Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wölfin

Wieviel Futter braucht ein Hund?

Empfohlene Beiträge

Ich mache das so: Grobe Angaben des Herstellers auswiegen, dann sehen, ob der Hund zu dünn oder zu dick wird und Menge ggf. entsprechend anpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An die Angaben des Herstellers brauche ich mich z. B. bei dem dicken nicht halten, er bekommt immer viel viel weniger als bei seiner Größe angegeben ist (zum Glück weiß er es nicht :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So geht es auch... :D

Futtermengen sind ja auch sowas von individuell...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Futtermenge kann man weder am Gewicht, noch am Alter noch an sonst was fest machen. Sie hängt vom individuellen Stoffwechsel deines Hundes ab sowie von der Verdaulichkeit des Futters für deinen Hund.

nicht zu vergessen: ein couchpotatoe braucht weniger als ein sportler ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Biene87

Sorry,das ich das nun vergessen habe

Es ist Trockenfutter ,und von der Firma Bosch.

Hatten mit unseren Trixie , sehr gute erfahrungen gemacht,daher sind wir dabei geblieben.Wir mussten auch nie darauf achten ,denn sie hatte sich nur das geholt was sie brauchte.

Bei Anschie,ist das wieder etwas anders,sie futtert den Napf leer.Daher weiss ich eben die menge nicht ,bei 4,300kg Pudel

Ich Bedanke mich Recht Herzlich ,für die schnelle Antwort

Glg Gitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Gitte,

schau mal hier: Herstellerseite Bosch

Dort musst Du dann nur noch die Futterlinie auswählen (z.B. High Premium Concept, steht auf der Packung drauf).

Dann: was frisst Dein Hund? Ich nehme an, ein Futter für erwachsene Hunde (Adult). Dort musst Du nur noch die Sorte auswählen.

Nehmen wir an, Dein Pudelchen frisst Adult Mini Lamm und Reis. Wenn Du das anklickst, siehst Du ein Bild des Futters und eine Beschreibung. Oben drüber findest Du zum anklicken "Inhaltsstoffe" und "Fütterungsempfehlung": Dein Hund bräuchte von "Adult Mini Lamm und Reis" etwa 75g. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meiner bekommt bei 60cm Schulterhöhe und 25kg so ca 350g (habs nicht abgemessen nur geschätzt) und bei ihm passt das ziemlich gut. SIeht auch immer extrem wenig aus von dem Futter, aber ich sehe ja an seiner Figur das es nicht zu wenig ist ;)

Habe das immer nach Augenmaß gemacht und da meine bei mir groß geworden sind hab ich immer gemerkt wann es zuviel und wann es zuwenig war und konnte es dementsprechend anpassen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ganz unterschiedlich:

mein Dalmi Henry,6J,kastriert,bekommt 280g Trockenfutter am Tag,und sieht damit glänzend aus.

Eigentlich würde ich ihm 300g geben,aber er soll auch mal was zwischendurch bekommen,mal selbstgebackene Kekse,Schweineohr,oder was anderes Leckeres.

Kira,mein Berner-Sennenmädel bekommt bei 35kg Körpergewicht 320g.

Sie ist sehr schlank damit,das muß aber auch so sein,da sie HD hat,.....und ich ihr ein schmerzfreies,aktives Leben bereiten möchte.

Lg Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chuma bekommt pro Tag, bei 77cm und 52kilo rund 600gramm Trockenfutter. Bei ihm müssen wir immer variieren. zB wenn es viele heiße Hündinnen in der Umgebung gibt, müssen wir bei ihm die Menge erhöhen, da er durch den Stress zu schnell dann abnimmt und da er eh schon nichts auf den Rippen hat, müssen wir da arg aufpassen! Aber momentan fahren wir mit den 600gramm+ Leckerlies sehr gut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Großer ist ein sehr schlanker, aber muskulöser, und sehr großer (69cm SH) Gordon Setter mit starken Knochen und rund 40 kg Gewicht. Er frisst ... manchmal, wenn er mehr Gusto hat, wenn ihn der Kleine ordentlich zum Fressen verführen kann, zwischen einem Kilo Futter, aufgeteilt auf zwei Mahlzeiten, um event. Magendrehung vorzubeugen, oder auch, wenns so heoß wie jetzt ist, maximum 1/2 kg Futter, allenfalls draussen noch einige wenige Bröckerl Leckerlis zur Belohnung - kann auch Trockenfutter sein, und maximal einem Ochsenziemer und ein Kaninchenohr zwischendurch. Futter ist sehr gemischt, ein Viertel Becher Trockenfutter mit Bio-HUndewurst, oder auch Frischfleisch roh, oder auch Bio-Dosenfutter Ich hatte schon Setter-Rüden, die "kleiner" und zierlicher waren, auch sehr schlank und muskulös, und wesentlich mehr fraßen.

Jungspund Bracco, zur Zeit 5 Monate jung, 55 cm SH und 25 kg schwer, ist aber ebenso schlank und muskulös, frißt noch einstweilen 3 Mahlzeiten, gleiche Mischung wie Setter-Kumpel und nahezu über den Tag verteilt die gleiche Menge. DER könnte aber, wenn er dürfte, wesentlich mehr zwischen den Kiemen vertragen.

Mein Vorschlag. Hochqualitatives Futter, aber die Menge nach Deinem Bauchgefühl. Meiner Meinung nach kann man weder den Hund nach einer gewissen Menge bemessen, noch sich auf die Futterangaben verlassen. Manche vertragen mehr, andere fressen von Natur aus weniger und manche schaufeln in sich hinein und bleiben "sehr schlank" und knochig. Und wiederum andere gehen bei der Hälfte des "vorgeschriebenen" Futters schon aus dem Leim und neigen zum Dickwerden!

lliebe Grüße

Gini, Rodin & Primo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hautprobleme durch Futter

      Hallo liebe Leute! Meine Hündin Luna (Husky-Mix, 12 Jahre) haben in letzter Zeit Hautprobleme geplagt. Angefangen hat es mit einer kahlen Stelle über dem Auge. Dann sind weitere Stellen hinzugekommen. Sie hat sich dort gekratzt und aufgebissen. Ganz offensichtlich massiver Juckreiz. Der Tierarzt hat eine Pilzerkrankung diagnostiziert. Das hat mich ein bisschen gewundert. Aber ich habe sie dann brav mit dem Pilz-Shampoo gewaschen und die Salbe draufgeschmiert. Der Effekt war gleich null. Im

      in Hundekrankheiten

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

    • Suche gesundes Futter für meinem Pudel?

      Hallo an alle Habe von meinem Freund gestern eine schöne Pudel bekommen. Jetzt habe ich den Problem das ich nicht weiß  wo kann man ein gesundes Futter für Sie kaufen. Habe nachgedacht zu beginn das Futter in Supermarkt zu kaufen. Aber bin mir nicht sicher, ob das Futter dort gesund ist. Was denkt ihr darüber oder habt ihr zufällig einen Shop zu empfehlen.  

      in Hundefutter

    • Hundefutterhersteller Hill’s Pet Nutrition ruft Futter zurück

      Hills ruft Futter zurück, weil zu viel Vitamin D drin ist, das die Nieren schädigen kann.   https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/akute-gefahr-fuer-hunde-nach-mehreren-todesfaellen-tierfutterhersteller-weitet-rueckruf-von-hundefutter-aus_id_10511400.html    

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.