Jump to content
Hundeforum Der Hund
K9-Sam

Was ist euern Hunden schon so alles zum Opfer gefallen?

Empfohlene Beiträge

Zu diesem Thema äußer ich mich lieber nicht.. die Liste ist lang aber so wie Lemmys Hund hat er nie gewütet :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gamenes..Das hatte ich auch mal.Allerdings bei einer auszubildenen Hündin.

Sie zernagte mir mein Lenkrad.

Mein Exmann staunte nicht schlecht als ich so angefahren kam.

Danach holte ich mir eine Box.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm.

Berta hat in 7 Jahren eine Geschirrschnalle zerknabbert, einen Kuli und ein Stück Gardine gefressen.

Fricka hat nichts kauttgemacht, nur einmal den Leckerlischrank geplündert.

Alma hat einen kleinen Plastikfisch zerbissen und am Bettpfosten genagt, als die Kommunikation zwischen meinem Freund und mir mal schiefgelaufen und sie 7 Stunden allein war. :whistle

Ylvi rupft ab und zu mal ein bisschen am Schafsfell rum.

Resa hat bisher nichts auch dem Gewissen.

Schlimm, oder? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finja hat eigentlich nicht viel geschrottet, oder sagen wir mal so, nicht viel was mir wichtig war.

Da Finja lange, wenn sie alleine war, mit ihrer Schwester zusammen alleine war, haben die sich immer sehr viel miteinander beschäftigt und nicht mit irgendwelchen anderen Sachen. Meistens war das Kleinkram, wenn was kaputt war, z.B. ne Plastikblume aus einem Blumenbeet, Klopapierrollen, Handfeger, Handtücher oder Putzlappen und einmal mußte auch ne CD dran glauben. Zweimal haben sie allerdings ne Matraze kleingemacht, war nur blöderweise ihre (selbst schuld).

Das einzigste Mal, wo ich mich richtig geärgert habe, waren meine gerade 2 Tage alten und nicht billigen Outdoorsandalen. Die hatte ich blöderweise bei einem Besuch bei einem Bekannten unterm Tisch abgestellt (ohne Füße), wo auch mein Hund lag und als ich wieder gehen und sie anziehen wollte, waren an einer keine Riemen mehr dran. Teilweise aber auch dumm von mir, weil ich es vor lauter Quatschen nicht mitbekommen habe, obwohl ich direkt daneben saß.

Darüber hinaus haben wir einen recht hohen Hundebettenverbrauch, weil Finja ein Kuhlen-Buddler ist, aber das macht sie ja nicht mit Zerstörungsabsicht. Kann sie ja auch nichts für, daß die das alles nicht aushalten, sie bräuchte ein Sandbett;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und warum bekommt sie keins ? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puuh...schwierige Frage.

Weil wir indoor wohnen und nicht outdoor.

Aber wir haben jetzt eins, daß scheint den Belastungen bisher standzuhalten. Es lebt jetzt schon 1 Jahr und 4 Monate:-)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was wäre für euern Hund sein Traumleben?

      Mal alle Vernunft und Hunde-denken-so-nicht... über Bord geworfen: was wäre wohl das Traumleben für euern Hund?   Eine Riesen-Farm zum Bewachen, mit vielen "wichtigen" Aufgaben? Eine Land mit Mäuseplage zum eleminieren? Ein Altersheim voller streichelnder und fütternder Hände? Eine einsame Insel?

      in Plauderecke

    • Kleiner Hund immer Opfer?

      Hallo, ich möchte wirklich mal eure Meinung wissen (bitte OHNE persönlich zu werden!): Viele kleine Rassen, gerade die Rattenjäger, sind ja schon aufgrund ihrer Genetik darauf programmiert, letztlich bis auf das Äußerste zu gehen. Dies stellt sich in Hundebegegnungen oft als problematisch da. So knurrt bsp. ein Dackel-Yorki-Mix jeden größeren Hund an und schreckt auch nicht vor Schnappen zurück. Leider sind viele große Hunde dann nicht in der Lage, der Situation gelassen zu begegnen und es

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Trennungs-Opfer Hund

      Hallo, mein Lebensgefährte hat sich vor 5 Wochen von mir getrennt und hat den Hund (Australien Sheperd 3 ,5 Jahre alt) mit genommen! Er wohnt bei seiner neuen im gleichen Haus auf der gleichen Etage Ich habe weil ich so wütend war den Hund bei der Hundesteuerstelle abgemeldet (weil ich auch nicht wußte das ,ich ihn dadurch als Besitz verliere). Mein Ex Lebensgefährte und ich hatten eigentlich die Absprache das der Hund uns beiden gehört (ob wir zusammen sind oder nicht) bis er stirbt. Ich w

      in Plauderecke

    • Brauche dringend euern Rat! Hund ist unter Ablenkung nicht abrufbar

      Hallo, habe einen fast 3 Jahre alten kastrierten Rhodesian Ridgeback-Doggen-Mix, ein super freundlicher Hund, sehr gut sozialisiert, keinen Jagdtrieb. Trotzdem habe ich folgendes Problem: In letzter Zeit nimmt es immer mehr zu das er mir abhaut, super interessant sind andere Menschen und Hunde, da ist es auch kein Problem wenn diese ca. 500m von uns entfernt sind, da setzt alles aus, wie bei einem Hund der einen Hasen jagd. Zudem ist er dann auch nicht mehr abrufbar.(Klar irgendwie, gell)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Zahn abgeschlagen - Opfer: Selma / Aggressor: Adelhaid

      Ich habe hier mal wieder ein kleines Problemchen, wo ich Euch fragen wollte, ob ich dafür mal beim Tierarzt vorbeischauen sollte. Kurze Vorgeschichte zu den Bildern: Adelhaid (Labbi) war heute etwas vernarrt beim Ballspielen (ist sie normal eher nicht). Genauer gesagt hat sie Selma (ungar. Bracke), die den Ball schon im Maul hatte, diesen sozusagen im Flug aus selbigen mehr oder weniger herausgerissen. So genau habe ich es nicht beobachten können. Lediglich habe ich eine total verdutzte kurz h

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.