Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Sir Cedric

Impfseren

Empfohlene Beiträge

Zuerst ein herzliches Hallo, verbunden mit folgendem Problem:

Ich habe im Impfpass von meine Franz. Bully zwei Impfeinträge,

[ALIGN=center]am 3. 1. 2012 Enduracell-T und

am 10. 4. 2012 Nobivac-T[/ALIGN]

festgestellt.

Nun googelte ich und stellte fest, dass beide Impfstoffe gegen Tollwut sind bzw. verhindern sollen!

Nun bin ich mir nicht sicher ob und was ich da übersehe, erkenne keine Sinnhaftigkeit, ganz zu schweigen davon, dass ich mich frage, inwieweit hier mein "Sir Cedric" nicht "überfordert" wurde, nachdem ich ja heute nicht mehr sagen kann, ob er nach der 2. Impfung irgendwelche apathischen Verhaltensweisen hatte!

So nun bin ich gespannt, welche Informationen dieses Posting hervor ruft, jedenfalls schon mal vorab herzlichen Dank!

LG Ernstl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da würde ich dem Tierarzt die Hölle heiß ,achen, der hat doppelt gegen Tollwut geimpft.

Vorausgesetzt, beide Impfungen wurden am selben Tag gemacht.

Das ist völlig sinnfrei, und eher schädlich.

Wenn es dem Hund soweit gut geht, würde ich bei der Nachimpfung darauf achten, dass nur ein Wirkstoff genommen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wie alt war dein Hund denn zu den Impfungen? Bei Welpen wir durchaus 2x gegen Tollwut geimpft, nicht überall aber es kommt schon vor.

edit

Hab grad nachgelesen, das bei der erstmaligen Imunisierung auch bei älteren Hunden eine 2 fache Impfung gegen Tollwut erfolgen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurfdatum von "Sir Cedric" ist der 18. 09. 2009, sorry, habs vergessen zu erwähnen

und herzlichen Dank für die prompte Antwort!

Die Auffrischungsimpfung sollte nun aber schon so um den April 2013 erfolgen?

LG :winken: Ernstl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle erst Mal.

Meine Frage an dich wäre:

Hat ein und der selbige Tierarzt geimpft? Und - was hast du von ihm "gefordert"?

Ein Tierarzt impft ja nicht, weils gerade so in seinen Tagesablauf mit rein passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ebby wurde auch 2x gegen Tollwut geimpft , einmal und nen Monat ein zweites mal . Jetzt ist der Schutz für 2 Jahre da , da vertrau ich meinem Tierarzt , der hats nicht umsonst Jahreland studiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ging doch jahrelang auch nur mit 1 x Tollwut-Impfung. Es ist nachgewiesen, dass ältere Hunde, selbst bei regelmäßiger jährlicher Impfung nicht auf den gesetzlich verlangten Titter kommen, den sie für eine Ausreise bräuchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du so einen Blauen Ausweis hast, dann steht da drin gültig bis. Danach sollte man sich schon richten.

Wenn er 2009 geboren wurde und 2012 2x geimpft wurde, gibts davor auch Impfungen oder waren da keine? Soll heißen ist er als Welpe also Ende 2009/Anfang 2010 geimpft worden oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Laut Beipackzettel der meisten T-Impfstoffe (Ausnahme: Virbac) reicht EINE Impfung, wenn der Hund zum Impfzeitpunkt älter als 12 Wochen ist, für 3jaehrigen Schutz.

Es gibt keinen Grund einen fast dreijährigen Hund mehrmals pro Jahr gegen Tollwut zu impfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

[ALIGN=center]am 3. 1. 2012 Enduracell-T und

am 10. 4. 2012 Nobivac-T[/ALIGN]

LG Ernstl

Mich wundert es wirklich, dass man als Hu-Ha 2 Impfungen "verlangt".

Kein Tierarzt impft "einfach so", ohne den Hu-Ha zu informieren.

Der Hund war 2 1/2 Jahre alt. Passt auch irgendwie nicht in die Impfschema-Pläne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.