Jump to content
Hundeforum Der Hund
Andrea27

Bellt immer bei Besuch!

Empfohlene Beiträge

Hallo meine Lola bellt jedesmal wenn Besuch zu uns nach Hause kommt. Wenn sie nur bellen würde wenn jemand klingelt wäre das ja noch o.k. aber sie bellt dann auch noch weiter wenn die Leute bei uns im Haus sind und sie hört nicht auf. Was kann ich da machen?

Bin auf eure Antworten sehr gespannt. lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entweder du übst mit ihr ein Abbruchkommando, das du nach dem 1. Bellen gibst oder du übst die Kommandos "Gib Laut" und "Leise".

Ich denke auch, daß ein Hund kurz melden darf, aber dann muß es auch gut sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ist es auch so, wenn sich jemand bewegt oder so dann bellt sie. Sie hat mehr Angst als die Leute. Aber das mit den Kommandos werde ich mal versuchen. lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Boomer meint auch immer, mir lautstark mitteilen zu müssen, dass da grad eben Besuch gekommen ist!

Ich gehe jetzt seit einiger Zeit hin und ignoriere den Hund mitsamt seinem Bellen und der Besuch wird auch angewiesen, sich überhaupt nicht um den Hund zu kümmern und ihn links liegen zu lassen.

Bei uns funktioniert das prima!

Wenn es klingelt, darf er ja auch anschlagen, hab ja schliesslich einen Hund und und kein Schaf!

Aber dann muss irgendwann mal gut sein!

Wie gesagt, dass ignorieren hilf bei uns.

Er merkt, es hat gar keinen Sinn, Palaver zu machen, es interessiert keinen! Also kann er`s auch bleiben lassen!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das haben wir auch schon probiert und mit den Leuten die keine Angst haben und sie einfach nur ignorieren klappt das auch ganz gut. Nur die Geschwister von meinem Vater haben Angst und dann muß ich die Lola immer wegsperren. Finde ich persönlich ziemlich doof, weil sie soll ja mal lernen das Besuch uns nichts tut. lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Wegsperren find ich auch keine gute Idee, denn sie verbindet mit Besuch dann immer das Negative, dass sie weg muss!

Probier es wenigstens bei dem Besuch, wo sie nicht weg muss, mit dem ignorieren, oder, wie Sabine vorgeschlagen hat, mit dem Einüben eines neuen Kommandos!

Kannste nicht mal paar Leute bitten, ein paar mal vorbei zu kommen und zu klingeln?

Mal paar Tage hintereinander, vielleicht gewöhnt sie sich dann schneller daran.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du sie nur wegsperrst, weil der Besuch Angst hat, dann wird sie nie lernen sich bei Besuch zu benehmen.

Wenn also Besuch kommt, der ängstlich ist, leine sie doch an, dann braucht keiner Angst zu haben und du hast sie direkt bei dir und kannst prima einwirken/loben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

He, Sabine das ist eine gute Idee. Nur wo soll ich sie anbinden? lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea,

vielleicht an der Heizung, nem schweren Stuhl, am Tischbein, oder halt Lola doch einfach bei dir.

Es geht ja darum, dass sie sich nicht auf den Besuch drauf "stürzt" und den zu Tode erschreckt!

Oder kannst du vielleicht einen Haken in der Wand festmachen?

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea, du sollst sie auf gar keinen Fall anbinden, sondern sie bei dir halten. Nur wenn sie bei dir ist, kannst du jederzeit eingreifen.

Du hälst sie dicht bei dir und läßt sie Platz machen. Dann mußt du nur noch dieses Kommando überwachen.

Mit der Leine stellst du sicher, daß sie sich nicht deinen Anweisungen entzieht und daß sie den Besuch nicht belästigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben,   ich möchte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen.   Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte überprüfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie hört nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen fällt auch schwerer, aber dafür ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose).   Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Balu, meckert immer und bellt

      Wir haben zwei Biewer Yorkshire Terrier und beide sind Grundverschieden. Unser Buddy ist fast 2 Jahre alt und unser jüngerer ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.   Beide kommen immer sehr gut zurecht und es sind beide sehr liebevoll, verspielt und verschmußt. Buddy ist sehr aufgeschlossen was andere Leute oder Hunde angeht und genießt auch gerne wenn er Aufmerksamkeit bekommt. Er kommt im Grunde auch mit jedem gut zurecht.   Unser jüngere Balu ist zu Hause sehr li

      in Aggressionsverhalten

    • Hund bellt beim gassi

      Hallo Leute!   wir haben seit Mittwoch ein neues Familienmitglied, die Clementine (man schätzt sie auf 8 Jahre) Sie ist seit ungefähr einem Jahr in Deutschland und man hat sie aus Rumänien gerettet. Haben sie auch von einer Tierschutzorganisation. Eigentlich war sie auch schon bei einer familie, aber dort hat sie keine Ruhe gefunden da die Familie oft Besuch bekommen hat und sie immer gebellt hat wenn fremde Leute kamen.  Sie ist wirklich eine ganz liebe und noch etwas ängstlich,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.