Jump to content

Die große Hunde Community!
Über 36.000 Mitglieder

 

Du kannst in weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto erstellen oder noch einfacher Dich direkt mit Deinem Facebook oder Google account einloggen.

 

✔️  Registrieren oder Einloggen

Hundeforum Der Hund
Ravenheart

Heute, 10.2.2013 "Dackel! Kleiner Hund ganz groß" auf Arte 22.30Uhr

Empfohlene Beiträge

Ich liebe Dackel, vorzugsweise Langhaardackel und werde mir das natürlich nicht entgehen lassen! =)

Wer wird noch schauen? :D

"Millionen Menschen rund um den Globus einen Dackel, und es werden immer mehr. Der englische Maler David Hockney widmet seinen zwei Dackeln sein Spätwerk und malt nichts anderes mehr. Aber auch die Sängerin Adele, Topmodel Heidi Klum und die dänische Königin Margarethe II. führen Dackel aus.

Vor 300 Jahren in Deutschland als Jagdhund gezüchtet, ist er nicht nur in Europa sehr beliebt, die meisten Dackel leben heutzutage in Japan. Das Züchten von Dackeln steht im globalen Wettbewerb, neue Trends werden gesetzt, und Züchter auf der ganzen Welt streben nach dem "perfekten Dackel". Die Dokumentation beobachtet Dackelzüchter in Deutschland, Frankreich, Italien und Japan. Sie begleitet die Vorbereitungen und das Training für die Weltsiegerschau im ungarischen Bükfürdö 2012 sowie Dackelbesitzer, die für sich in Anspruch nehmen, den schönsten Dackel auf der Welt ihr eigen zu nennen.

Mit seinen Kulleraugen hat der Dackel die Herzen der Menschen erobert. Doch in ihm steckt noch viel vom Wolf. Der kleine Hund ist eigensinnig, dominant, zäh, und mit seinem enormen Selbstbewusstsein kontrolliert er gern die anderen - auch größeren - Hunde. Er schafft es mühelos, eine ganze Familie seinem Willen zu unterwerfen. Nicht umsonst heißt es: "Blickt ein Dackel in den Spiegel, sieht er einen Löwen.".

"Dackel! Kleiner Hund ganz groß" ist eine Hommage an den Dackel und der erste lange Dokumentarfilm über Dackel überhaupt. Lustig, aber auch ergreifend, oft verrückt und doch zutiefst menschlich, schildert er, was Menschen in ihren Dackeln sehen, und wie die Hunde darauf reagieren."

Quelle: arte.tv

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich liebe auch Dackel und habe mich auf den Beitrag gefreut.

Jetzt bin ich leider ziemlich enttäuscht über den zusammengewürfelten, wenig hundezentrierten und extrem unkritischen Beitrag.

Dackel in Japan mit Schleifen und rosa Hundekuchen, Dackelbestattung in Paris, sehr ausführliche Berichte von Hundeausstellungen, Besuche bei Züchtern (der Jagddackelzüchter in Italien war immerhin noch interessant), Hundefriseure bei der Ausbildung... Insgesamt ging es eher um Menschen und ihre "Macken" (bei vielen halt in Form eines Dackelfetisch, Liebe will ich nicht sagen, denn darum ging es nicht). Über die Dackel erfuhr man leider wenig, und wie gesagt war der Beitrag auch völlig unkritisch, was z. B. den Ausstellungsbetrieb, das Frisieren, die Zucht usw. anging.

Das Besondere der Rasse wurde nicht klar, Probleme wurden nicht thematisiert, und der ganze Beitrag war (ziemlich unsäglich) mit einer "Dackelstimme" aus dem Off unterlegt, zwischendurch sah man auch den sprechenden Langhaardackel auf dem Sofa. Au weia.

Da hat es in den Fünziger Jahren schon interessantere Tiersendungen gegeben. Und das alles auf Arte von unseren Gebühren. Fand ich peinlich. Und schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es gesehen - leider nicht von Anfang an.

Es war eine Liebeserklärung an die Rasse, ich fand es unterhaltsam.

Ein Dokumentarfilm wars nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Enttäuscht, hatte mehr erwartet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fands ehrlich gesagt garnicht so schlecht. Die Ausstellungsgeschichte hätte ein bissl dürftiger ausfallen können, aber gerade bei diesen "Züchtern" (mit 30 Hunden aufwärts find ich dieses Wort fast schon nimmer angebracht) wars mal ganz interessant hinter die Kulissen zu schauen.

Die Gesundheit und Ausbildung hätte man ein bissl ausführlicher machen können. Aber naja.

Ich oute mich an dieser Stelle mal, ich hätte gern nach dem Dicken einen Rauhhaarteckel, den ich dann auch gern ausbilden möchte. Und da interessiert mich die züchterische Seite schon. Von denen wärs zwar eh keiner geworden, da mir Gesundheit und Anlagen vor Schönheit gehen, aber das steht auf nem zweiten Blatt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fands auch ganz gut aber dieser sprechende Hund ging mir auf die Nerven :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich fands auch ganz gut aber dieser sprechende Hund ging mir auf die Nerven :D

Ich fand den super! :D

Aber viele der Leute gingen mir da stattdessen gewaltig auf die Nerven... :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich fand den Bericht ganz fürchterlich.

Es wurde nichts über den Charakter der Dackel erzählt, wie man sie heute als Begleithund auslasten kann. Es wurde nichts über die Geschichte und Entwicklung der Rasse erzählt und nichts darüber welche Erbkrankheiten zu beachten sind.

Es wurden Großzüchter gezeigt und nicht die kleinen Hobbyzuchten die einen wesentlich höheren Prozentsatz der Züchter ausmachen.

Alles in allem fand ich den Bericht sehr geprägt von dem Eindruck der "Ware" Dackel und nicht des Freundes Dackel.

Wenn ich jetzt nicht selber in der Dackelgruppe tätig wäre und selber welche bei mir hätte, würde ich nach DEM Bericht nicht auf die Idee kommen mir bei der Suche nach einem guten Begleithund einen Dackel auszusuchen....

Schade............................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.