Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Lana222

Zuhause bleiben üben?!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich war schon ewig nicht mehr online da wir hier und dort ein paar Sachen zu tun hatten und irgendwie kam ich nicht wirklich dazu mal online zu kommen.

Auch wenn sicherlich ein paar noch wissen wer ich bin, noch einmal kurz paar Infos :)

Ich habe eine mittlerweile fast 1 jahr alte Zwergpinscher / Prager Rattler Hündin namens Lana :)

Wir üben seit 1 Woche das alleine sein.

Ich hatte es schon einmal in Angriff genommen, da hatte sie genau 1 Std ausgehalten... Das war vor den Weihnachtsferien... Jetzt, wo ich im Mai bald arbeiten gehen muss heisst es für mich: DURCHHALTEN...

Wir haben diese Woche beschlossen wieder anzufangen mit dem Training (Wieso vorher nicht? Mein Mann war im Nachtdienst seit Weihnachten, daher war immer jemand im Haus, wenn nicht wach dann schlafend)..

Vor einer Woche haben wir es gewagt und sie hat ohne Probleme genau 1Std und 50Min ausgehalten, dann hab ich sie geholt weil sie gejault hat.

Am Wochenende wieder gleiches Spiel, sie konnte 2 Stunden und sogar 20min aushalten. Ab und an kam mal ein kleines "auuuuuuuuuuuuu" aber war OK.

heute bei genau 1std und 58 fing sie dann an 5 Minuten am Stück zu jaulen... ich kam nach 2Std und 20 min nachhause.... (irgendwann bei 2 Std und 15 wurde es wieder ruhiger...sie hat dann hier und da mal bisi gemeckert, aber war ok....)

Soll ich das nächste mal dann 2 Std und 30min weg bleiben oder doch lieber nue 2 Std 20? wie genau wird das jetzt gehandhabt?

Ich würde gerne Anfang März bzw Anfang April arbeiten gehen und würde das gerne bis dahin in den Griff bekommen. Vlt. habt ihr ja auch ein paar tolle Tips für mich.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

achso falsch formuliert.. ich MUSS im mai arbeiten aber WILL schon mitte märze / Anfang April :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich weiß nicht ob du das schonmal in Angriff (ohne Erfolg) genommen hast?! Aber wenn,dann mußt du in kleinen Stücken arbeiten,das heißt:lasse deinen Hund nur 10 Minuten allein,ok,sie kann das aber sie muß dann trotzdem gelobt werde,.dann jedesmal um 5 Minuten verlängern,nicht mehr.So

gewöhnt sich dann dein Hund auch mit der Zeit daran,länger alleine zu bleiben,ohne Verlustängste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ich weiß nicht ob du das schonmal in Angriff (ohne Erfolg) genommen hast?! Aber wenn,dann mußt du in kleinen Stücken arbeiten,das heißt:lasse deinen Hund nur 10 Minuten allein,ok,sie kann das aber sie muß dann trotzdem gelobt werde,.dann jedesmal um 5 Minuten verlängern,nicht mehr.So

gewöhnt sich dann dein Hund auch mit der Zeit daran,länger alleine zu bleiben,ohne Verlustängste.

Nein, also wir haben es noch nicht "probiert"... wie gesagt erst hat sie es ohne Probleme 1 Stunde geschafft und nu sind wir eben soweit (ohne ständige abstandsvergrößerung) dass sie es 2 Stunden aushält... wenn ich jetzt bei 5 Minuten beginne... das ist für sie ganz normal?? Ich lasse sie immer mal wieder ein paar Minuten allein wenn ich Wäsche aufhänge oder wenn ich kurz zur Post geh, das schafft sie ja alles.. Bis 1 Std und 58min... :)

Meine Frage geht eher in die Richtung wie ich denn die 1 Std und 58min +/- nun verlänger.. soll ich sie weinen lassen und dann rein gehen oder soll ich vor dem weinen schon zurück sein? Denke wenn ich heute bei 5min anfange werd ich nicht wirklich eine veränderung bei 2 Std haben, wie gesagt MAL lass ich sie 10 min, mal 20 min, mal 30min usw. alleine.. das klappt wunderbar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

irmchen, lies mal den ganzen beitrag :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es so machen das du nicht genau dann reingehst wenn sie jault. Damit bestätigst du es ja nur, wenn sie jault kommt Frauchen wieder, irgendwann wird sie es dann bestimmt früher tun...

Ich persönlich würde sie 1,5 Std alleine lassen, dann zu ihr gehen, sie aber nicht groß beachten, paar Minuten bleiben und wieder gehen... Das sie sogesehen garkeine Chance hat zu jaulen.

Wenn sie früher jault würde ich sie ein wenig jaulen lassen und sie nicht beim ersten pieps rausholen :)

Das wäre jetzt aber nur das was ich tun würde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Ich würde es so machen das du nicht genau dann reingehst wenn sie jault. Damit bestätigst du es ja nur, wenn sie jault kommt Frauchen wieder, irgendwann wird sie es dann bestimmt früher tun...

Ich persönlich würde sie 1,5 Std alleine lassen, dann zu ihr gehen, sie aber nicht groß beachten, paar Minuten bleiben und wieder gehen... Das sie sogesehen garkeine Chance hat zu jaulen.

Wenn sie früher jault würde ich sie ein wenig jaulen lassen und sie nicht beim ersten pieps rausholen :)

Das wäre jetzt aber nur das was ich tun würde ;)

Das wär auch eine Möglichkeit... behalte ich mal im Hinterkopf. Danke :)

Meine Freundin gab mir den tipp mich selbst anzurufen, das eine Telefon in der Wohnung das andere mitnehmen.... und wenn sie jault einfach mikrofon einschalten (kann man ja einseitig ausschlaten) und dann eben sagen dass alles OK ist .... Ich weiss nur nicht wie da der Effekt ist...

Hab sooo viele Meinungen gehört... Wobei, ich muss sagen, die 2 Stunden habeich ja ohne Probleme mit ihr geschafft... Bin daher guter Dinge dass ich jetzt die restlichen 2-3 Stunden auch noch hinbekomme! :)

Lana ist ein super lieber, nicht kläffender, kleiner Minihund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber damit bestätigst du sie, wenn du sie dann sogesehen bemittleidest oder?

Ich merke bei Diaz momentan das er total auf sowas anspringt. Wenn ich unterwegs bin und er Angst hat, dann haben wir eine zeitlang gesagt ist alles ok, alles super, zwar fröhlich aber trotzdem. Mittlerweile ignoriere ich das und lobe ihn wenn er zB super Fuß geht oder entspannt ist, das bringt bei ihm total viel, er hat sich sehr verändert und ist total auf mich fixiert. Man merkt teilweise wirklich wie er sich versucht anzustrengen um ein Lob zu bekommen. Ich hoffe du verstehst was ich meine, aber natürlich ist auch jeder Hund individuell :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich weiss was du meinst das denke ich mir auch ... ABER und das muss ich wirklich bestätigen...

Wir haben hier eine riiiesen Wiese vor der Haustür... hinten raus dann Feld. Wenn wir vom Haus aus auf die Weise gehen läuft vom Ende der Wiese der ein oder andere Mensch eben vorbei... Sie verschluckt ihr bellen und sobald ich dann sage "lana, alles gut" ist auch wirklich alles gut und es wird nicht mehr gebellt.

Wenn Menschen im Treppenhaus sind gleiches Spiel: "verschlucktes Bellen"... Warum dann nicht auch wenn sie anfängt zu jaulen?

Ein Versuch wär es wert... Aber halte alle Tips mal im Hinterkopf und probier dann alles irgendwie mal aus... vielleicht regelt es sich ja auch von allein wenn ich nu täglich mit ihr übe... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

will halt nicht immer loben wenn sie leise ist übers telefon, das ist ja auch nicht sinn der sache :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.