Jump to content
your dog ...  Der Hund
schulz-reinke

Vorstellung von mir und Klein-Bonnie

Empfohlene Beiträge

Hallo Hundeliebhaber!

Ich wollte mich und meine 9 Monate alte Rauhhaardackelhündin Bonnie mal vorstellen:

Sie ist der erste Hund, den ich im zarten Alter von 47 habe.Ich wußte leider nicht, dass Hundeerziehung so schwer sein kann.Man kann so viel "falsch" machen und es ist schwer,

Erziehungsprobleme wieder abzustellen.

Ich war als verantwortungsbewußte Hundehalterin auch in einer Welpenschule, aber allerdings habe ich das Gefühl, dass dies nicht viel genutzt hat.

Ich habe bereits ein Problem mit dem Alleinsein im Auto in der Ruprik Junghunde geschildert und ich sage an dieser Stelle schon mal Danke für jede Hilfestellung.

Meine Mutter hat jetzt den 3.Rauhhaardackel und ich wußte nur, das Dackel einen "eigenen"Kopf haben.

Ansonsten ist Bonnie eine kleine Schauspielerin und versetzt Frauchen oftmals in Panik.

Von einem zum anderen Moment ist sie sterbenskrank und liegt mit eingeklemmten Schwanz, traurigem Blick und zitternd in der Ecke.Es gab zuvor keine Anlässe!!

Es ist dann schwer für mich zu unterscheiden, ob ich einen Tierarzt aufsuchen muß oder nicht.

Vielleicht könnt ihr mich diesbezüglich unterstützen!!Können die kleinen "Biester" einen so manipulieren???(das mit dem Biest ist liebevoll gemeint).

Ich wünsche allen einen tollen Tag :D

Liebe Grüße schulz-reinke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halli hallo,

erstmal ein herzliches willkommen hier bei uns.

Zu dem zittern, macht sie das oft?

Ich würde schon mal mit ihr zum Tierartzt gehen und sie einmal von oben bis unten durchchecken lassen.

Liebe grüße Sonja und Blacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

und auch von mir, ein herzliches Willkommen hier im Forum =)

Würde auch mal einen Tierarzt aufsuchen, um das mal abchecken zu lassen mit dem zittern!

Ansonsten wünsche dir noch viel Spass hier im Forum :)

Lg sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallochen!!

Danke für Euren Kommentar!

Das Zittern ist nicht immer, manchmal ist es auch nur das Schwanzeinklemmen!

Habe bereits mit dem Doc gesprochen-bei der Untersuchung ist dann alles o.k.

Frage mich natürlich, was es zu bedeuten hat!!!

Vielleicht gibt es Rauhhaarbesitzer mit ähnlichen Problemen.

Die Dackel haben ja einen Dickschädel!!!

Gruß schulz-reinke :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also für mich hört sich das an als wenn sie vor irgendetwas Angst hat. Zumindest deiner Beschreibung nach zuurteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen,

ob Bonny nur schauspielert oder ernsthaft krank ist, würde ich

doch nochmal abklären, gibt es bestimmte Situationen wann sie es macht???

Unser Westie Skipper war auch sehr raffiniert. Wenn es stark geregnet

hat und er keine Lust mehr hatte, mit Frauchen durch den Regen zu

maschieren, fing er an zu humpeln-- ECHT, kein Scherz. Er war gesund.

Reine Masche bei ihm... Und nur bei starkem REGEN!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

dann auch mal von uns ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum! Wünsch dir viel Spass hier bei und mit uns!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Willkommen auch von mir.

Es gibt Hunde, die haben gelernt, dass man sich extrem um sie kümmert, wenn sie beispielsweise humpeln. Ich habe aber noch nie von einem Hund gehört, der so starke Symptome zeigt, wie Deine, und dabei noch markieren. Das hört sich nach Krampfanfall oder totaler Angst an. Diagnostizieren kann man sowas über ein Forum nicht.

Dackel sind dazu gezüchtet, sich mit Tieren anzulegen, die um ein Vielfaches ihrer eigenen Körpergröße aufweisen... Solche Tiere sind auch wir ;) .

Erziehen kann man sie trotzdem. Mit Konsequenz, Ruhe und Geduld.

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen im Forum :)

Das mit dem Zittern und so hört sich aber nicht schön an, ich würde da vielleicht auch mal zum Tierarzt gehen, damit man auf nummer sicher gehen kann (jedenfalls teilweise).

Weiter wünsche ich Dir viel Spaß hier und eine Menge Fotos Deiner Fellnase :D

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey!!!

Ob ihrs glaubt oder nicht.Wenn man vom Teufel spricht, ist er nicht weit, so das alte Sprichwort!!!

Nachdem ich mich vorgestellt habe hat Bonnie wieder die Symptome gezeigt, die ich geschildert habe.

Sie lag neben mir und mimte auf sterbenskank- allerdings ohne das Zittern.

Manchmal denke ich, das ist ein Mensch neben mir, der jedes, aber auch wirklich jedes Wort versteht!!!

Wie bereits erwähnt, habe ich mit dem Tierarzt schon gesprochen.Er meinte auch, dass Dackel besonders schauspielern können.

Als ich mit Bonnie Gassi gehen wollte, schaute sie mich traurig und interessenlos an.

Sonst ist Freude angesagt, sobald ich sage, wir gehen "Püschi" machen.

Ich schnappte sie mir trotzdem und ging mit ihr nach draußen.Dort legte sie sich sofort wieder hin und machte auf schlafend.An Pipimachen war nicht zu denken!!!

Komisch, nicht wahr??

Als dann der andere Part nach Hause kam und Bonnie dies merkte, sprang sie freudestrahlend auf und die wundersame Heilung war vollzogen.

Bonnie hopste, bellte, freute sich (!!!!) Von sterbenskrank keine Anzeichen mehr!!!!

Das ist doch schauspielern, oder ????

Liebe Grüße

schulz-reinke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.