Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Nasenleistung verbessern ?

Empfohlene Beiträge

Ich mußte Finja auch austricksen.

Leckerchen werfen war bei ihr auch nicht so dolle, weil sie da auch mit den Augen hauptsächlich gearbeitet hat. Sie sah ja in etwa, wo es hinfiel und hatte es immer ruckzuck ohne großartig die Nase zu benutzen.

Schwieriger wird die Sache, wenn du mehrere Leckerchen um Dich rum wirfst. Dann muß der Hund schon eher seine Nase gebrauchen, vor allem wenn sie z. B. im hohem Gras liegen und er sie nicht sieht. Allerdings könnte ich mir da auch vorstellen, daß manche Hunde es lernen können, sich die Stellen zu merken, wo die Leckerchen landen.

Bei Finja hat sich eigentlich ganz gut bewährt, sie muß sich setzten oder hinlegen, ich gehe los mit ein paar Leckerchen in der Hand, laufe ein Ründchen um sie rum (meistens nach vorne von ihr weg, wo noch keine Spuren von uns sind) und lasse die Leckerchen ganz unauffällig einfach fallen. Wenn ich wieder bei ihr bin, darf sie los. Dabei merke ich auch recht gut, ob sie bei der Sache ist oder nicht. Ist sie konzentriert, läuft sie ganz genau den Weg mit der Nase auf dem Boden ab, den ich gegangen bin. Ist sie unkonzentriert oder nicht ganz so bei der Sache, fängt sie an kreuz und quer zu laufen, wirkt dann schon mal etwas hektisch.

In der Regel arbeitet sie aber konzentriert mit, aber sie mußte es auch erst lernen.

Futterdummy habe ich auch mal ausprobiert, macht sie auch, aber da bekomme ich sie wieder so schlecht runter. Das Ding ist einfach zu groß, daß es komplett in der Jackentasche verschwindet und sie es immer noch sieht. Wenn ich dann Spielabruch mache, habe ich sie nur am Arsch kleben. Ich arbeite lieber mit einem Ball und Leckerchen, wenn der Ball in der Tasche verschwindet ist er auch recht schnell aus dem Sinn. Allerdings mache ich mit Ball oder Dummy mehr Apportierübungen, Impulskontrolle und vor allem Abrufübungen. Für reine Sucharbeit nehme ich meistens Leckerchen.

Zum Thema lernen: letztens bin ich seit langem mal wieder mit Finjas Wurfschwester alleine spazieren gewesen. Sie ist so ein Hibbelhund, daß ich mal probiert habe, durch Suchspiele ein bißchen Ruhe reinzubekommen. Sie kannte auch nur die Nummer mit Leckerchen werfen und rennt dann auch immer hektisch los und sucht eigentlich nur mit den Augen. Ich habe aber die Variante gemacht, wie ich es mit Finja mache, also sie mußte warten, ich habe die Leckerchen unauffällig fallen lassen. Beim ersten Mal rannte sie völlig planlos durch die Gegend, aber je länger sie suchte,merkte sie, daß sie so gar nichts erreicht. Dann fing sie an ruhiger zu werden, mich fragend anzuschauen um dann nach erneuter Ermunterung weiter zu suchen. Beim 2. Mal war sie schon viel schneller ruhig und beim 3. Mal hatte sie eigentlich schon verstanden, daß sie ihre Nase gebrauchen muß und konzentriert sein muß.

Edit:fiel mir gerade noch ein. Die Steigerung ist dann natürlich noch, die Leckerchen nicht nur auf dem Boden auszulegen, sondern auch schon mal was höher irgendwo drauf zu legen, z.B. auf einen Baumstunpf, auf eine Bank etc., teilweise auch schon mal so, daß der Hund selber nicht dran kommt und sie anzeigen muß und Du ihm dann helfen mußt. Das hat dann den Effekt wie beim Dummy, er braucht Dich um zum Ziel zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ufi, vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Gleich werden wir mal ein bisschen was von dem probieren was hier geschrieben wurde. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste heute mit Erstaunen feststellen, dass Amy vorhin IM HAUS ihre Nase wirklich gut benutzt hat. Im Haus haben wir schon wirklich lange keinen Futterdummy mehr gesucht.

Ich gab ihr gar nicht erst die Möglichkeit den Dummy einfach mit den Augen finden zu können. Die ersten paar Male war sie verwirrt aber dann hat sie ihre Nase wirklich gut benutzt. Irgendwann habe ich dann mal angefangen zu filmen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bei Fuß verbessern

      Hallo!  Ich habe noch eine Frage. diesmal geht´s um das Thema bei Fuß- ich hab bei der Suche irgendwie nichts dazu gefunden. Ich arbeite zur Zeit mit Kostja am bei Fuß, habe das so aufgebaut, dass ich ein paar Leckerlies in die linke Hand genommen hab, er war auf der linken Seite von mir und wenn wir dann gelaufen sind, hab ich ihm nach und nach eins gegeben. Bisher hab ich es so gemacht, dass er vorher nicht sitzen sollte, also keine wirkliche Ausgangsposition, er soll einfach wenn ic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundebegegnungen verbessern?

      Hallo zusammen   Ich habe einen 3 Jahre jungen Islandhund (Hütehund). Wir haben leider ein ziemlich großes Problem bei Hundebegegnungen. Ich lasse meinen Hund so oft es geht frei laufen, wenn ich dann einen anderen Hund sehe oder Spaziergänger leine ich ihn an.   Es dauert dann meist noch ein wenig, bis er die Begegnung sieht. Sobald er einen Hund sieht, fixiert er ihn fast dauerhaft, läuft immer nur ein paar Schritte und bleibt dann kurz stehen usw. Kommt der Hund näher

      in Aggressionsverhalten

    • Rückruf verbessern

      Ich habe meine "Kleine" ja seit September und wir üben an der Schleppleine um ihr irgendwann den Freilauf zu ermöglichen - aber noch ist mir der Rückruf viel zu zögerlich. Sie könnte generell flotter kommen, für gewöhnlich trabt sie gaaaanz gemütlich zu mir. Dummerweise hat es sich so eingeschlichen, dass ich auch mal 2-3mal rufe, sprich wenn irgendwo was Interessantes ist, dann lässt sie sich Zeit. Es ist nicht so, dass sie gar nicht kommt, aber für mich soll sie direkt kommen! Heute als k

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verbellen deutlich verbessern!

      Hallo! Meine Hündin und ich lernen seit ca. 1.5 Jahren das Mantrailing. Alles gut, sie sucht über Identifikationsgegenstand, kurz mit Tüte, und findet auch immer. Nun unser Problem: Wir arbeiten meist im Wald, dann auch mal in der Freisuche. Ich habe Lotta das Bellen beigebracht und bei mir geht es auch wirklich! gut. Sie bellt an die 2 Minuten durch, laut, kräftig, so wie man es sich wünscht. Wenn jemand anders sie bellen lassen möchte, bellt sie genauso. Das Problem ist nur, dass man sie moti

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Wie kann ich die Bindung zu meinen Hund verbessern?

      Hallo, Ich habe eine 11 Monate alte Jack Russel Terrier (Mix) Hündin, & habe Sie als sie 3 Monate war bekommen ich möchte gerne die Bindung zu meinen Hund verbessern weil ich denke das es noch nicht gut genug ist ich Beschreibe mal eben die Lage : Also eigentlich hängt meine Hündin sehr an mir (Obwohl man es als "Sehr" nicht Beschreiben könnte) Aber das ist nur Zuhause da weicht sie keinen Zentimeter von mir wenn ich z.B ins Badezimmer gehe für ca. 1 Minute dann kommt Sie mir auch hinterhe

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.