Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
River

Meine Hunde waren weg - Ein Albtraum

Empfohlene Beiträge

oh Gott....bin noch ganz durcheinander.... muss das hier loswerden, weiss grad nicht wem ich sonst erzählen kann....

War gerade mit meinen 3 Hunden spazieren, wie so oft, bei uns in den Weinbergen, wo sie immer offline laufen, da ich nie Wild gesehen habe....wir laufen diese Tour 1-2mal die Woche seit Jahren. Heute bin ich dort einer Freundin mit Hündin begegnet, wir gehen oft zusammen. Also auch heute zufällig zusammen spaziert. Plötzlich spurtet ihre Hündin los...kurz darauf meine 3 hinterher. Ich rufe noch, meine Freundin sagt noch: "Lass sie läuft immer nur bis zu dieser Hecke"....tja falsch gedacht, vermutlich haben sie heute was anderes gesehen.....weil sonst starten meine nicht durch.... wir gehen hinterher und schauen, ich rufe noch einmal. Normalerweise kommt spätestens dann der Nanook zurück...er läuft NIE weg, und NIE weit.....aber sie waren nicht mehr da....innerhalb 3 Sekunden war keiner mehr zu sehen, sie sind hinter dem Feld in den Wald reingelaufen....

Erster Schlucker....shit....das ist nicht gut. Ist auch noch nie passiert, dass sie mir alle 3 durchstarten....ausserdem jagt Nanook kein Wild und folgt dem Reiz nur kurz, kommt aber normalerweise beim ersten Pfiff.... aber heute....Totenstille....

Da seh ich den Brownie....so nach 15 Sekunden....er war zu langsam und hat die anderen aus den Augen verloren, kam wahrscheinlich zurück um die Spur nochmal aufzunehmen, als ich ihn sah, hab ich mich ganz laut gefreut und er kam dann im Sprint zurück um sich seine Leckerchen abzuholen....ich sagte ihm noch: "Hier du kriegst alle, die anderen nichts", da die immer noch nicht zu sehen waren....

OK, Brownie an die Leine und gewartet..und gerufen....nichts....nach 2 Minuten gingen wir Richtugn Wald bis an den Rand um zu sehen, ob sie irgendwo laufen....nichts....

5 Minuten....Nichts....

Mir war schon ganz über, denn von Nanook kenn ich das nicht. Er ist mein Seelenhund, mein Bärchen, mein ein und alles, und er weicht mir quasi nie von der Seite. Ist halt eher ängstlich. Noch nie war er so lange weg....10 Minuten immer noch nichts.....

Dann auf einmal kam die Hündin aus einer anderen Ecke des Waldes zurück. Wir schöpften Hoffnung, aber keine Spur von River und Nanook....

Wir warteten....15 Minuten waren vergangen.....schrecklich lang.... irgendwas muss schief gelaufen sein. Irgendwas ist passiert. DAS ist nicht normal.

Wir gingen zurück zu den Autos, immer am Wald entlang in der Hoffnung, dass sie wieder da zurück gelaufen wären. Ich betete nur, dass sie nicht Richtung Hauptstrasse hinter dem Wald (circa 2 km vom Weglaufpunkt) gelaufen sind. Wir hörten ein Bellen...ganz weit weg.... könnte der River sein. Ich stieg mit der Freundin und die beiden Hunde ins Auto und wir fuhren die Weinberge auf und ab, stiegen immer wieder aus, riefen....Nichts.... fuhren zurück zum Weglaufpunkt....Nichts....30 Minuten....Nichts....

Jetzt hatte ich Panik... wir teilten uns auf, meine Freundin fuhr mit dem Auto zu mir nach Hause, da ich nicht so weit weg wohne und sie eventuell nach Hause gefunden habe. Ich fuhr wieder zum Weglaufpunkt und ging tief in den Wald hinein und rief....Nichts....

1 Stunde war vergangen....wir sind überall gefahren....kein Lebenszeichen.... ich betete nur noch...

Nach 1 1/2 Stunden entschied ich mich die Hauptstrasse entlang zu fahren...voller Angst....

Da traf ich River.....mitten auf der Strasse....die Autos machten einen Bogen..... er war verstört.... schien aber nichts zu haben oder verletzt zu sein..... ich lief aus dem Auto, er kam direkt auf mich zu. Ab ins Auto.....PUH....ihm ist nichts passiert.....

Aber ich bekam mehr Angst.....WO ist Nanook? Alleine unterwegs? Angefahren? Tot im Graben? Mitgenommen? In einer Klinik? Sucht er mich? Habe ich ihn für immer verloren? Werde ich ihn monatelang im Wald suchen, wie so viele Hunde, die man nicht mehr wiederfindet? Mein Nanook? Mein Seelenhund? Mein Ein und Alles? Ich konnte und wollte es nicht wahrhaben....ich hoffte immer noch ihn irgendwann einfach da stehen zu sehen....wohlauf....

Ich fuhr langsam weiter und suchte den Graben ab.....es waren die schrecklichsten Minuten meines Lebens..... ein wenig weiter fand ich Autospuren im Graben....OH Gott....hat jemand ihn erwischt und mitgenommen....hat deswegen der River vor einer Stunde gebellt? Wir suchten weiter....

Nach 2 Stunden fuhr ich wieder nach Hause.....kein Nanook....dann an den Weglaufpunkt.....kein Nanook. Wieder lief ich tief in den Wald hinein und rief dauernd nach ihm. Ich lief durch den ganzen Wald bis zur Strasse und wieder zurück. Kein Nanook.

Ich entschied dass meine Freundin nach Hause fuhr, um Plakate zu machen. Und das Radio anzurufen. Wir nickten, drehten uns um, um zu fahren.....

Ich guck noch ein letztes Mal Richtung Wald....da stiegen mir die Tränen ins Gesicht:

Nanook stand 20 Meter vor mir und schaute mich an.

Ich schrie nur noch seinen Namen, er kam zu mir gerannt. Mein erster Gedanke: DANKE, er lebt. Und es scheint ihm gut zu gehen. Ich hab ihn nur noch umarmt und geknutscht. Er war ein wenig verstört und hat sich ganz fest an mich gedrückt. Dann hat er das Auto geschaut. Ich öffnete die Tür und als er Brownie und River sah, war er irgendwie erleichtert.

Nie in meinem Leben habe ich so gebangt.... Mein Herz klopft jetzt noch...

Ich habe sie nun abgeduscht und durchgecheckt, keinerlei Verletzung....jetzt liegen sie hier und sind Totmüde.....River hat mich vorhin angeschaut und ich schwöre, ich meine er hat gedacht: "Es tut mir so leid, dass ich nicht auf Nanook aufgepasst habe, ich hab so ein schlechtes Gewissen" Er sieht richtig fertig aus. Richtig enttäuscht von sich selber. Dabei bin ich einfach nur glücklich sie wieder zu haben. Aber River hat immer schon ein sehr gutes Gespür für meine Gedanken gehabt. Er WEISS dass ich mir sehr grosse Sorgen gemacht habe.

Ich bin immer noch durcheinander...ich hoffe sowas passiert nie wieder....ich verstehe nicht warum sie so lange weg waren. Ich weiss nicht was mit ihnen passiert ist. Ich will das nie wieder erleben, und wünsche keinem das. Ich hoffe, dass jeder, der seinen Hund vermisst, ihn sehr schnell wiederfindet. Drücke deswegen alle verfügbaren Daumen für die immer noch vermissten Hunde....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

O mein Gott, da scheinen sich ein paar Hunde zur Dramatik verabredet zu haben!

Hilfe - ich glaube, da muss ein Trainer her. Polar-Dramatik- das geht gar nicht! Ab ins Körbchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gott sei Dank hat Dein Albtraum ein gutes Ende genommen. Sei froh. :)

Bei Muck warten wir noch auf das gute Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du Schande . :kuss: hoffentlich erholst du dich von dem Schock. Das braucht kein Mensch. Gott sei Dank sind sie vorbehalten zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

WOW.... das ist ja heftig!

Aber wenigsten sind sie wieder da und haben keine Schäden!

Ich wünsche euch weiterhin alles gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, ich kann nachfühlen, wie es dir ergangen ist und ich fühle mit der lieben Muck, wie ihr es jetzt geht, die immer noch im ungewissen ist, was mit ihrer Fellnase passiert ist,

Ich freue mich ganz arg für dich und deiner Dreierbande, dass ihr wieder vereint seid. Anscheinend kommen die Frühlingsgefühle bei den Hunden durch, dass sie abhauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das braucht kein Mensch, so ein Schreck! :motz:

Zum Glück sind sie heil wieder da, da hat ja vor allem River einen fleissigen Schutzengel gehabt, so mitten auf der Strasse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herjemine, ich hab gerad richtig mit gebzittert beim lesen und die Erleichterung beim finden hab ich auch gespürt ^^ hergott, das war vllt ein riesen Schreck. Ich bin froh das alle drei wieder wohl auf sind und bei dir zu Hause. Dir muss der Schreck sicher noch tief in den Knochen sitzen.

Tipp: Nimm ein Bad, das beruhigt die Nerven wieder. Und ich würde es vollkommen verstehen wenn du in nächster Zeit Oberklette spielst *frechgrins*. Ich hab schon mehrmals anderen beim suchen nach ihren Hunden geholfen, das ist ein schreckliches Gefühl, schon wenn es ein "nur bekannter" Hund ist. Beim eigenen hätte ich zwischenzeitlich wohl rotz und wasser geheult, oder spätestens wenn alle wieder beisammen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, deine Angst war beim lesen deutlich zu spüren.

Wie gut, dass es ein Happy End gibt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann, was ist denn hier los?

Heute hat Tito auch einen Abgang gemacht und war 3 Minuten weg - das war schon der absolute Horror, weil er sonst auf Pfiff zurückkommt. Heute hat er aber einen Luderplatz entdeckt und kam stolz wie Oskar mit einem Knochen im Maul zurück, den er mir dann vor die Füße spuckte. Ich war so sauer...

In deine Angst möchte ich mich gar nicht hineinversetzen. Das ist der schlimmste Albtraum.

Super, dass alles so gut ausgegangen ist. #TränchenausdenAugenwisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.