Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Auri

Australian Sheperd & Border Collie, optische Unterschiede

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich trau mich jetzt einfach mal zu fragen.....

Ich habe große Schwierigkeiten auf Spaziergängen den Australian Sheperd (wenn er mal nicht in "modern-merle" zu sehen ist) vom Border Collie zu unterscheiden.

Auch Bilder im Internet haben mir nicht ganz weiter geholfen...zuerst dachte ich, der Border hat eher stehende oder nur leicht geknickte Ohren und der Aussie nur Knicköhrchen, aber das scheint mir auch nicht richtig :???

Vielleicht könnt ihr mir da auf die Sprünge helfen? Vielleicht mit Anschauungsmaterial, ich habe mitbekommen es gibt hier Leute, die von beiden Rassen was "zu bieten" haben?

Liebe Grüße, Anita.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das mit den Ohren stimmt schon Mal nicht *gg*

Inzwischen ist es echt schwer, die auseinander zu halten, vor allem in der Showlinie

Wenn der Hund Black Bi ist, ist die Chance wohl recht hoch, dass es ein BC ist, die gibt es da einfach häufiger als beim Aussie *gg*

Genauso wie es Merles sehr oft bei Aussies gibt, vor allem die mit den kräftigen Farben

Die Farben gibt es trotzdem natürlich bei beiden Rassen ;)

Wenn der sehr hell, also Australian Red (beige) ist, ist es ein BC

Das Verhalten kann auch etwas anders sein, so richtig fällt das aber wohl inzwischen eher bei der AL auf

Noch ein Link mit einem interessanten Text ;)

http://www.freelance-aussie.de/Texte/BCAussie/BC-Aussie-Artikel.htm

Ansonsten vertraue ich oft auf mein Bauchgefühl *gg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

naja, also ich habe einen "mode-merle" Hund und es ist KEIN Aussie, sondern

ein Border (es sei denn, die beim Tierschutz haben sich versehen :D )

Ich find es auch oft schwer, sie zu unterscheiden.

Auf unserem Hundeplatz sieht man allerdings GANZ deutlich, dass Aussies

wesentlich bellfreudiger als Border sind.

Während die Border still und leise vor sich hin arbeiten, geht das bei allen

Aussies auf unserem Platz nicht ohne ausdauerndes Gebell ab!

edit: Danke Mitchi für diesen Link, der ist wirklich interessant!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben hier eine Aussi-Hündin und einen Border-Rüden, die sehen sich so dermaßen ähnlich, dass ich nur anhand des Pinkelns erkennen kann, welchen ich da vor mir habe. Zumindest wenn die Besitzer nicht direkt am Hund sind.

Ist eher blöd, weil Lemmy den Border-Rüden nicht leiden kann :D

Ich wüsste vor allem bei den black-tri Hunden nicht, ob Border oder Aussi.... Wenn ich es wissen will, frag ich einfach die Besitzer ;)

Übrigens habe ich neulich einen Border-Collie gesehen, der war noch höher in der Schulterhöhe als Butch (54 cm), hellbraun-weiß und hatte Schlappohren.

Bei dem hab ich mich dann auch glatt in die "Nesseln" gesetzt als ich fragte, was das denn für eine schöne Mischung sei :D

Reinrassig - mit Papieren :zunge:

Naja... und wie es sich für einen Border gehört, wurde der auch schon fein mit Dauerstockspielen versaut :( (10 Monate alt, der Hund), mit dem freudigen "der macht das noch den ganzen Tag - Border halt" von der Halterin.

Da sträubt sich mir immer alles, wenn ich sowas höre :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ist eher blöd, weil Lemmy den Border-Rüden nicht leiden kann :D

und Lemmy hat sicher keinerlei Probleme, die auseinanderzuhalten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am besten lassen sich die beiden wohl vom weiten unterscheiden, wenn sie jeweils ihre Hütehaltung einnehmen. Border geduckt, Aussi hoher Kopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann sie auch am besten vom Gang und der Körpersprache unterscheiden und ab und an am Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde auch die Unterscheidung am Gang und am Auftreten, sowie an der Kopfform noch am einfachsten...wobei ich es schon auch schwiergig finde, ganz ehrlich.

Boomer kommt mit Bordern super klar, beste Freundin ist eine BC Hündin, mit Aussies dagegen hat er schon öfter Probleme gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schwierige an der Sache ist, dass der BC so uneinheitlich ist, auch mit Papiere. Die können recht klein, zierlich niederläufig, sehr hochbeinig, sehr muskulös, kräftig, mit dicken Bollerkopp, mit zierlichem Schädel, mit Steh- und Kippohren, in allen Farben sein.

Daher gibt es BC die aussehen wie Aussies, oder umgekehrt.

Bei meinem BC musste ich schon oft hören, der ist zu kräftig, hat einen zu dicken Kopp, zu kurze Beine, der ist unecht. Dabei sieht sein Bruder total anders aus, hochbeinig und zierlich.

Das Verhalten unterscheidet sich da aber schon eher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wurde auch schon oft gefragt, ob marlow ein Border ist. Wenn ich sage, das er ein Aussie ist, kommt dann immer: Das hätte ich nicht gedacht, die sind doch eher Bunt.

Lemmy, ich habe mich vor zig Jahren auch in die Nesseln gesetzt. Als ich damals immer mit Jackson im Stadtpark unterwegs war, kam eine Frau mit meinem Blue Merle Aussie.

Ich fragte sie, mit was dieser denn gemischt sei? Die war gleich beleidigt und sagte mir das er ein Australian Shepherd ist.

Ich habe dann gleich überlegt und mich gefragt, wieso ich diese Hunde nie in Australien gesehen habe.

Räusper, ich war damals noch unwissend. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.