Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Andrea27

Angst vor dem Schirm!

Empfohlene Beiträge

Hallo meine Lola hat tierische Angst vor Schirmen. Wenn ich einen Regenschirm hole geht es noch, aber wenn ich ihn aufspanne springt sie immer vor Panik davon. Wenn sie freiläuft und ich einen Schirm habe ist ihr das egal, aber wenn sie an der Leine ist und ich einen Schirm habe hat sie ziemlich angst. Was kann man da machen? Bin auf eure Antworten sehr gespannt. lg andrea und lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde zu Hause öfters am Tag den Schirm aufspannen.

Jedesmal wenn du gerade Zeit hast,Schirm holen,im Gehen aufspannen und den Hund gar nicht beachten.

Wenn du das unzählige Mal gemacht hast,stört ihn das bestimmt nicht mehr.

Auch würde ich den Schirm so hinlegen das der Hund auch mal an dem Schirm schnuppern kann und dabei merkt das es eigentlich ja gar kein böses Teil ist.

Gruß

Birgit:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andrea,

das Problem kommt mir sehr bekannt vor.

Unser Boomer ist ja aus dem Tierheim und seine Vorgeschichte scheint nicht all zu rosig gewesen zu sein.

Die erste Zeit als wir ihn hatten, hat er versucht, sich auf alle Leute mit Schirm, egal ob aufgespannt oder geschlossen, zu stürzen!

Ich bin dann hingegangen, wenn ich gesehen hab, ein potentielles "Schirmopfer" kommt uns entgegen, Boomer mit Leckerchen abzulenken.

Waren wir ohne Theater an den Leuten vorbei, überschwenglich loben und das Leckerchen auch geben!

Dann bin ich hingegangen, und hab ne Nachbarin, die Boomer dann schon gut kannte, uns ein paar Mal mit Schirm entgegen zu kommen und vor uns stehen zu bleiben, den Hund überhaupt nicht zu beachten und ein Gespräch mit mir anzufangen. Boomer musste dann sitz machen, wir haben ihn beide nicht beachtet.

Wenn wir weitergegangen sind, Lob und Leckerlie!

Es hat ne Zeit gedauert, aber mittlerweile interessieren ihn Schirme in keinster Weise mehr, da er weiss, von den Dingern und dem Mensch, der "unten dran hängt" geht keine Gefahr aus!

Ist nur ein Tipp von mir aber vielleicht magst du ihn mal ausprobieren!

Beim ersten Mal wird es bestimmt noch nicht klappen, aber mit der Zeit gewöhnt sich Lola bestimmt an diese "Dinger"!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andrea!

Mir kommt das Problem auch sehr bekannt vor.

Als ich vor drei Jahren Charly von ihren alten Besitzern(alte Nachbarn) übernommen habe hatte sie auch angst vor Regenschirmen sobald man sie auf gemacht hat.

Ich vermute, dass sie damit schlechte Erfahrungen gemacht hat bei ihren alten Besitzer. Das will ich hier jetzt aber nicht genauer schreiben.

Naja ich habe mit ihr nicht wirklich trainiert damit sich die Angst legt. Ich habe sie immer ignoriert wenn sie angst hatte. Und eines Tages hattte sie keine Angst mehr vor dem Regenschirm.

Entweder liegt es daran, dass sie dann wusst ich kann meinem neuem Frauchen vertrauen, es geht von ihr keine gefahr aus oder es lag daran, dass ich ihre Angst einfacj ignoriert habe.

Dir würde ich einfach raten, denn Schirm in der Wohnung erst einmal zu hinzu legen, später dann aufstellen in eine Ecke so das dein Hund dran schnuppern kann, wenn er möchte oder eben nicht.

Einfach etwas zeit lassen.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim üben und hoffe, dass es funktioniert.

Karin und Charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

den Tips der "Vorschreiber" schließe ich mich an.

Ich hatte bei unserer gerade vorletzte Woche mal den "Schirmtest" gemacht.

Beim Hundetreff hatte der Trainer erzählt, dass das mit dem Schirm auf und zu ein beliebter Verträglichkeitstest ist, falls man mal Streß bekommt und zu so einer Prüfung muss.

Da hatte ich gedacht, teste ich doch mal.

Zum Glück hatte es unsere nicht interessiert. Ich kann den Schirm vor ihrer Nase aufspringen lassen, wobei der Schirm in Ihre Richtung aufspringt.

Ansonsten hätte ich auch mit den vorbeschriebenen Tips angefangen sie daran zu gewöhnen.

Benutzt du einen Automatik-Schirm, der dann auch so ein Geräusch macht, oder einen manuellen ?

Ich würde erstmal mit einem manuellen Beginnen, sie erstmal schnuppern lassen und langsam mit etwas Abstand - so etwa 2 Meter Stück für Stück größer machen, so daß sie genau gucken kann, was da passiert. Auch nicht über deinem Kopf, sondern erstmal in Hüfthöhe seitlich weg und langsam weiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.