Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
JB-6

Geruch einer läufigen Hündin immer gleich?

Empfohlene Beiträge

Also unsere Candy ist gerade läufig, alle anderen Hündinnen und Rüden sind kastriert.

Aber was mich halt stutzig macht, den anderen war es sonst immer egal wenn Candy läufig war (ok mal geschnuppert und gut war),

nur diesmal sind alle hier irgendwie durch den Wind.

Benji will jetzt auf Patty rauf und Calvin benimmt sich fast wieder etwas aggressiv wie vor seiner kastration.

Ich muß schon immer auf Struppi aufpassen das er Candy und Calvin nicht zu sehr "nervt",

sonst will sich Calvin den packen und wenn Calvin loslegt macht Candy leider mit. :(

Musste die Beiden heute schon mal von Struppi runterpflücken und das nur weil Struppi in Calvin`s Blickwinkel kam.

Jetzt weiß ich nicht was an dieser Läufigkeit anders ist, kann es sein das Candy diesmal intensiver riecht als die Jahre davor ?

Gibt es sowas ?

Die Arzthelferinnen waren mir bei der Frage keine große Hilfe und die TÄ hatte eine OP und über Goo*e finde ich darüber nix.

Wir hatten Calvin 2009 kastrieren lassen(weil er Prostataprobleme hatte und halt sehr fertig war in der Zeit, nicht gefressen, geschlafen, etc.) und seit dem hatten wir immer Ruhe, aber jetzt ist es wieder anders.

Der Tierarzt könnte nur empfehlen den kastrierten eine Hormonspritze zu geben, bloß bis da die richtige Wirkung durch ist,

ist Candy eh raus aus der Läufigkeit (sie ist jetzt ca. schon 2 Wochen drin)

Hat jemand sowas schon mal gehabt ? Das eine läufige Hündin egal ist und dann mit mal (Jahre später) sehr interessant ?

Der einzige der sozusagen "stunk" macht ist Calvin und damit er Struppi nicht schädigen kann,

nehme ich Calvin jetzt immer mit wenn ich wegfahren sollte.

Wenn Candy mit ihrer Läufigkeit durch ist, wird in 2 Monaten eine Vorkontrolle gemacht,

da sie auch immer mit Scheinträgkeit zutun hat,

letztes mal ganz schlimm und dann wird ein Termin zur kastration gemacht.

Haben zwar etwas Muffe davor, aber wenn sie ständig Scheinträchtig ist ist das für sie ja auch nicht toll.

Und wenn die Gebärmutter ja ok ist wird angeblich nur ein kleiner Schnitt gemacht.

Aber es interessiert mich halt trotzdem warum mit mal alle so anders auf DIESE Läufigkeit reagieren.

Ich hoffe ich habe nicht zu wirr geschrieben

Ach ja es heißt ja 21 Tage dauert so eine Läufigkeit,

aber danach riecht die Hündin dann doch auch noch oder ?

Hatte mal gelesen das die Hunde sowas schon eher mit bekommen wenn eine Hündin läufig wird, bevor sie es überhaupt ist.

Also ist es hinterher vielleicht auch so !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass eine Läufigkeit so "andere" Auswirkungen auf andere Hunde hat, habe ich noch nie erlebt und kann dazu leider nichts sagen. Bei uns ist/war es so, dass jeder einzelne Rüde anders reagiert - aber eben immer jeweils ähnlich. Nur unser jüngster Rüde hat das erste Mal nicht auf die Läufigkeit unserer Hündin reagiert - da war er mit 10 Monaten wohl noch zu jung dafür ;)

Dass Rüden die Läufigkeit schon riechen, bevor sie zu "sehen" ist, habe ich allerdings schon oft erlebt. Etwa zwei Wochen bevor Madame läufig wird, fangen die Buben an, sie zu "umschwärmen". Dann kann man den Wecker danach stellen, dass es bald anfängt. Sie reagiert in dieser Zeit noch sichtlich genervt auf die Jungs und verteilt auch mal "Ohrfeigen".

Danach riecht sie für die Rüden immer noch gut. Wenn die "sichtbare" Läufigkeit vorbei ist, bekommt unsere Hündin ein Vollbad mit Babyshampoo.

Ich meine, dass die Buben früher wieder "Ruhe geben" als zu der Zeit, wo wir das mit dem Bad noch nicht gemacht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann jetzt leider nicht von dauerhaften Erfahrungen mit dem selebn Rüden sprechen. Aber ich habe durchaus das Gefühl das Yumi je älter sie wurde auch intensiver roch.

Bei ihrer ersten Läufigkeit z.B: haben wir es durch Schwellung und Blut klar bemerkt. Bei der zweiten ebenfalls. Jetzt aber (bei der 3.) haben uns die Rüden gesagt das es bald soweit ist OO und sie hatten Recht -.- seit heute ist Madame läufig. Vorher hat nicht ein Rüde (vor oder nach der Hitze) so intensiv an ihren Urinstellen geschnüffelt und geleckt, das war echt schon ein Kinofilm was die zwei Herren da veranstaltet haben ^^.

Ich kann mir durchaus vorstellen das es mal so mal so läuft, Hunde haben ja auch nur nen Körepr um sich und keine Maschine, der läuft halt immer mal anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Geruch vorher haben wir meist nur gemerkt wenn die anderen sich zum drübermarkieren angestellt haben,

bei 6 Hunden schon etwas Lustig ;)

2 Schritte gehen läufige Hündin pullert/markiert und 5 Hunde stehen an um drüber zumarkieren, 2 Schritte gehen, etc.

So kann man die Gassirunde auch in die Länge ziehen :D

Ansonsten haben wir es nur an dem Verhalten der Hündin gemerkt das sie Läufig wird,

ständig am knöttern, mit nix zufrieden, will Nähe und dann doch wieder nicht, etc.

Tja, ich kam nur auf die Idee,

weil das Verhalten von den anderen 5 wirklich total anders ist, so haben wir es noch nicht erlebt.

Bis auf Calvin aggressivität, obwohl er jetzt sehr ruhig ist nachdem ich ihn gestern von Struppi abgepflückt hatte.

Habe das Gefühl er hinterfragt jetzt jede Bewegung.

Das war früher wo er noch intakt war nicht, wenn er sich da auf einen "eingeschossen" hatte ging nix mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann es vielleicht daran liegen dass die Rüden älter geworden sind und es darum interessanter wird?

Wie oft war deine Hündin schon läufig? Nicht jede Läufigkeit fällt gleich aus, das hängt auch von anderen Umweltfaktoren ab (die Natur regelt das, wenn die jungen wenig überlebenschance hätten - gibt da eine Studie über Füchse).

Als Faustregel nehme ich immer 9-9-9 für die Läufigkeit, also 9 Tage extrem liebesbedürftig und zickig sein, 9 Tage spitz wie Nachbars Lumpi (überzeichnet) - 9 Tage wieder zurück zum eigentlichen Hund. Bis jetzt lag ich immer richtig. Meine beiden Hündinnen sind nicht kastriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh wie oft war Candy schon läufig ? *grübel*

Ich weiß jetzt nicht mehr ob sie mit 1,5 Jahren oder 2 Jahren das erste mal Läufig war,

im Januar ist sie 6 geworden und dann manchmal 1-2 mal im Jahr läufig.

Müsste ich glaub ich von so grob von 10x ausgehen, denke ich ! Oder ?

Der eine Rüde ist ihr Zwillingsbruder, also auch 6 Jahre alt und der Struppi ist im November 2 geworden,

er kam vor seinem 1. Lebensjahr als totaler Angsthund zu uns und jetzt nach einem Jahr wird er locker und übermütig.

Hüpft halt viel rum und will spielen und so.

Heute ist Calvin auch wieder auf ihn rauf :( die ganze Zeit war Ruhe,

das wir schon dachten es war das erste Mal ein versehen.

Zumal es ja nicht passiert wenn Struppi an Candy schnüffelt bzw. sie begrüsst,

dann würde ich ja sagen Calvin will Candy beschützen oder so.

Es war jetzt 2.x so das wenn ich Struppi weggerufen hatte und er dann auf das Sofa hüpfte und leider immer vor Calvin`s Nase,

dann ist Calvin auf ihn rauf.

Muß ich dann eventuell davon ausgehen das das Problem vielleicht doch in einem anderen Bereich liegt ?

An Candy ist jetzt kaum noch einer interessiert, so schnüffelmäßig. Selbst Benji ist wieder ruhiger.

Mmh, wir wissen zwar immer nicht genau wann sie jetzt angefangen hatte mit der Läufigkeit,

so grob kann ich es mir denken.

Dann schau ich mal im Kalender und achte mal drauf ob bei uns Deine Faustregel auch zutreffen könnte. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.