Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lotte1973

Muss mich mal auskotzen, so einen Tag braucht kein Mensch :(

Empfohlene Beiträge

Achtung, bin nicht Herr meiner Sinne, könnte somit ein konfuser Text werden :D

Heute morgen aufgestanden, :kaffee: Hunde raus, Mann zur Arbeit geschickt, Kind 1 wurde von der Nachbarin zur Schule gefahren, Kind 2 habe ich zur Schule gefahren, Naomi im Auto, weil sie ja heute unter Narkose untersucht und geröntgt werden sollte...

Es schüttet wie aus Eimern. :wall: Trotz Scheibenwischer konnte man kaum was sehen, wir waren die Schnellstraße, obwohl schnell was anderes ist.

Da ich ja ein Problem mit dem Rücken habe, hab ich meine Mutter noch abholen sollen.

Ein Km vorm Ziel, ich stehe gerade im Stau an der roten Ampel, ein Knall in meinem Auto :???

Die Scheibenwischer funktionierten nicht mehr. :Oo

Super bei tierischem Regen! :wall::wall::wall:

Geparkt, meine Mutter anrufen wollen, dass sie mit ihrem Auto kommt, damit ich noch pünktlich mit Naomi beim Arzt bin, während ich die Nummer wählte, fiel mir ein, dass sie ihr Auto verliehen hat. :motz:

Also, mit dem Kopf aus dem Fenster zu meiner Mama gefahren, sie eingesackt, heftig geheult, und zum Tierarzt.

Naomi abgeben, meinen Mann angerufen, unseren Schrauber angerufen, der keine Zeit hatte, weil er alleine in der Werkstatt ist.

Meine Mutter hatte um 10 Uhr einen Termin, ich sollte sie hinfahren, sie musste dann laufen.

Mir fiel dann ein, dass unser Vermieter ja ne Werkstatt hat, dort angerufen, Vermieter nicht da.

Mittlerweile hatte ich völlig die Nerven verloren und Rotz und Wasser geheult.

Die Mitarbeiter meines Vermieters haben gesagt, Vera, bleib locker, wie kümmern uns.

Wieder rein zu Naomi, super, sie hat tatsächlich einen Kreuzbandanriss, wie krieg ich sie nach Hause, sind ja 20 km. Der Tierarzt merkte meine "gute Stimmung" und sagte, dass Naomi da bleiben kann.

Ich bin wieder raus und hab auf meine Helden gewartet, sie kamen zu zweit, der eine Herr drückte mir den Schlüssel von ihrem Auto in die Hand, brachte mir Naomi noch mit zum Auto, der andere fixierte mit einem dicken Faden die Scheibenwischer damit sie Autofahren können.

Jetzt ist mein Auto mal wieder in der Werkstatt, Naomi pennt und ich brauche einen Schnaps oder zwei oder drei :party:

Mein Fazit, Regen ist scheiße.

Herzlichen Glückwunsch, du hast den Text geschafft zu lesen :D

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schicke dir einen meeeeeeggggggaaaaaa sicken knuddele rüber..

Es gibt Scheiß Tage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Tage die braucht kein Mensch!

Kopf hoch, du hast alle Probleme gemeistert! :kuss::kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jetzt muss ich nur noch mein Auto wieder bekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trostkakao rüberschieb... manche Tage sind einfach so...

Aber Du hast ja alles organisiert bekommen --- ich hätte irgendwann heulend auf der Strasse gestanden und nach meinem Mann geschrien :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Text war doch super

Nur der Inhalt ist ja zum haare raufen. So was braucht echt niemand.

Aber ist doch immer so wenn man Termine hat oder es eilt.

Scheiß Technik :motz:

lass dich mal drücken und leg dich in die Wanne und trink dir ein :D

Und das noch alles vor 12 Uhr... da kommt stimmung auf..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich hab geheult, wie ein Schlosshund, mein Mann hätte mir aber auch nicht helfen können, der war im Zug auf dem Weg zur Arbeit, aber meine Laune hat er zu spüren bekommen.

Irgendwie zittert immer noch alles...

Jetzt muss ich es nur noch organisieren, wie ich den Leihwagen zurückbringe, bzw. nach Hause komme und mein Sohn zum Training kommt, falls mein Auto länger in der Werkstatt bleiben darf!

Ist schon "zubettgehzeit für gestresste Kinder- und Hundemamis"

Man gut ich brauch heute nicht mehr einkaufen :D

Edith sagt:

@Fly, da kann ich dir nur zustimmen.

ich musste gerade dran denken, als wir Naomi nachts zu uns geholt haben,

da war unsere Reise nach fast 5 Minuten schon vorbei, weil uns um ein Haar ein Hirsch ins Auto gelaufen ist.

Nachts um 2 sind wir los, um sie aus HH zu holen.

3 Tage später ist mir der Zahnriemen gerissen, also nicht mir, sondern meinem scheiß Auto :D

wie oft haben wir uns ausgemalt, wie es wohl gewesen wäre, wenn es 3 Tage früher passiert wäre!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui.... *dir etwas Schokolade hinleg* da, Nervennahrung !

Das ist echt ein Tag, den niemand braucht...

Ich hätte ähnlich wie Chrissie reagiert :D Wenn so viel schief läuft, verlier ich irgendwann die Nerven...

Aber jetzt sitzt du ja wieder im warmen, trockenen :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*ein Gläschen natürlich nur aus Solidarität mit trinke*

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lisa, Schoki ist gut :D

Nicole, ja ne ist klar, nur aus Solidarität :D:party:

Im Moment müsst ihr ganz schön viel von mir aushalten.

3 Themen innerhalb von ein paar Tagen :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mensch-Tier-Gräber

      Eben bin ich auf diesen Artikel gestoßen, indem darüber nachgedacht wird, Mensch und Tier gemeinsam zu beerdigen: https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/hamburger-friedhof-denkt-ueber-gemeinsame-mensch-tier-graeber-nach-8455718.html   Es gibt aber scheinbar auch schon Friedhöfe, die das erlauben: https://www.domradio.de/themen/ethik-und-moral/2016-11-20/mehrere-deutsche-friedhoefe-erlauben-mensch-tier-bestattung   Mir ist das völlig neu, dass es das überhaupt schon gibt, wusstet ihr davon? Und was geht in euch vor, wenn ihr darüber nachdenkt?

      in Plauderecke

    • Geo-Artikel: Beziehung Mensch-Tier

      In Geo habe ich gerade ein Interview mit Kurt Kotrschal zum Thema Beziehung Mensch-Tier gelesen. Fand ich interessant und vielleicht finden es andere auch noch interessant. Das komplette Interview muss allerdings bezahlt werden. Aber ein großer Teil ist kostenlos lesbar:   https://www.geo.de/magazine/geo-wissen/17807-rtkl-mensch-und-tier-was-eine-gute-beziehung-zu-tieren-ausmacht?utm_campaign=&utm_source=email&utm_medium=mweb_sharing

      in Plauderecke

    • Hund muss immer raus

      Hallo, ich bin am verzweifeln. Unser ca. 10 Monate alter (pubertierender) Labrador muss ständig raus. An guten Tagen gehen wir 4 Mal, das wäre auch mein Traumziel. Das ist dann morgens direkt nach dem aufstehen, dann irgendwann zwischen dem frühstück und dem Abendessen, dann nach dem Abendessen (16-17:30) und dann Abends noch mal. Wenn wir direkt nach dem Frühstück zur Arbeit müssen, hält er bis Mittags aus, dann gehen wir aber eigentlich trotzdem vier mal, direkt wenn wir kommen und dann eben nach dem Essen und Abends. Wenn wir das Haus erst später verlassen, können es auch fünf mal werden, weil wir dann vor dem Verlassen des Hauses noch einmal gehen.   Das Problem ist jetzt, dass er manchmal so viel trinkt, dass er nach einer Stunde wieder raus will. Oft ist das nach dem Essen, obwohl wir vorher waren. Dann kommen wir rein und er trinkt wieder sehr viel und will 1-2 Stunden später wieder raus. Er jault dann immer und spätestens, wenn er mehr als einmal jault, oder lauter, dann gehe ich natürlich auch. Manchmal muss er auch nachts, was er als Welpe nie musste! Heute Nacht hat er uns um halb vier geweckt, nachdem er schon im Wohnzimmer gepinkelt hatte. Wenn ich vom jaulen wach werde, schließe ich meist zuerst die Schlafzimmertür (er ist mit im Schlafzimmer), manchmal legt er sich dann nämlich wieder hin und schläft bis morgens, aber manchmal (so wie heute) jault er weiter und einer geht dann mit ihm raus (erst dann haben wir gesehen, dass er im Wohnzimmer schon gepinkelt hat). Draußen hat er dann auch nur gepinkelt, nicht groß gemacht. Und um viertel vor acht hat er uns wieder geweckt und musste raus, obwohl er dazwischen nichts getrunken hat! Da musste er dann halt groß. Das geht doch nicht! Wir können doch nicht immer alles stehen und liegen lassen und immer mit ihm raus gehen. Ich gehe dann auch nicht lange und spiele nicht mit ihm, er weiß, dass er wirklich nur sein Geschäft machen kann. Bald bekommen wir menschlichen Nachwuchs und ich hatte gehofft, dann nicht mehr die ganze Aufmerksamkeit auf unserem vierbeinigen Kind zu haben!   Er bekommt Trockenfutter mit Wasser, klares Wasser steht immer daneben. Gerade jetzt, wo ich hier schreibe, hat er nach dem Essen nicht nochmal extra getrunken und schläft jetzt.   Er hat keine Blasenentzündung und ist auch sonst normal, ich glaube nicht, dass er aus einem körperlichen Grund viel trinkt. Vielleicht tut er es einfach, weil er weiß, dass er immer raus kann. Manche Tage sind schlimmer und andere sind, wie oben beschrieben, normal und gut. Aber wie soll ich es hinkriegen, dass er sich an seine Zeiten gewöhnt? Da ich noch studiere und mein Mann auf Schicht arbeitet, variieren die Zeiten täglich um bis zu 1,5 Stunden (wenn es nach uns ginge). Mal müssen wir schon um 6 aufstehen, mal können wir ausschlafen. Aber der Abstand dazwischen ist eigentlich gleich bzw. entscheidet er ihn ja eigentlich momentan. Vielleicht braucht er die exakt gleiche Uhrzeit jeden Tag? Aber das darf ja eigentlich auch nicht sein. Ich bin froh über jeden Rat und lasse mich gerne belehren, danke!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • "Kann der Hund wirklich besser riechen als der Mensch?"

      Hierzu mal dieser Artikel, was in der Geruchswelt so los ist:    https://www.dasgehirn.info/aktuell/frage-an-das-gehirn/kann-der-hund-wirklich-besser-riechen-als-der-mensch?gclid=EAIaIQobChMIn47Cg7Ge3QIVw7ztCh3BYAZWEAAYASAAEgJfSfD_BwE            

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Verzweifelt weil wahrscheinlich doch ein zwinger her muss

      Hallo ihr lieben  Ich bin neu hier und gleich ein Anliegen. Wir haben uns für einen Labrador entschieden (Rocky, fast 7 monate) er wohnt jetzt 3 monate bei uns. Wir haben uns von anfang an gegen zwinger entschieden. Obwohl ich auf einen Bauernhof gewohnt habe und es eig nichr anderd kenne das hunde in Abwesenheit im zwinger sind. Also sollte er normal in den garten gehen und wenn wir da sind darf er mit rein. Bei schönen wetter bleibt  er auch noch länger drausen klar gehen wir auch gassi aber das ist ja jetzt nicht  das thema .... unser zaun ist genau an der straße .jeder der hier vorbei geht spricht ihn an ... er freut sich da natürlich .... montag kam ich heim.... und da lag weisgott ein riesen stock im garten der nicht von uns ist weil wir kein baum im garten stehen haben ... manche leute denken echt die können das einfach so machen... meine angst ist eben lass ihb irgendwann mal tot im garten liegen weil irgendjemand gift über in zaun wirft ...was dann dann gebe ich mir die schuld🤔... nun rätseln wir jetzt ob wir eine abgrenzung machen das er nicht bis vorn ran kommt... oder eine laufleine wo er sich nur auf da wiese bewegen kann ... er kann ja nix dafür.. habe auch ein schlechtes gewissen ihn deswegen eig zu bestrafen nur weil doe leute net wissen das man hubde inruhe lässt die im grundstück rumrennen😡 was würdet ihr tut  Sorry wegen den langen text

      in Der erste Hund


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.