstigen Bakterien im Darm unterstützt / angeregt .... so was in der Art.

Aber ständig Sodbrennen, das ist ja furchtbar. Frag doch mal bei der Barfern hier nach, ob man an Eurer Zusammensetzung was ändern kann / soll.

Was sagt denn der Tierarzt.

Auf jeden Fall wünsche ich schnelle gute Besserung!!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Rachel!

Kenne von Emy das Problem mit dem Sodbrennen.

Ich kann dir auch nur für die Situation an sich Heilerde und Toast empfehlen.

Ich würde auf alle Fälle erstmal zum TA, um etwas Magen- und Halsberuhigendes zu besorgen.

Auch wenn Ihr barft, kann es sein,dass es durch z.B. eine gewisse Fleischsorte ausgelöst wird.

Bei Emy lag das Sodbrennen z.B. an Rindfleisch.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir empfehlen, einfach mal aufzuschreiben was sie alles an den Tagen gefressen hat oder fressen wird um per Ausschlussverfahren rauszukriegen wodurch es ausgelöst wird.

Wünsche dir viel Glück und gute Besserung der Kleinen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also erstmal, der Tip mit dem Haferschleim wurde gestern Abend noch umgesetzt und siehe da, kein Sodbrennen mehr seit dem! =)

Abgesehen davon, dass Tamia das Zeug seeehr liebt, hatte nämlich Zweifel ob sie das überhaupt frisst, war aber ziemlich schnell weg.

Hmm, Rindfleisch gabs auch die letzten zwei Tage bei uns.

Vorgestern gabs Abends noch nen Ochsenziemer, aber da war ja noch nichts, hat ja erst gestern Mittag angefangen. Also könnte es wohl am Rindfleisch liegen :???

Heute gibt's sowieso Geflügel, ich glaub reines Rindfleisch gibt's dann wohl vorerst nicht mehr.

Heilerde werd ich heut Nachmittag auch noch kaufen gehen.

Was haltet ihr denn von Bierhefe? Soll laut Inet auch gut für die Darmflora und den Magen sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.