Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Deutsche sagen Dänemark-Urlaub ab

Empfohlene Beiträge

Gute Frage, Chrissie... sehr gute Frage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt eben immer wieder Menschen, aus deren Sicht ein Hund keinen Pfifferling wert ist. Dazu zähle ich Leute, die Welpen aussetzen genauso wie jene, die sich solche Verordnungen einfallen lassen. Und Polizisten, die sich dann noch vor diesen Karren spannen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DU brauchst doch nicht nach Dänemark in Urlaub fahren Dog. Und die, welche das wollen.... ist doch ihre persönliche Sache.

Du glaubst was in den Medien berichtet wird... ist doch ok.

Andere glauben es eben nicht... ist ebenso ok.

Jeder wie er möchte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Meldung von Tasso ist auch schon über ein Jahr alt :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Annette, genau das meinte ich vorher......

Und da braucht man auch nicht damit zu "argumentieren" dass die einen mit den Haltern der getöteten Hunde "solidarisch" sind und die anderen nicht.....

Es gibt in DK ettliche Leute, die von Tourismus leben. Und die keine Hunde haben und deren Gäste auch nicht!

man kann doch nicht eine ganze Nation in Sippenhaft nehmen!

Wer da nicht hin will: ok, es gibt andere Reise-Ziele. Aber wer dahin reisen möchte, nimmt weder mit noch ohne Hund ein absolut unkalkulierbares Risiko auf sich. Und die sollte man auch lassen, ohne sie mit diesem schaudervollen "Gutmenschentum" zu belasten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Die Meldung von Tasso ist auch schon über ein Jahr alt :kaffee:

Ist sie deswegen weniger wahr? Den Satz hab ich noch nie geschrieben soweit ich mich 7 Jahre zurück erinnern kann, aber hier bin ich jetzt raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dog, diese Diskussion mit identischem Inhalt habe ich in einem anderen Forum lange geführt. Es gibt auch dort zwei Seiten die sich einander nicht annähern können.

Wenn man nicht mehr glauben kann was in den Printmedien verbreitet wird, egal zu welchem Thema (oder sind andere Themen glaubwürdiger?) dann sollten wir hier im Forum überhaupt keine derartigen Links mehr einstellen.

Ich glaube den Meldungen von Fairdog. Soweit ich bisher in Erfahrung bringen konnte konzentriert sich die militante Umsetzung des Hundegesetzes auf eine bestimmte Region in DK, ich kann leider nicht mehr sagen welche es ist. Und so kommt es, dass viele Dänen außerhalb dieser Region auch nicht viel davon erfahren.

Persönlich gehöre ich zu der Fraktion die nicht mehr ins einstige Lieblingsurlaubsland fahren wird solange dieses Gesetz Bestand hat. Andere sollen es eben machen wie sie wollen, hinfahren oder wegbleiben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Problem an der Sache ist, ist dass Fairdog sehr übertreibt.

Mal schreiben sie von 3000 Hunden, dann sind es nur 2000.

Informationen, zu einzelnen Fällen erfragt werden, gibt es nicht.

Auf einer Demo, wo ich am letzten Wochenende war, stimmten die Zahlen auch wieder nicht.

Warum können die nicht offen mit ihrem Wissen umgehen, statt alles geheim zu halten?

Meiner Meinung nach, wird da einiges hoch geschaukelt.

Leider sind die Möglichkeiten gering, die Hintergründe zu erforschen.

Fairdog klagt ja auch die Art und Weise an, wie einer der Hunde an die Familie zurück gegeben wurde.

Weil es in einem Pappkarton in einem Kuststoffbeutel war.

Alles in allem fehlen mir direkte Quellen.

Wo fanden die Tötungen statt, wann genau und wieso.

Denn bisher höre ich immer nur, dass die Hunde einfach so abgeholt wurden.

Nur, wie kann das sein?

Woher hatte die Polizei die Infos?

Hat sie die Leute auf der Straße angesprochen?

Wie viele Hunde sind wirklich zu Tode gekommen?

Und wo sind die Fälle gewesen?

Und wenn es in DK so gefährlich ist, einen Hund zu halten, warum holen sich dann Hundehalter, die einen Hund so verloren haben, wieder einen?

Alles Fragen, auf die ich keine Antwort bekomme, so oft ich auch frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

DU brauchst doch nicht nach Dänemark in Urlaub fahren Dog. Und die, welche das wollen.... ist doch ihre persönliche Sache.

Du glaubst was in den Medien berichtet wird... ist doch ok.

Andere glauben es eben nicht... ist ebenso ok.

Jeder wie er möchte...

Die Gesetze, die in Bezug auf Hunde derzeit in Dänemark gelten, sind leider keine Frage des Glaubens. Unglücklicherweise müsste im Zweifelsfall der Hund die Zeche bezahlen.

Ich war erst vor wenigen Wochen auf einer Hundewanderung in Deutschland. Ein sonst total souveräner Rüde, den ich von vielen Wanderungen her kenne, ist - für uns ohne ersichtlichen Grund- auf einen kleineren Rüden losgeangen. Die beiden konnten nur mit Mühe getrennt werden. Die Halterin des "Anrgeifers" war total geschockt.

In Dänemark hätte ihr Rüde unter ungünstigen Umständen ( Anzeige, etc. ) sehr schlechte Karten gehabt. Die rechtliche Situtation ist derzeit eindeutig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unter gleichen ungünstigen Umständen, wäre der Hund hier nicht gleich zum Tode aber zu einem Leben an der 2m Leine mit Maulkorb-Sicherung verdonnert worden...

Lies hier im Forum mal nach, was nach Meinung der User alles angezeigt gehört! (auch DAMIT der Hund dem Halter entzogen wird, weil ein Leben im TH im Zwinger immer noch besser ist....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...