Jump to content
Hundeforum Der Hund
entli

Blöde Frage - Impfen bzw. Tierarztbesuche mit nicht gechipten Hunden

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben, :winken:

ich stell hier diese Frage wirklich aus reiner Unwissenheit ... kein Interesse an Zweithund, einfach nur so, daher auch in der Plauderecke - hoffentlich ist das ok.

In letzter Zeit lese ich bei den Tierheimen im Umkreis ständig von abgegebenen Hunden, die scheinbar irgendwo ausgesetzt wurden (Bemerkung am Rande: Mir tun solche Tiere echt unheimlich leid, aber das hat nix mit der Frage zu tun!).

Das sind Tiere verschiedenen Alters, paar Monate bis hin zu paar Jahren - natürlich alle nicht gechipt, sonst könnte man ja einfach herausfinden, wem der Hund gehört.

Kann ich eigentlich einen Hund, der nicht gechipt ist, heutzutage beim Tierarzt impfen/checken/versorgen lassen?? Geht das noch? In meiner Tierklinik haben Sie uns damals beim ersten Besuch eben gleich nach dem Impfpass und der Chipnummer gefragt (und wir waren nicht zum Impfen da - Wuffi hat nicht gefressen und getrunken).

Oder muss ich davon ausgehen, dass so ein gefundener Hund noch nie beim Tierarzt war?

Wie gesagt, ich hab null Ahnung und freue mich auf Leute die mich 'aufklären'. ;)

LG Entli

PS: Ach ja, ich wohne in Ö ... falls das ev. einen Unterschied machen sollte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Chippen ist nicht überall Pflicht.

Und wenn, so wie hier in Hamburg, dann kannst Du trotzdem einen nicht gechippten Hund impfen lassen, dem Tierarzt ist es egal.

Es gibt ja keine Registrierungspflicht für die Impfungen.

Eingetragen werden die Hunde nur bei Tasso und dem Ordnungsamt, sowie dem Finanzamt.

Da aber viele Hunde nicht angemeldet sind, kann auch niemand nachprüfen, woher sie kommen.

Auch trotz Chippflicht laufen hier viele ohne herum..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geh mal davon aus das in größeren Kliniken und Praxen eine eindeutige Zuordnung der Tiere wichtig ist. Die kennen ja weder die Besitzer noch die Tiere ... trotzdem gibts ja keine einheitliche Chippflicht oder ist das in Ö der fall?

Hier beim Dorf Tierarzt wird der Chip falls vorhanden ausgelesen, aber die kennen die meisten Besitzer und Hunde seit Jahren, da ergibt sich so eine Notwendigkeit garnicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiß gibt es KEINE generelle Chippflicht für Hunde. Nur für bestimmte Rassen oder wenn die Gemeine/Bundesland das vorschreibt.

Nicht gechippte Fundhunde können also durchaus schon bei Tierärzten gewesen sein.

Leider auch oft: Fundhunde die zwar gechippt sind, aber nicht registriert. Und dann nützt der Chip leider gar nix. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Tierarzt prüft hier zwar, ob der Chip noch da ist.

Allerdings, sagt er auch nichts, wenn der Hund nicht gechipt ist.

Hamburg hat zwar eine Chippflicht, aber kontrolliert wird es nicht.

Und wie schon gesagt, der beste Chip nützt rein gar nichts, wenn das Tier nicht eingetragen wird.

Viele glauben immer noch, dass das automatisch passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wurde noch nie nach einem Chip gefragt, ich denke schon das ein Tierarzt auch einen ungechipten Hund behandeln, impfen und untersuchen muss. Er kann einen deswegen ja nicht gut nach Hause schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DANKE! :)

Extrem traurig finde ich, dass es momanten so viele junge Hunde sind ... riecht für mich tlw nach Weihnachtsgeschenken und das finde ich ganz ganz schlimm, weil mir die Tiere soooo leid tun! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den blauen EU-Impfpass bekommt der Hund nur, wenn er gechipt ist, bei jeder Tollwutimpfung, die dort eingetragen werden soll, ist der Tierarzt eigentlich verpflichtet, zu überprüfen, ob die eingetragene Chipnummer mit der des zu impfenden Hundes übereinstimmt.

Ansonsten interessiert es einen Tierarzt normalweise nicht, ob der Hund gechipt ist oder nicht, auch nicht in Bundesländern, wo es eine Pflicht zu chipen gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Den blauen EU-Impfpass bekommt der Hund nur, wenn er gechipt ist, bei jeder Tollwutimpfung, die dort eingetragen werden soll, ist der Tierarzt eigentlich verpflichtet, zu überprüfen, ob die eingetragene Chipnummer mit der des zu impfenden Hundes übereinstimmt.

Das hat bei uns kein Tierarzt gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Da könnte er aber Ärger bekommen, wenn es blöd läuft.

Wobei natürlich ein TA, der Dich und Deinen Hund kennt, auch sicher sein kann, dass er genau den Hund impft, dessen Chipnummer im Impfpass steht.

Das ist bei uns auch nicht anders.

Dieser blaue EU-Impfpass ist aber ein Dokument und da gibt es eigentlich sehr strenge Vorschriften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.