Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
laura-lana

15 Jähriger wird Mörder - Warum???

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute!

Ich muss mich echt gerade auskotzen.Ich könnte platzen vor Wut,verdammt! :wall::motz::wall::motz:

____

Villeicht habt ihr es gehört - Villeicht auch nicht.Ich habe in den letzten Tagen gehört,das ein 15 Jähriger einen 50 Jährigen erstochen hat und jetzt in U-Haft sitzt.

Fakt ist aber,das der Junge von diesem Mann missbraucht worden ist,und das war nicht das einzige Opfer des Pädophilen.Mehrere Jungs wurden missbraucht,andere wurden bezahlt dafür,das sie Freunde ,"neue Jungs", mitbringen.Und zwar mit Alkohol oder Zigaretten oder Geld.

Aber das ist noch nicht alles:Dieser Mann war auch noch Vorbestraft,und zwar wegen Kindesmissbrauchs.

Sorry,aber WAS ZUM GEIER HAT DIESER MANN AUF OFFENER STRASSE ZU SUCHEN? :[

Armes Deutschland!Für diesen Staat setze ich garantiert kein Kind in die Welt!Passt auf eure Kinder auf,anscheinend wird das Volk nicht informiert,wenn ein Triebtäter direkt neben einem wohnt.Da muss man echt Angst haben,die Kinder auf dem Spielplatz direkt vor die Haustür zu lassen...

Wenn ich sowas höre,bekomme ich echt Wutanfälle.Ich könnte kotzen.

Pädophile gehören nicht auf die Straße,wo sie weiter "triebtätern" dürfen - unsere Kinder gehören geschützt.Lebenslänglich (WIRKLICH lebenslänglich) für Kinderschänder!

_____________

Das musste jetzt einfach raus.Ich bin voller Hass.Wenn ich so einen Mal erwische,hat der garantiert nichts mehr zu lachen... :[:heul::[:heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab früher auch immer gesagt Pädophile gehören weggesperrt, aber ich hab dann mal ne Reportage über Pädophile gesehen, die sich dazu bekannt haben und ihren "Trieb" im Griff haben, deswegen finde ich es nicht in Ordnung sie gleich wegzusperren..

Ich bin natürlich absolut gegen Missbrauch und Kinderschänder und was sonst noch so alles passiert, aber die Leute, die nie auffällig geworden sind sollten Unterstützung bekommen, denn es ist eine Krankheit, wofür die Menschen nichts können und es gibt ettliche Pädophile, die nie was gemacht haben und eben "nur" schauen um runterzukommen...Allerdings verstehe ich auch absolut nicht, was ein Täter auf der Straße zu tun hat...

Jemand der wirklich sowas macht weil er ersntahaft krank ist, sollte in Behandlung...

jemand der das macht, weils ihm Spaß macht und er bewusst die Tat begeht, sollte einfach weggemetzelt werden (sorry für den Ausdruck)...

Aber wobei die dann ja auch iwo krank sind.. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein,ich glaube nicht,das Pädophile ihren "Trieb" unter Kontrolle haben.VIlleicht die erste Zeit,aber irgendwann...Sicher sein kann man sich da nie und irgendwann wird etwas passieren.U

nd dann ist es passiert,das Leben eines Kindes und das der Familie für immer versaut.

Aus "nur" schauen kann schlimmeres werden.Ich würde dieses Risiko mit meinen Nichten oder Neffen nicht eingehen wollen,auch wenn ich wüsste,er will nur schauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Wieviele Pädos bekommen denn überhaupt eine Anzeige? Die wenigsten, ganz im Gegenteil das wird alles von der Familie oder der Nachbarschaft gedeckt...man will ja nicht als Nestbeschmutzer gelten.

Ich selbst habe in dieser Hinsicht so einiges erlebt und habe meine Klappe nicht gehalten, vom Nachbarsmädchen das vom eigenen Vater belästigt wurde und sogar mein Kind wurde belästigt. Und in den meisten Fällen nennt das die Staatsanwaltschaft Nachbarschaftsstreitigkeiten. Nein, in Deutschland gilt der Täterschutz höher als der Opferschutz und die meisten Menschen wollen es auch gar nicht wirklich wissen wenn ein Pädö am Schulweg wohnt oder sich am Kindergarten rumtreibt.

Grüße Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry aber ich glaube eine solche Diskussion gehört hier einfach nicht her.

Ich werd mich da auch ganz bewusst raus halten, weil mir bei dem Thema schnell der Gaul durchgeht und mir das harmonische Miteinander hier im Forum zu wichtig ist. Solche Themen kann man anderswo diskutieren.

/vote 4 close

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Openmind hat gute Abschlußworte gefunden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vestibularsyndrom bei 13 jähriger Hündin

      Hallo liebes Forum, ich wollt euch mal fragen, wie eure Erfahrungen mit dem Vestibularsyndrom bei ältern Hunden sind.   Kurz zu meinem Hund. Sie ist vermutlich 13, kommt aus nem Tierheim und ist ein Mischling. Sie hatte immer schon Probleme mit dem Laufen, weil bei ihr wohl ein Nerv eingeklemmt ist. Der Arzt wollte das erst mal mit Medikamenten behandeln, sodass sie erst mal Schmerzmittel bekommen hat. Es ging ihr dann auch wieder besser. Am Freitag hatte sie dann wie so einen leichten Schwindel und als wir zu Hause waren sich auch übergeben. Ich bin dann mit ihr direkt zum Arzt und der meinte, dass das Schmerzmittel was wir ihr vorher geben hätten wohl nicht stark genug wäre und sie sich deshalb übergeben hätte. Wir haben dann noch Vitamin B mitbekommen und Karnisavan oder wie das heißt. Es ging ihr dann auch sehr viel besser und sie war viel agiler, bis dann plötzlich gestern abend dieses Vestibularsyndrom ausgebrochen ist. Auf einmal fing sie an zu torkeln, konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten und die Augen haben gezuckt wie verrückt. Übergeben hat sie sich auch. Sind dann direkt zum Notarzt und dort hat sie dann gestern und heute noch eine Infusion bekommen. Auch heute zucken die Augen noch. Zwar nicht mehr so extrem wie gestern, aber man sieht es schon noch. Essen tut sie ganz ganz wenig, höchstens mal einen kleinen Bissen, egal was wir ihr anbieten. Trinken tut sie, sowohl wenn wir ihr die Hand zum Trinken anbieten als auch, wenn wir ihr die Schüssel vor die Schanauze halten. Sie versucht zwar immer zu laufen (also eher aufzustehen), aber da kippt sie dann immer um und dreht sich im Kreis. Pinkeln will sie nur draußen und mit Hilfestellung geht das auch. Müssen sie halt draußen tragen und sie so bugsieren, dass sie pinkeln kann.   Jetzt die Frage, wie eure Erfahrungen mit dieser Krankheit so sind. Ich hab im Internet gelesen, dass sich die meisten Hunde ja wieder davon erholen. Aber ist es nromal, dass dieses Zucken der Augen so lange dauert und dass sie so schlecht laufen kann? Was ist jetzt am wichtigsten (neben Ruhe). Trinken tut sie ja. Was ist mit dem Essen? Wie macht man das am besten?   Viele Grüße   Kostas

      in Hundekrankheiten

    • Schock - Sonntag / 2-Jähriger Labrador Rüde HD und vergrößertes Herz

      Hallo, gestern waren wir mit unsrem 2-jährigen Labrador Rüden beim Tierarzt.   Dieser hat festgestellt das Marley links HD hat und ihm das aktuell Beschwerden bereitet. Hintergrund war, dass er Sonntag anfing in manchen Positionen zu fiepen. Als es nicht besser wurde, wir dachten an sowas wie Blasenentzündung oder das was quer hängt im Magen, sind wir dann zum Tierarzt vor Ort gegangen, der zum Glück da war, denn die Tierklinik hier, war nicht erreichbar.   Es wurde auch der Magen geröngt, da war alles in Ordnung, bis auf etwas Luft.   Und er hatte auch das Herz geröngt und da kam der Schock. Er meinte als Tierarzt, dass ein normales Herz 2 Rippen groß sei, seines aber ist laut Bild 4 1/2 Rippen groß. Auch den Lungenstamm (ich glaube so hatte er es genannt) sieht man, was nicht sein soll    Und das Herz liegt nicht mittig, sondern verschoben, was auch nicht sein dürfte.    Nun möchte der Tierarzt gerne heute ein komplettes großes Blutbild inkl. Schilddrüsenwerte anfertigen. Kostenpunkt 190€!    Gestern das ganze hatte uns 400€ gekostet      Wir sind jetzt am überlegen und fragen uns, wie groß ein Herz sein darf? Ob es nicht sinnvoller wäre zu einem Kardiologen zu fahren, statt einem Blutbild machen zu lassen. Leider können wir kein Geld drucken und von daher möchten wir nun sinnvoll vorgehen.   Da wir sowas nicht kennen, kennen wir uns damit auch überhaupt nicht aus.   Symptome für ein vergrößertes Herz zeigt er keine. Nichts nada. Wir wären da nie drauf gekommen. Eher noch bei unsrem älteren Labbi, hatten wir schonmal die Vermutung.   Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann uns Tipp's geben, für das weitere vorgehen. Oder Trost spenden     Er ist erst 2 und dann sowas. Er hat auch eine Allergie auf Trockenfutter. Da hatte er ganz schlimme Ohrenentzündungen, Pfotenentzündungen und Lefzenentzündungen gehabt. Obwohl wir das Trockenfutter nur als Leckerlis ab und zu gegeben haben.

      in Hundekrankheiten

    • 1 Jähriger Hund soll eingeschläfert werden :(

      Guten Abend,

      Heute musste ich leider mit einer Nachricht klar kommen mit der ich leider nicht klar komme und auch nicht möchte das es so ist.
      Mein weißer Schweizer Schäferhund der jetzt 1 Jahr alt ist, hat leider seit ca 2-3 Wochen Probleme und zwar Sabbert er, hat Durchfall, muss jeden Tag erbrechen und stinkt aus dem Mund.
      Als wir heute beim Tierarzt waren musste der leider feststellen das er Blutwerte wie ein 10 Jähriger Hund hat und er anscheinend eine Nierenkrankheit hat und er nicht genug rote Blutkörperchen produziert.
      Er sagt zu 90% müssen wir in einschläfern...
      Ich will es einfach nicht war haben, er war bei der Geburt schon ein Kämpfer der gerade noch überlebt hat und genau deswegen wollten wir den (damals) kleinen Racker.
      Die Züchter sind auch super seriös gewesen und haben bzw. hatten nie solche Probleme mit ihren Hunden.
      Meine Frage ist jetzt sollen wir uns noch eine andere Meinung einholen? Hat jemand selbe Erfahrungen gemacht?
      Ich würde mich wirklich freuen um ein paar Antworten 

      Liebe Grüße aus Österreich
      Chrisi

      in Hundekrankheiten

    • Timba, fitter 9-jähriger Husky sucht Zuhause

      Wenn die Leute hören das ein älterer Husky im Tierschutz gelandet ist, dann malt ihre Fantasie ein Bild eines schrecklich missbrauchten, alten, bösen Hundes mit allen möglichen gesundheitlichen Problemen. Die Realität ist jedoch eine andere. Zum Beispiel ist Timba sehr gut erzogen und zivilisiert. Sie müssen sich nicht schämen mit ihm in ein Café zu gehen und ein Spaziergang am Strand mit ihm kann nicht angenehmer sein.   Timba ist so gesund wie ein Stier, bei seinen 9 Jahre würden Sie nicht denken, das ein Hund in solch guter Form sein kann. Nun, er könnte davon profitieren einige Kilo zu verlieren. Im Allgemeinen ist Timba ausgeglichen. Er möchte sein eigenes Zuhause haben, mit ruhigen ausgeglichenen Menschen, mit denen er dann glücklich den Rest seines Lebens verbringen darf. Timba kommt mit anderen Hunden zurecht, er war mit Hündinnen und Rüden auf einem Spaziergang, mit kleinen und großen – er hat dabei keine Probleme, aber im Zuhause würde er einen sozialen, ausgeglichenen Hund oder einen Einzelplatz bevorzugen. Während der Weihnachtszeit zog Martha, aus Platzgründen, in seinen Zwinger ein – vor einigen Tagen kehrte Martha dann in ihren Zwinger zurück, da sie zu jung und zu viel für ihn war. Trotzdem nahm Martha einige gute Manieren von ihm mit und er verlor ein wenig Gewicht bei ihren Non-Stopp Spielen. Jetzt haben beide Hunde erstmal wieder ihre Ruhe, haha.   Der Kerl ist wunderbar! Bitte geben Sie ihm eine Chance sie glücklich zu machen und lassen sich überraschen, das es trotz aller Vorbehalte wunderbare Hunde im Tierschutz gibt.   Mehr Infos, Bilder und Videos auf ihrer Webseite: Timbas Webseite     *** Vermittlung ***
      Bei Interesse einen Hund zu adoptieren oder ihm eine Pflegestelle zu bieten bitten wir um das Ausfüllen des Anfrageformulares auf unserer Webseite: Anfrageformular Deutsch
      Anschliessend organiseren wir eine Vorkontrolle und - sollte alles passen - organisieren den Flug ins neue Zuhause. Vor der Übergabe wird ein Schutzvertrag geschlossen und eine Schutzgebühr erhoben.


      *** Mittelmeerkrankheiten ***
      Da Zypern im Mittelmeer liegt treten dort leider auch alle typischen "Mittelmeerkrankkeiten" auf: Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose/Herzwurm. Die Hunde werden bei Übernahme mit einem Blutschnelltest untersucht und bei Verdacht auf eine Infektion wird eine Blutprobe im Labor untersucht. Ist ein Hund infiziert, wird er entsprechend behandelt. Bei Infektionen wie z.B. der Leishmaniose, die u.U. eine lebenslange Medikamentengabe benötigen, wird das in den Vermittlungstexten angemerkt, damit Interessenten informiert sind. Auf Wunsch der Adoptanten führen wir direkt vor Ausreise nochmals einen Bluttest durch.

      *** Transport ***
      Unsere Hunde befinden sich auf Zypern, deshalb fliegen Sie mit Hilfe von Flugpaten in ihr neues Zuhause. Alle Hunde reisen mit TRACES Papieren, sie haben einen EU-Heimtierpass, sind geimpft, gechipt, kastriert
      (soweit das vom Alter und Gesundheitszustand her möglich ist) und wurden auf Mittelmeerkrankheiten untersucht. Normalerweise werden sie vor dem Flug noch einmal gegen Parasiten behandelt und gebürstet.

      *** Über Sled Dog Rescue ***
      Sled Dog Rescue ist eine unabhängige, gemeinnützige, international tätige Organisation (eine Stiftung nach niederländischem Recht mit Sitz in Den Haag) die hilfsbedürftigen Hunden, besondern den Nordischen
      Rassen, hilft. Unser Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Rettung von Huskys, Malamutes und Samojeden auf Zypern.

      *** Kontakt ***
      Fragen beantworten wir gerne entweder hier per PN, per eMail (info@sled-dog-rescue.com - nur in Englisch), über das Kontaktformular auf unserer Webseite oder über unsere Facebookseite SledDogRescue

      *** Spenden ***
      Wir freuen uns über jegliche Hilfe. Wer helfen möchte findet eine Liste mit Hilfsmöglichkeiten auf unserer Webseite. Besonders dringend sind wir - wie alle Tierschutzorganisationen - auf Geldspenden angewiesen, entweder per Paypal an info@sled-dog-rescue.com oder per Überweisung an STICHTING SLED DOG RESCUE, IBAN: NL83 ABNA 0547 9873 74, BIC: ABNANL2A

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Rudolph (2-jähriger Samojeden Rüde) sucht sein Zuhause

      "Rudolph kam im Dezember 2016 in unsere Obhut. Er war unser kleines Weihnachtsgeschenk. Er war sehr krank, als wir ihn gerettet haben und es dauerte 9 Monate, um ihn wieder gesund zu machen. Aber wir haben es endlich geschafft.   Rudolph muss noch ein wenig mehr Fähigkeiten im Bereich des sozialen Verhaltens lernen. Er ist nicht aggressiv, aber er will jeden, den er trifft, anspringen und viele Hunde sind mit einem solchen Verhalten nicht einverstanden. Wir haben uns entschlossen, ihn mit beim Dog Coach Zypern (ab 05.09.2017) in die Ausbildung zu geben, eine fantastische Hundeschule, die positive Verstärkungstechniken nutzt und uns vorher mit anderen Hunden geholfen hat. Es dauert maximal zwei Monate, bis er bereit ist zu fliegen, aber er kann schon in wenigen Wochen adoptiert werden und der Hundetrainer kann Tipps geben, wie man seine Sozialisation fortsetzt.   Er ist gesund, ein sehr, sehr süßer Junge. Er ist unser kleines flauschiges Sahnestück und er verdiente das beste Zuhause der Welt, mit sanften fürsorglichen Menschen, die die Rasse verstehen."   Mehr Infos, Bilder und Videos auf seiner Webseite: Rudolphs Webseite   *** Vermittlung *** Bei Interesse einen Hund zu adoptieren oder ihm eine Pflegestelle zu bieten bitten wir um das Ausfüllen des Anfrageformulares auf unserer Webseite: Anfrageformular Deutsch Anschliessend organiseren wir eine Vorkontrolle und - sollte alles passen - organisieren den Flug ins neue Zuhause. Vor der Übergabe wird ein Schutzvertrag geschlossen und eine Schutzgebühr erhoben.   *** Mittelmeerkrankheiten *** Da Zypern im Mittelmeer liegt treten dort leider auch alle typischen "Mittelmeerkrankkeiten" auf: Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose/Herzwurm. Die Hunde werden bei Übernahme mit einem Blutschnelltest untersucht und bei Verdacht auf eine Infektion wird eine Blutprobe im Labor untersucht. Ist ein Hund infiziert, wird er entsprechend behandelt. Bei Infektionen wie z.B. der Leishmaniose, die u.U. eine lebenslange Medikamentengabe benötigen, wird das in den Vermittlungstexten angemerkt, damit Interessenten informiert sind. Auf Wunsch der Adoptanten führen wir direkt vor Ausreise nochmals einen Bluttest durch.   *** Transport *** Unsere Hunde befinden sich auf Zypern, deshalb fliegen Sie mit Hilfe von Flugpaten in ihr neues Zuhause. Alle Hunde reisen mit TRACES Papieren, sie haben einen EU-Heimtierpass, sind geimpft, gechipt, kastriert   *** Über Sled Dog Rescue *** Sled Dog Rescue ist eine unabhängige, gemeinnützige, international tätige Organisation (eine Stiftung nach niederländischem Recht mit Sitz in Den Haag) die hilfsbedürftigen Hunden, besondern den Nordischen Rassen, hilft. Unser Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Rettung von Huskys, Malamutes und Samojeden auf Zypern.   *** Kontakt *** Fragen beantworten wir gerne entweder hier per PN, per eMail (info@sled-dog-rescue.com - nur in Englisch), über das Kontaktformular auf unserer Webseite oder über unsere Facebookseite SledDogRescue   *** Spenden *** Wir freuen uns über jegliche Hilfe. Wer helfen möchte findet eine Liste mit Hilfsmöglichkeiten auf unserer Webseite. Besonders dringend sind wir - wie alle Tierschutzorganisationen - auf Geldspenden angewiesen, entweder per Paypal an info@sled-dog-rescue.com oder per Überweisung an STICHTING SLED DOG RESCUE, IBAN: NL83 ABNA 0547 9873 74, BIC: ABNANL2A

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.