Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

An die Meerschweinchenhalter

Empfohlene Beiträge

Huhu,

heute habe ich (mal wieder) einige Seiten über Meerschweinchenhaltung im Netz gelesen. Ich habe schon lange den Wunsch Meerschweinchen zu halten, allerdings in Außenhaltung.

Meine Mutter ist da (noch :D ) skeptisch, ob man Meerschweinchen wirklich ganzjährig draussen halten kann. Wir haben ein Grundstück von 2000m², da könnte man also gut eine Fläche abzäunen. Wenn ich ihr einen gut durchdachten Plan vorlege, kann ich sie bestimmt überzeugen.

Wieso will ich Meerschweinchen halten? Ich finde sie interessant und supersüß. Keine Angst, die werden nicht als Kuscheltier enden, dafür habe ich ja Odin. Ich sag mir halt nur wir haben den Platz und könnten ein paar Notmeerlis ein Zuhause bieten. Für mich würden daher auch nur Meerlis aus dem Tierheim in Frage kommen.

Wie groß müsste denn dann so eine Fläche sein, für ca. 3 - 8 Meerlies? Und wie groß müsste ein Stall sein? Ich würde den nämlich gerne selbst bauen. Oder ist das eine doofe Idee?

Buddeln Meerschweinchen?

Ein Problem ist, dass wir direkt am Wald wohnen - und unser Grundstück ist nicht eingezäunt. Das Gehege müsste also absolut aus- bzw. einbruchsicher sein.

Was müsste man denn beachten, wenn man die kleinen Gesellen ganzjährig draussen halten will? Braucht der Stall eine bestimmte Isolierung?

Was gibt man den Süßen zu fressen und wie oft füttert man? Wie beschäftigt man sie? Und wie alt werden Meerschweinchen?

Und zu guter Letzt eine vielleicht etwas blöde Frage, aber was gibt man ca pro Monat aus für die laufenden Kosten?

Vorgestellt habe ich mir das Ganze in etwa so:

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/p1000252f3owgd2mzk.jpg

nur größer.

Ich bin auf eure Antworten gespannt. Würdet ihr meinen das Projekt ist machbar oder soll ich es lieber lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Meeris sind ber auch tolle Tiere und manche werden durchaus von sich zum Kuscheltier. Schön, das du direkt so eine große Gruppe und Nottiere im Auge hast!

Pro Meeri solltest 0,5qm rechnen, besser mehr als weniger. Wie man am besten einen Außenstall isoliert, kann ich dir leider nicht sagen, aber, das es absolut kein Problem ist, sie draußen zu halten! Bin in einem Meeriforum und da sind einige Außenhalter, hab mich nie groß befasst damit, unser Garten ist leider zu klein, da gibts nur bei schönen Wetter Auslauf.

Aber sicher muss er sein, und zwar auch vor Mardern, Ratten, Greifvögeln!

Gefüttert wird hauptsächlich Heu und Grünfutter, Obst und Gemüse. Körner gar nicht, es gibt ganz gute Pellets, wenn im Winter der Energieverbrauch steigt.

Ich füttere abends und morgens, Heu steht immer zur Verfügung und teuer sind sie eigentlich nur, wenns zum Tierarzt geht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke für deine schnelle Antwort :)

Morgen werde ich mal alle Stellen, die in Frage kommen würden, ausmessen. Ich denke dann weiß ich wie viele Tiere ich halten kann. Wir haben noch ein unbenutztes Kinderspielhäuschen im Garten, könnte man das auch als Stall umbauen? Das wäre nämlich super, da dass Häuschen schon wetterbeständig ist.

Wie umzäune ich das dann, damit es einbruchsicher ist? Reicht es einen Zaun auf den Rasen zu stellen (so wie in dem Link im ersten Post) oder sollte ich ihn eher eingraben?

Edit: Nochwas vergessen.

Im Netz findet man immer wieder den Hinweis, dass Käfige mindestens eine Länge von 1,20m haben müssen. Nun ist ja bei der Außenhaltung viel mehr Platz da durch das Freilaufgehege. Muss dann der Stall auch mindestens 1,20m lang sein oder ist das dann nicht so schlimm wenn er nur 1m lang ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1,20 m lang ist eigentlich zu kurz ;) denn auch im Stall müssen sie mal rennen können.

Für die Außenhaltung müssen die Ställe sehr gut isoliert sein und vor allen Einbruchsicher, denn so mach Marder hat in einer Nacht schon größere Bestände vernichtet.

http://www.schweineban.de/seiten/meerschweinchen/info/aussenhaltung.htm

http://www.sifle.de/Au.ss.enhaltung.htm

Das du Meerschweinchen halten möchtest, das kann ich sehr gut nachvollziehen, ich halte schon seit ca. 35 Jahren welche, aber innen. Außenhaltung ist zwar schön, aber ich hab im WZ mehr davon und vor allen, wenn mal im Winter eines krank wird, das kannst du dann eben nicht raus nehmen, z. Doc gehen und danach wieder in die Kälte bringen, das wäre dann wohl sein Todesurteil, das müßte dann bis zur warmen Jahreszeit mit Artgenossen im Haus gehalten werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

Ich habe meine letzten Schweine auch ganzjährig draußen gehalten (mein vorletztes habe ich vor drei Wochen gehen lassen müssen und das letzte Schwein ging zu einer Freundin zu Schweinegesellschaft) ihr Stall war aus Holz und zum Winter wurde er mit Styropor isoliert, zusätzlich habe ich den Eingang mit einer Decke vor Wind geschützt.

Wichtig ist eine Wärmequelle für die Tränke wenn es kalt wird, die kann dann zusätzlich zum kuscheln genommen werden. Ich hatte dafür Heizplatten für Vogeltränken, die werden nicht so heiss, reicht aber um das Wasser flüssig zu halten und den umliegenden Bereich etwas wärmer zu machen. Mit Strom ist das natürlich einfacher, ohne ist es aufwändig. Ich habe ein Jahr ohne Strom überbrückt, dass war aufwendig, ich würde es nicht wieder machen.

Meine sind auch Winter rausgegangen, die kommen aus einer kalten Region, die sind wirklich nicht kälteempfindlich.

Tatsächlich können auch draußen Schweine zu, Doc, kuriert werden und wieder raus. Man muss nur einiges beachten. Zum einen das quarantäneschwein in einem kühlen Raum unterbringen, Keller, Flur, alles was hält nicht Dolle beheizt wird. Wenn das Schwein wieder fit ist eine etwas wärmere Periode abwarten. Dann passt es.

Bei mir lief es 7,5 Jahre Super, da ich ehemalige Laborschweinchen hatte (Inzuchtlinie, Halbgeschwister sind alle max 5 Jahre geworden) hätte ich nie damit gerechnet, dass sie so alt werden. Ich denke, die Freilandhaltung ist die natürlichere, das kommt den Tieren sehr zugute.

Für 6 bis 8 Schweine würde ich mind. 2m2 Stall nehmen, drin noch mehrere Hütten aufstellen. Schweine sind Gruppentiere, sind aber nicht die größten Kuschler. Die brauchen Platz zum ausweichen.

Die Idee ist jedenfalls schön Notschweinchen zu nehmen, zudem muss man gerade den Zootierhandel in den Läden nicht unterstützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich halte seit Jahren Meerschweinchen(+Kaninchen) in ganzjähriger Aussenhaltung.

Meine Schweine leben im 6m²Gartenhaus (Wandstärke 3,5cm) und haben zusätzlich noch isolierte Katzenhäuschen (guck mal bei ebay). Dazu gibt es ein 15m² Gehege , dass sie betreten können wann sie wollen (nachts sperre ich ein , weil es nicht einbruchsicher ist.)

Wie groß müsste denn dann so eine Fläche sein, für ca. 3 - 8 Meerlies?

Man rechnet in Tierschutzkreisen mit 0,5m² pro Schwein. Je mehr Schweine desto eher relativiert sich das aber .

Ich bin immer für mehr Platz und würde für 8 Schweine minimum 4m² Gehege rechnen, vor allem wenn ich soviel Platz hätte wie du.

Zusätzlich kommen meine im Sommer in verstellbare Gehege und mähen den Rasen.

Im Gehege selbst ist das nämlich immer schnell vernichtet bis hin zur blanken Erde.

Und wie groß müsste ein Stall sein? Ich würde den nämlich gerne selbst bauen. Oder ist das eine doofe Idee?

Das kommt drauf an , ob sie da eingesperrt werden oder ob sie das Gehege auch dauerhaft berennen können.

Ein isolierter Stall sollte so gross sein , dass alle Platz drin haben , aber klein genug damit die Körperwärme nicht zu sehr verlorengeht.

Buddeln Meerschweinchen?Ein Problem ist, dass wir direkt am Wald wohnen - und unser Grundstück ist nicht eingezäunt. Das Gehege müsste also absolut aus- bzw. einbruchsicher sein.

Nein Meeris buddeln nicht , aber ihre Fressfeinde, deshalb sollte man das Gehege von allen Seiten sichern , am besten mit Volierendraht.

Was müsste man denn beachten, wenn man die kleinen Gesellen ganzjährig draussen halten will?

Von Frühjahr an dran gewöhnen

Minimum 4 Tiere damit sie sich gegenseitig wärmen können ,

Genug Rennfläche zum Warmlaufen , du solltest daher eher ein längliches Gehege bauen ,als ein quadratisches.

Braucht der Stall eine bestimmte Isolierung?

Entweder dickes Holz oder Styroporschicht zur Isolierung.

Was gibt man den Süßen zu fressen und wie oft füttert man?

Heu /Gras/Kräuter , ab Frühjahr fressen meine fast nur das was im Garten wächst.

Zweige zum Knabbern

im Winter Frischfutter (Obst , Gemüse, Salat)

Ob Trockenfutter ist Ansichtssache. Ich mixe selbst und fütter getrocknetes Zeug und dazu noch Getreideflocken wenns arg kalt wird.

Wichtig ist Vitamin C haltiges , da sie das nicht selbst produzieren können .

Im Winter fütter ich zweimal am Tag da ich da dann auch jeweils das Wasser kontrolliere. Heu ist immer zur Verfügung.

Wie beschäftigt man sie?

MMn muss man sie in Rudelhaltung in einem grossen Gehege mit Versteckmöglichkeiten nicht noch extra bespaßen. Ich persönlich finde es auch viel spannender sie einfach nur im Miteinander zu beobachten.

Sobald Gras da ist sind sie eh mit Fressen beschäftigt.

Man kann sie aber natürlich auch mithilfe des Futters beschäftigen , indem man es ihnen schwer macht das zu erreichen

Clickern geht auch

Und wie alt werden Meerschweinchen?

Mein Ältestes wurde 8

Und zu guter Letzt eine vielleicht etwas blöde Frage, aber was gibt man ca pro Monat aus für die laufenden Kosten?

Ich habe immo 11 Meerschweinchen und 4 Kaninchen und gebe im Monat ca 120€ aus .

Hauptkostenpunkt ist die Einstreu, da ich das ganze Gartenhaus als Bodengehege nutze und anstatt den üblichen Holzspänen , lieber teures Leinenstreu nehme, da man diese wunderbar selbst im Garten kompostieren kann.

Vorgestellt habe ich mir das Ganze in etwa so:

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/p1000252f3owgd2mzk.jpg

nur größer.

Gefällt mir

Ich bin auf eure Antworten gespannt. Würdet ihr meinen das Projekt ist machbar oder soll ich es lieber lassen?

Sicher ist das machbar

Wir haben noch ein unbenutztes Kinderspielhäuschen im Garten, könnte man das auch als Stall umbauen? Das wäre nämlich super, da dass Häuschen schon wetterbeständig ist.

Ja das könnte man umbauen

Wie umzäune ich das dann, damit es einbruchsicher ist? Reicht es einen Zaun auf den Rasen zu stellen (so wie in dem Link im ersten Post) oder sollte ich ihn eher eingraben?

Wenn sie da ständig Zugang haben ,reicht es nicht es nur draufzustellen ,

einbuddeln und am besten auch den Boden mit Draht auslegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe im Moment 7 MS in Außenhaltung.Sie nutzen den alten Katzenzwinger,welcher auf drei Seite fast zu ist.Vorn ist ein Gitter ...das haben wir aber mit dünner Folie zu gemacht.(4mx2m ist der jetzt)

An einer Seite ist eine Tür.Im letzten Jahr haben wir noch einen gleichlangen Auslauf rangebaut.Die MS finden es super.Als Einstreu benutze ich Pinienmulch(draußen).

Jetzt habe ich noch ausreichend Hütten drin wegen der Kälte.3 große Styropurboxen mit viel Stroh zum wärmen.Und natürlich haben auch allen anderen Hütten Stroh.Im Katzenkäfig habe ich selbst gebaut.1 Seite hat einen Selbstbau aus Regalen und die andere Seite dort stehen 2 Käfige übereinander ,die über einen Tower verbunden sind.Der ist gleichzeitig auch die Wendeltreppe zu den einzelnen Etagen der anderen Seite.

Ich baue halt gerne :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uii so viele lange Antworten - danke dafür!

Das Kinderspielhäuschen würde sich echt anbieten. Habe zwar grade keine Ahnung wie viel Fläche das hat, aber ich will ja morgen eh messen gehen. Das wäre nämlich auch völlig aus- und einbruchsicher. Die Fläche dahinter würde sich auch gut als längliches Gehege gestalten lassen (sehr zur Freude meines Onkels, der dann weniger mähen müsste). Man müsste es nur noch besser isolieren, was aber denk ich mal kein Problem darstellt.

Habe diese Internetseite gefunden

http://www.meerschweinchenhilfe.de/index.php?page=92

Das deckt sich alles mit dem, was ihr hier so schreibt. Dort wird auch gesagt, dass man am besten im Mai mit der Umgewöhnung von drinnen nach draussen beginnt. Bis dahin wäre ja noch reichlich Zeit für Planungen und der Überzeugung meiner Mutter, die immernoch skeptisch ist.

Dummerweise bin ich mal auf Tierheimseiten stöbern gegangen. Das war ein Fehler, denn schon bin ich verliebt :Oo

Am liebsten wären mir 5 Tiere oder mehr (muss halt morgen schauen wie viel Platz an meiner favoritisierten Stelle ist). Wie mache ich das mit der Vergesellschaftung? Gehe ich dann ins Tierheim und bekomme eine harmonisierende Gruppe zusammengestellt oder muss ich alle aneinander gewöhnen? Wie viele Böcke und wie viele Weibchen sollten das dann sein, damit die Wahrscheinlichkeit hoch ist das es klappt?

Und dann muss ich noch sagen, wie toll es ist, dass man obwohl das hier ein Hundeforum ist so tolle Tipps auch für andere Tiere bekommt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Am liebsten wären mir 5 Tiere oder mehr (muss halt morgen schauen wie viel Platz an meiner favoritisierten Stelle ist). Wie mache ich das mit der Vergesellschaftung? Gehe ich dann ins Tierheim und bekomme eine harmonisierende Gruppe zusammengestellt oder muss ich alle aneinander gewöhnen? Wie viele Böcke und wie viele Weibchen sollten das dann sein, damit die Wahrscheinlichkeit hoch ist das es klappt?

:)

Wg Tierheim :

guck mal hier : Notstationen

Empfehlenswert sit aucvh das Meerschweinforum

Die meisten Notstationen können dir eine Gruppe zusammenstellen.

Bei 5 Tieren empfiehlt es sich 4 Weibchen + 1Kastrat zusammenzuhalten. Weiber ohne Kastrat zicken gern und es kommt wohl öfters zu GebärmutterZysten.

Männer teilen nicht gern ;)

Bei mehr Tieren und mehr Platz ist es aber auch möglich mehrere Kastraten in einer Gemischtgruppe zu halten . Meist handelt es sich dabei dann um Frühkastraten....

Alternativ ginge auch eine reine Bockgruppe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir eigentlich nur meine Favoritenseite empfehlen: http://www.diebrain.de/I-index.html , da findest du auch eingies zur Außenhaltung.

Viele Tipps hast du ja hier schon bekommen, wenn du noch welche brauchst, findest du die auch bei http://www.dmsl.de/ , da gibt es übrigens auch eine sehr nette Mailingliste, wo du auch zig fragen stellen kannst ;)

Liebe Meerigrüße (allerdings bei mir in Innenhaltung)

Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.