Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Crissy

Wusterwitz: Vier freilaufende Hunde

Empfohlene Beiträge

Heute Morgen gegen 9.00 Uhr (ich konnte leider nicht früher an den Rechner) habe ich mit einer Bekannten hinter Wusterwitz (kurz hinter dem Ortsausgang, hinter der blauen Brücke) vier freilaufende Hunde gesehen, direkt an/auf der Landstraße.

Es waren ein heller Mix - ähnlich einem hellen Labi, aber etwas kleiner - und 3 große dunkle Mixe (ein gestromter und ein Schäfermix waren dabei) - wir haben angehalten, meine Bekannte hat die Polizei angerufen, ich hab versucht, die 4 anzulocken. Hatte aber keine Chance. Die 4 sind dann in Richtung Woltersdorf übers Feld im Wald verschwunden.

Ein Anruf in einer Tierpension, die in dieser Richtung liegt, ergab auch keine Hinweise, aber sie sind nun auch infotrmiert. Mehr konnten wir in dem Moment nicht tun, Internet hab ich erst jetzt wieder.

Ich hab in der Ferne noch gesehen, dass einer der dunklen Hunde sich zum urinieren hingehockt hat - möglicherweise eine läufige Hündin mit "Gefolge"...?

Ich hoffe, die 4 sind wieder zu Hause eingetroffen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab noch mal beim Ordnungsamt angerufen, ihnen lag keine Meldung vermisster Hunde vor. Ich versuchs noch mal in/m Tierheim/en, wahscheinlicher ist aber wohl, dass sich die 4 Ausreißer wieder eingefundfen haben, oder? Wenn keine Meldung vorliegt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, viel mehr kannst du nicht machen. Vielleicht lässt irgendjemand seine Hunde allein rumlaufen. Da es vier waren, glaube ich eigentlich nicht, dass sie kein Zuhause haben.

Du könntest es höchstens bei "Entlaufene Hunde Berlin Brandenburg" einstellen - bist du bei Facebook?

http://www.facebook.com/EntlaufeneHundeBerlinBrandenburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vier Schwarze und ein Hellschwarzer

      Nana sucht ein Zuhause! Nana wurde am 05.04.2012 geboren, ist also dreieinhalb Jahre jung. Sie ist ca. 63cm hoch und wiegt 32kg.
      Sie ist ein Schäferhund-Labrador-Mix, die Menschen einfach nur toll findet.
      Mit Hunden ist sie verträglich, wenn sie ruhig herangeführt wird.
      Nana lebte mit einer anderen Hündin zusammen. Leider vertrugen die beiden sich immer schlechter, obwohl ihr Frauchen wirklich weder Kosten noch Mühen gescheut hat, ein harmonisches Miteinander anzustreben.
      Ich bitte an dieser Stelle auch Abstand von Vermutungen, Mutmaßungen und Verurteilungen zu nehmen!
      Nana ist ein aktiver Hund, sie sollte also zu Menschen kommen, die gerne draußen aktiv sind. Im Haus, bzw. in der Wohnung liegt sie gechillt rum und schläft. Außerdem schmust sie sehr gerne. Sie arbeitet gerne mit ihrem Menschen zusammen. Für Futter würde sie -labbitypisch - wohl auch Fahrrad fahren oder Handstand erlernen
      Momentan lebt sie friedlich mit meinen drei Hunden zusammen. Zwei Chi-Mixe und einem Schäferhundmix.
      Der kleine Benny, der gerade mal knapp über 4kg wiegt, ist ihr liebster Spielpartner. Nana sucht Menschen, die ihr Sicherheit und ganz viel Liebe geben. Wer Interesse an der wunderbaren Maus hat, schreibt bitte eine PN an mich  



      in Plauderecke

    • Freilaufende Hunde treffen Hund an Leine

      Hallo zusammen,   bitte um Eure Hilfe - folgendes ist eben passiert:   Ich geh mit meinem 7jährigen Chihuahua/Zwergspitz - nicht kastriert - eben Gassi in einem kleinen Ort in den Bergen. So etwas wie Bürgersteige gibt es hier nicht, also geht er an der Leine, weil er sonst mitten oder kreuz und quer auf der Straße läuft und "Bambi-like" fasziniert schaut, wie das Auto auf ihn zukommt. Ich hab ihn erst seit ein paar Monaten und bei Ablenkung hört er eher selten.   Wir biegen gerade in die Gasse ein als uns 4 freilaufende Hunde begegnen. Der Größte von Ihnen stürmt auf uns zu - ich kann die Absicht nicht einschätzen, weiß aber, daß meiner immer ungehalten auf andere reagiert und speziell auf Größere auch gelegentlich hinschnappt. Bevor ich realisiere, was da gerade passiert, höre ich von der Besitzerin der 4, ich solle meinen von der Leine lassen - ihr(e) Hund(e) seien ganz lieb.   Ich - innerlich am Kochen - gebe ein "meiner nicht" zurück und gehe weiter.   Ich möchte nun wissen, ob ich mich falsch verhalten habe und wie ich es am Besten machen sollte.   Mich regt auf, daß sie 1) ihre Hunde frei laufen ließ (sie rief den "Wilden", der hörte aber nicht, sondern war mit meinem beschäftigt, der eben in diesem Fall mal wieder hinschnappt). 2) mir sagt, ich soll meinen von der Leine lassen (der in solchen Situationen - speziell ihne Leine - auch nicht hört und ich nicht möchte, daß er mitten auf die Straße läuft, abhaut, etc.).   Nun "weiß" ich oder habe mir sagen lassen, daß Hundebegegnungen auf gleicher Höhe ablaufen sollten. Eben beide an Leine bzw besser beide ohne Leine.   Ich seh aber nicht, wie das in dieser Situation gehen soll. Ich glaube ihn nicht ableinen zu können, weil ich mir nicht 100% sicher sein kann, daß er eben nicht vors nächste Auto läuft (alles sehr kurvig - ich seh also nicht von Weitem, ob ein Auto kommt), abhaut oder ein wildes Gerangel mit einem wesentlich größeren Hund hat.   Was haltet ihr davon?   P.S.: nur weil ich keine Erfahrungen bzgl Hundehaltung habe und dementsprechend auch Fehler mache, ist es für den Hund wohl kaum besser wieder zurück ins Tierheim zu gehen und möglicherweise an einen noch unfähigeren oder gar lieblosen neuen Halter zu kommen. Ich möchte es ja richtig machen, deswegen frage ich Euch. Manche hier sind schon sehr vorwurfsvoll und angriffslustig, wie ich gelesen habe und das hilft meinem Stinki auch nicht weiter. Help Stinki!   Danke!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • vier Hunde bellen

      Hallo,   unsere Tochter und wir haben gemeinsam vier Hunde (Möpse), die laut bellend an den Zaun stürmen, wenn sie außerhalb etwas hören.   Soeben kam der Nachbar sturzbetrunken nach Hause und stritt mit seiner Frau auf der Straße. (23:00 Uhr); ich wollte gerade lüften, weil es im Haus so warm war. Unsere Hunde hörten den streitenden Nachbarn und die Hunde stürmten an den Zaun, waren nicht mehr zu beruhigen. Ich hatte zu tun, sie ins Haus zu bringen und der Nachbar brüllte Hundsköter und erschlagen usw.... Ich bin völlig fertig.   Allgemein: wie kann ich den Hunden abgewöhnen, ständig bellend an den Zaun zu rennen, wenn sich draußen etwas bewegt oder sie etwas hören? (Drei Hunde sind Rüden; alle kastriert; ein Weibchen; die Hunde sind 3 und 1,5 Jahre alt).  Ich habe Angst, dass mal Giftköder über den Zaun fliegen.... (der Nachbar ist allgemein sehr ungenießbar; hat große Alkoholprobleme; kaum ein Tag, an dem er nüchtern ist ).  Und ich will nicht, dass er von dem Hundegebell noch mehr provoziert wird.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Freilaufende Hunde - Frust und ratlos

      Hallo,   da meine Geduld mittlerweile fast aufgebraucht ist, erhoffe ich mir ein wenig Rat. Die Hundedichte hat in den letzten zwei Jahren in meiner ländlichen, leicht städtischen Gegend deutlich zugenommen (Weinberge, kleinere Städte in der direkten Umgebung).   Ich kann zu üblichen Gassizeiten das Haus kaum verlassen ohne das uns freilaufende und nicht rückrufsichere Hunde innerorts und auch kurz vor dem Ortseingang entgegenkommen.  Hier gibt einiges an Wild (Wildschwein, Kaninchen, Naturschutzgebiet ist nicht weit weg) und viele Personen die Erholung als Radfahrer oder Wanderer suchen. Außerdem verläuft in der Nähe eine Bundesstraße. Es befindet sich ein gut besuchter Kindergarten und Spielplatz in 1-3 Minuten Gehreichweite. Meines Erachtens keine sinnvolle Umgebung um Hunde freilaufen zu lassen. Jedenfalls bleibt unser Shiba Inu (Jagdtrieb, nicht rückrufsicher, Rüde, unverträglich mit manchen anderen Hunden) immer an der Leine.  Hier einige Erlebnisse bisher:   - Meine schwangere Frau wurde von zwei freilaufenden Hunden verfolgt. Unser Hund wurde gezwickt, meine Frau wollte aus Sorge unseren Hund nicht ableinen und rannte nach Hause. - Wir kümmern uns öfters um die demente kranke Großmutter meine Frau. Sie ist ein unglaublicher Hundefreund und wir gehen gemeinsam unseren Hund ausführen. Nur eine Freude ist es nicht, wenn plötzlich freilaufende Hunde entgegenkommen und die Tiere nicht zur Seite genommen werden. Keine Verständnis bei den HH!  - (vor mir zwei Personen mit freilaufenden Hunde, hinter mir Frau, Kinderwagen, ein freilaufender Hund, ich dazwischen) Meine Bitte die Hunde kurz zur Seite nehmen, wurde mit einem ignoranten Lächeln beantwortet. Hinter mir war eine Frau mit einem Kind, freilaufenden Hund und Kinderwagen. Für die entgegenkommenden HH mit ihren Hunden wäre es einfacher gewesen.  - Beim zu Seite schieben von zwei Pudels, die bellend um mich und meinen Hund liefen, wurde mir Gewalt angedroht!  - Wir haben hier einen älteren Herr, welcher seinen kleinen aktiven schwarzen Jagdhund überall frei herumlaufen läßt. Er nimmt aus Trotz ihn nicht mehr an die Leine. Ich hätte ihn fast schon beim Ausparken überfahren.   - Schwiegermutter, Bekannte und Arbeitskollegen wurden in den letzten Jahren durch Hunde gebissen. Das war jedoch nicht an unserem Wohnort bzw. einige Kilometer entfernt.  - Radfahrer und Fußgänger werden von den Hunden belästigt - etc.....   Wir gehen öfters mit zwei "angeleinten" Huskys spazieren. Die Huskyhündin ist sehr dominant und kommt ihr ein fremder Hund entgegen, liegt er sehr schnell auf dem Boden oder wird angeknurrt. Die gemeinsame Spaziergänge sind mit ihnen weitaus entspannter und liegt wohl an dem Ruf der beiden Huskys.  Die Besitzerin ist im Hundeverein engagiert und findet die aktuelle Situation äußerst angespannt.  Es ist nur eine Frage der Zeit bis etwas Schlimmeres geschieht. Das Ordnungsamt will nur Handeln, wenn ein Vorfall vorliegt. Jedenfalls war das die Aussage nach meinem Anruf . Ich weiß mir aktuell kaum noch zu helfen. Bald haben wir Nachwuchs und ich habe ehrlich gesagt kein Interesse auch noch Hunde vom Kinderwagen zu verjagen oder mich mit Pfefferspray zu bewaffnen.    Es gibt genug vernünftige Hundehalter bei uns, aber leider nimmt die Gruppe der Unvernünftigen bei uns stetig zu.   Weiß jemand Rat?    Danke,    

      in Kummerkasten

    • Vier Wölfe und ein Apfel

      Gerade drüber gestolpert

      in Andere Tiere


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.