Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jasperxy

Landen Rüden häufiger im Tierheim als Hündinnen?

Empfohlene Beiträge

Hallo in die Runde,

also gleich vorab: nein, ich suche nicht nach einem Zweithund....es ist irgendwann

angedacht, vielleicht in 2 Jahren, wenn alle Bedingungen stimmen.

Dann allerdings liebäugle ich auch damit, evtl Pflegestellen (und vielleicht

Pflegestellenversager ;) ) zu werden.

aber Ihr kennt das sicher: man hat gerade Langeweile und dann schaut man

halt mal auf Tierschutzseiten, Tierheim-Homepages etc.

Was mir nun immer mehr auffällt ist, dass dort hauptsächlich Rüden ein Zuhause

suchen.....unabhängig von Rasse oder Alter....jedenfalls kommts mir so vor.

Gerade auf den "in Not" Seiten von Bordern und Aussies stehen wirklich fast NUR

Rüden zur Vermittlung.

Woran liegt das, was glaubt Ihr?

- sind Rüden Pöbeleien leichter zu ertragen (oder abzuerziehen) als Hündinnen-

Gezicke?

- gibt es mit Rüden häufiger Dominanzprobleme als mit Hündinnen?

- oder haben wir einfach einen allgemeinen "Rüden-Überschuss"?

ich kann´s echt nicht sagen, denn ich hatte noch nie eine Hündin....

was denkt Ihr darüber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Hündinnen einfach früher vermittelt werden

Bei Aussie in Not hatten die z.B. auch schon viel Hündinnen, die sind aber recht schnell weg, von den Rüden sind noch einige vom Anfang da ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Bei Aussie in Not hatten die z.B. auch schon viel Hündinnen, die sind aber recht schnell weg, von den Rüden sind noch einige vom Anfang da ^^

aber woran liegt das nur? sind Rüden denn eher "Problemhunde" als die Mädels?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist das auch aufgefallen, weil bei mir eigentlich nur Mädels einziehen würden.

Auch in den ansässigen Tierheimen sieht es so aus.

Die Rüden sitzen zum Großteil trotz Verträglichkeit, Kinder, Katzen etc. wesentlich länger.

Aber woran genau das liegt, keine Ahnung :think:

Sind in den Würfen eventuell mehr Rüden vertreten, wäre eine Möglichkeit :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Mutter möchte auch nur Hündinnen, bzw würde sich immer wieder nur welche holen ^^

Sie hat keine Lust auf das markieren und die Probleme mit anderen Rüden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rüden gelten bei vielen ja auch als Raufbolde, die mit anderen Rüden nicht klar kommen. Wäre es nach meinem Freund gegangen hätte er lieber Viva anstatt Vivo genommen, weil er keinen Rüden mehr haben wollte.

Ich dagegen bin neutral.

Weiber sind auch ecklig zickig wenn es drauf ankommt und beißen sich meist schlimmer.

Außerdem find ich rüden anhäglicher und verschmuster.

Weiber werden Läufig und scheinträchtig. Rüden bekommen Laternentripper (vorhautentzündung) und sind sehr verliebt 2 mal im Jahr :Oo

Rüden hab ich die erfahrung gemacht, protzen mehr an der Leine, sind aber ohne leine plötzlich ganz klein.

Weiber prollen kaum, legen aber wenn dann sofort und richtig los.

Also für mich haben beide ihre Pro und Kontras, darum werd ich nie gezielt nach nem geschlecht einen Hund aussuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte mit dem Geprolle und markieren kein Problem ;)

Unsere Familienhunde waren auch Rüden und die waren wesentlich pflegeleichter wie meine Mädels :zunge:

Mir liegen die Weiber einfach mehr, die haben für mich mehr Seele und sind eine andere Herausforderung ;)

Aber jeder wie er mag :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich hätte mit dem Geprolle und markieren kein Problem ;)

Unsere Familienhunde waren auch Rüden und die waren wesentlich pflegeleichter wie meine Mädels :zunge:

Mir liegen die Weiber einfach mehr, die haben für mich mehr Seele und sind eine andere Herausforderung ;)

Aber jeder wie er mag :winken:

na dann nimm mal ne Woche den Dicken :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja, ich habe eine Rüdin, die markiert mehr als manch ein intakter Rüde...

Sie versucht sogar, das Bein hoch zu reißen, klappt nur noch nicht so.

Soviel zum Thema, Hündinnen markieren nicht.

Zickig ist sie gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

naja, ich habe eine Rüdin, die markiert mehr als manch ein intakter Rüde...

Sie versucht sogar, das Bein hoch zu reißen, klappt nur noch nicht so.

Soviel zum Thema, Hündinnen markieren nicht.

Zickig ist sie gar nicht.

Markieren tun meine auch, die Große konnte das auch fast in Perfektion *lach*

Und zickig ist nur die Kleene, Dusty war aber eh ein Unikum, die hatte das nicht nötig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.