Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Auri

Australian Sheperd & Border Collie, optische Unterschiede

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich trau mich jetzt einfach mal zu fragen.....

Ich habe große Schwierigkeiten auf Spaziergängen den Australian Sheperd (wenn er mal nicht in "modern-merle" zu sehen ist) vom Border Collie zu unterscheiden.

Auch Bilder im Internet haben mir nicht ganz weiter geholfen...zuerst dachte ich, der Border hat eher stehende oder nur leicht geknickte Ohren und der Aussie nur Knicköhrchen, aber das scheint mir auch nicht richtig :???

Vielleicht könnt ihr mir da auf die Sprünge helfen? Vielleicht mit Anschauungsmaterial, ich habe mitbekommen es gibt hier Leute, die von beiden Rassen was "zu bieten" haben?

Liebe Grüße, Anita.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das mit den Ohren stimmt schon Mal nicht *gg*

Inzwischen ist es echt schwer, die auseinander zu halten, vor allem in der Showlinie

Wenn der Hund Black Bi ist, ist die Chance wohl recht hoch, dass es ein BC ist, die gibt es da einfach häufiger als beim Aussie *gg*

Genauso wie es Merles sehr oft bei Aussies gibt, vor allem die mit den kräftigen Farben

Die Farben gibt es trotzdem natürlich bei beiden Rassen ;)

Wenn der sehr hell, also Australian Red (beige) ist, ist es ein BC

Das Verhalten kann auch etwas anders sein, so richtig fällt das aber wohl inzwischen eher bei der AL auf

Noch ein Link mit einem interessanten Text ;)

http://www.freelance-aussie.de/Texte/BCAussie/BC-Aussie-Artikel.htm

Ansonsten vertraue ich oft auf mein Bauchgefühl *gg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

naja, also ich habe einen "mode-merle" Hund und es ist KEIN Aussie, sondern

ein Border (es sei denn, die beim Tierschutz haben sich versehen :D )

Ich find es auch oft schwer, sie zu unterscheiden.

Auf unserem Hundeplatz sieht man allerdings GANZ deutlich, dass Aussies

wesentlich bellfreudiger als Border sind.

Während die Border still und leise vor sich hin arbeiten, geht das bei allen

Aussies auf unserem Platz nicht ohne ausdauerndes Gebell ab!

edit: Danke Mitchi für diesen Link, der ist wirklich interessant!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben hier eine Aussi-Hündin und einen Border-Rüden, die sehen sich so dermaßen ähnlich, dass ich nur anhand des Pinkelns erkennen kann, welchen ich da vor mir habe. Zumindest wenn die Besitzer nicht direkt am Hund sind.

Ist eher blöd, weil Lemmy den Border-Rüden nicht leiden kann :D

Ich wüsste vor allem bei den black-tri Hunden nicht, ob Border oder Aussi.... Wenn ich es wissen will, frag ich einfach die Besitzer ;)

Übrigens habe ich neulich einen Border-Collie gesehen, der war noch höher in der Schulterhöhe als Butch (54 cm), hellbraun-weiß und hatte Schlappohren.

Bei dem hab ich mich dann auch glatt in die "Nesseln" gesetzt als ich fragte, was das denn für eine schöne Mischung sei :D

Reinrassig - mit Papieren :zunge:

Naja... und wie es sich für einen Border gehört, wurde der auch schon fein mit Dauerstockspielen versaut :( (10 Monate alt, der Hund), mit dem freudigen "der macht das noch den ganzen Tag - Border halt" von der Halterin.

Da sträubt sich mir immer alles, wenn ich sowas höre :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ist eher blöd, weil Lemmy den Border-Rüden nicht leiden kann :D

und Lemmy hat sicher keinerlei Probleme, die auseinanderzuhalten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am besten lassen sich die beiden wohl vom weiten unterscheiden, wenn sie jeweils ihre Hütehaltung einnehmen. Border geduckt, Aussi hoher Kopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann sie auch am besten vom Gang und der Körpersprache unterscheiden und ab und an am Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde auch die Unterscheidung am Gang und am Auftreten, sowie an der Kopfform noch am einfachsten...wobei ich es schon auch schwiergig finde, ganz ehrlich.

Boomer kommt mit Bordern super klar, beste Freundin ist eine BC Hündin, mit Aussies dagegen hat er schon öfter Probleme gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schwierige an der Sache ist, dass der BC so uneinheitlich ist, auch mit Papiere. Die können recht klein, zierlich niederläufig, sehr hochbeinig, sehr muskulös, kräftig, mit dicken Bollerkopp, mit zierlichem Schädel, mit Steh- und Kippohren, in allen Farben sein.

Daher gibt es BC die aussehen wie Aussies, oder umgekehrt.

Bei meinem BC musste ich schon oft hören, der ist zu kräftig, hat einen zu dicken Kopp, zu kurze Beine, der ist unecht. Dabei sieht sein Bruder total anders aus, hochbeinig und zierlich.

Das Verhalten unterscheidet sich da aber schon eher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wurde auch schon oft gefragt, ob marlow ein Border ist. Wenn ich sage, das er ein Aussie ist, kommt dann immer: Das hätte ich nicht gedacht, die sind doch eher Bunt.

Lemmy, ich habe mich vor zig Jahren auch in die Nesseln gesetzt. Als ich damals immer mit Jackson im Stadtpark unterwegs war, kam eine Frau mit meinem Blue Merle Aussie.

Ich fragte sie, mit was dieser denn gemischt sei? Die war gleich beleidigt und sagte mir das er ein Australian Shepherd ist.

Ich habe dann gleich überlegt und mich gefragt, wieso ich diese Hunde nie in Australien gesehen habe.

Räusper, ich war damals noch unwissend. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem Bett. Andere Körbchen hat sie angenommen. Das ist die Wahrheit, bevor ich wegen "ekletanten Körbchenmangel" angeklagt werde

      in Hundefotos & Videos

    • Wie seht Ihr Australian Cattle Dogs??

      Hallo,   ich bin an Hütehunde gewöhnt, und habe sicher eine ganz andere Sicht auf die Hüterassen, als viele andere Hundehalter. Mich inetressiert aber sehr, wie Ihr diese Rassen, besonders die im Moment von mir bevorzugten ACDs seht, be- oder ver-urteilt, einfach das lesen zu können, was Ihr über diese Rasse zu einem Freund sagen würdet.   Vor langer Zeit war ich völlig erstaunt, wie manche Menschen Border Collies gesehen haben, war doch mein BC der ruhigste Hund den ich bislang hatte. Ich schweife ab. Es wäre ganz toll, wenn Ihr mal Eure Wahrheit über die Australian Cattle Dogs schreiben würdet!

      in Hüte- & Treibhunde

    • Langhaar Collie

      also nach reichlicher überlegung sind mein schatz und ich darauf gekommen, das ein collie für uns als ersthund besser ist. wir haben uns auch schon reichlich informiert aber immer wieder auf ein paar dinge gestoßen, die uns zum nachdenken brachten. 1. ist der britische collie wirklich weniger aktiv als der amerikanische? 2.streunen rüden mehr als hündinnen und wie ist das mit hündennen während der läufigkeit? 3.würde mich freuen, wenn ihr mit etwas über eure eigenen collies erzählen würdet (falls ihr einen habt) ^^ vielen dank schon mal freue mich drauf eure antworten zu lesen softy [sMILIE] [/sMILIE]

      in Hüte- & Treibhunde

    • PRINCE, Border Collie-Mix, geboren 2006, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Prince, 12 Jahre alt. Sein Blick ist magisch, seine Augen faszinieren. Er scheint ein Border Collie-Mix zu sein, liebenswert, aber auch unabhängig. Unabhängig bedeutet, dass er kein Hund ist, der wie Pattex an seinem Besitzer klebt. Prince verlangt nicht ständig Aufmerksamkeit und Lob. Er ist einfach da, an der Seite der Menschen.  Vor 2 Jahren sollte Prince in eine Hundehölle deportiert werden und kam ins jetzige Tierheim.

      Der hübsche Rüde kann bereits - man sieht es auf dem Bild mit Vicenzo - recht gut an der Leine laufen. Leider ist über seine Herkunft nichts bekannt. Man weiß also nicht, ob Prince schon jemals in einer Wohnung oder einem Haus lebte, aber die Erfahrung zeigt, dass die Hunde sich nach einigen Tagen bis Wochen daran gewöhnt haben. Manchmal sind die Vierbeiner anfangs drinnen unruhig, manche gehen nicht gerne durch die Türe rein oder raus, manche müssen sich erst an eventuell rutschigen Bodenbelag gewöhnen oder daran, Treppen rauf und runter zu laufen. Doch wenn sie all das nach geraumer Zeit kennen, dann lieben sie es normalerweise auch 🙂

      Sein Pate im Tierheim sagt: "Prince ist ein wirklich entzückender Hund und er verdient Liebe und eine Familie."

      Wo ist die Familie, die einen eigenständigen Charakter bei einem Hund zu schätzen weiß?   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/prince/    

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Größe und Gewicht von euren Australian Shepherd's

      Hallo ihr Lieben Mich würde mal interessieren wie groß und schwer eure Aussie's sind? Diaz ist ca. 57cm (glaube ich ) hoch und wiegt etwa 24kg. Liebe Grüße

      in Hüte- & Treibhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.