Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
tyr88

Wie bekomme ich den Kot weicher?

Empfohlene Beiträge

hallo ihr Lieben,

da unsere Hündin seit kurzem probleme beim lösen hat, war mein Freund beim TA. Der hat wohl eine veränderung im Darm gefunden (gefühlt). Der Durchgang ist noch offen, aber der Kot hat probleme beim vorbeikommen.

Hat einer von Euch eine ahnung wie man den Kot weicher bekommt.

Zur Zeit kommen nur Tröpfchen oder "Hasenköttel"

Ich hab soooo angst!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ein Mist!

Wie soll es denn jetzt weitergehen, bzw. was denkt der Tierarzt , was die Ursache für die Verengung ist?

Ich würde in der Apotheke Laktulosesaft besorgen und dem Hund geben, der hat keine Nebenwirkungen, allerdings musst Du Dich langsam an die richtige Dosis rantasten, also nicht gleich so viel geben.

Hat der Tierarzt nix vorgeschlagen, was Ihr jetzt machen sollt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sie hat den verdacht TUMOR! Ich war nicht dabei und mein Freund so geschockt das er nicht weiter gefragt hat. Mc ist 15+ also werden wir sie nicht mehr in Narkose legen.

hast Du erfahrungen mit dem Saft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das kann man auch Babies geben! :)

Bei unseren Hunden haben wir ihn noch nicht gebraucht, aber bei den Katzen schon häufiger.

(Von unserer TÄ empfohlen!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich hab eben mit der TÄ geredet. der "Tumor" ist groß wie ein Hühnerei und ist im Enddarm. Aber noch nicht so schlimm, das er den Darm verschließt. (ist ja schon mal das gute an der Horrorgeschichte)

Wir sollen schauen das der Kot weicher wird. Sie meint z.B. Frischkäse.

Aber um jeden weiteren Vorschlag bin ich offen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst auch Öl unter das Futter mischen. Rapsöl, Leinöl, Olivenöl...in dem Falle vollkommen egal.

Nur nicht zuviel, den Maßen des Hundes eben entsprechend.

Oder, sofern keine Getreideallergie vorliegt, auch Haferflocken. Die helfen auch bei der Verdauung.

Würde es aber erstmal mit dem Öl versuchen.

Alles Gute für deine Kleine :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Laktulose-Sirup versuchen, der hilft sehr gut, man kann ihn so dosieren, dass man "Ergebnis" so hinkriegt, wie man möchte und er hat keine Nebenwikungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öl meint die TÄ das er sich am Kot "vorbei" schummeln kann. Wir barfen. Ist der Kot bei Nass\Trockenfutter nicht weicher?

Würdet Ihr von Barf auch Nass umsteigen?

Danke für Eure hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde weiter barfen, aber natürlich keine Knochen mehr geben, falls Du das noch getan hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

knochen hat sie eh nur ab und zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.