Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Auswandern

Empfohlene Beiträge

Ich bin kein Sommermensch. Ich liebe den Herbst. Am liebsten würde ich irgendwo hin wo es selten wärmer als 24°C ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Kopf ist gut: La Gomera Klima

EDIT: und hier speziell: Hermigua

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir dürften wohl auch als Auswanderer gelten, obwohl für mich der Schritt, von München nach Braunschweig zu ziehen viel krasser war, als dann von Braunschweig in die Schweiz. :)

In die Schweiz gezogen sind wir, weil ich einige Jahre zuvor wegen meines Mannes nach Braunschweig gezogen bin, mich aber dort nie richtig wohl gefühlt habe. Und als ich dann mit dem Studium fertig war und bei meinem Mann gerade der befristete Vertrag ausgelaufen war, habe ich die Gelegenheit genutzt und ihn vollgeheult, dass ich wieder irgendwo hinziehen möchte, wo die Leute Dialekt sprechen. Konnte ja keiner ahnen, dass er sich dann gleich die Schweiz aussucht, ich wollte ja eigentlich nur zurück nach München! :D

Aber so ist das halt bei der Jobsuche... man geht halt dahin, wo es Jobs gibt, und die gab es in der Schweiz - zumindest für einen Ingenieur - reichlich. 4 Vorstellungsgespräche, 3 Zusagen, und das gegen mehrere Vorstellungsgespräche, aber nur unverbindliches "Mal schauen" in Deutschland. Am Anfang wollten wir eigentlich in der Nähe der Grenze bleiben, damit ich in Deutschland arbeiten kann (habe auf Lehramt studiert, da hätte sich das angeboten), aber schlussendlich dachten wir uns dann auch "Ganz oder gar nicht" und sind in einen nicht grenznahen Kanton gegangen. Das habe ich dann allerdings wiederum damit bezahlt, dass ich hier nicht als Lehrerin arbeiten kann, ohne mein halbes Studium nochmal zu machen. Egal, der Ersatzjob ist auch ganz nett. :)

Fanja hatten wir schon, als wir hier her gekommen sind. War aber ganz unkompliziert. Der Hund muss nur gechippt und gegen Tollwut geimpft sein, und man muss ihn länger als 6 Monate haben, sonst kostet er Zoll. Wir waren angenehm überrascht von der Wohnungssuche mit Hund - es hatte echt kein Vermieter etwas gegen Mieter mit Hund.

Uns gefällt es hier super gut, und wir wollen auf jeden Fall hier bleiben. Womit ich persönlich ein bisschen Probleme habe, ist, dass ich kein Schweizerdeutsch kann - d.h., ich könnte es vermutlich schon, wenn ich mich einfach mal trauen würde, es zu sprechen und damit zu lernen. Wo die Westschweizer überhaupt kein Problem haben - die sprechen dann halt Schweizerdeutsch mit französischem Akzent - habe ich immer den Eindruck, ich müsste perfekt Schweizerdeutsch sprechen oder es halt lassen. Das Gute wiederum ist, dass 5 Kilometer hinter unserem Wohnort die französische Schweiz anfängt und ich dort auch arbeite. Französisch kann ich, und deswegen bewege ich mich in der Westschweiz auch viel sicherer als in der Deutschschweiz.

An Deutschland vermisse ich ehrlich gesagt nur meine Familie und Freunde, sonst nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin nicht ausgewandert, habe aber ein knappes Jahr in Mexiko gelebt und kenne viele Deutsche, die richtig nach Mexiko ausgewandert sind.

Ich wollte auch immer in Mexiko leben und liebe Land und Leute noch immer. Wie die anderen aber schon sagten, sind die Behördengänge im Ausland meist viiieeel schlimmer als man es von Deutschland gewohnt ist (u hier beschweren wir uns ja schon) und man vermisst plötzlich Dinge an Deutschland, die man sonst nicht gewürdigt hat ;) aber es ist toll einen Gleichgesinnten gefunden zu haben u irgendwo ganz neu anzufangen ist wirklich spannend. In Mexiko hat man als Ausländer grdsl gute Jobchancen, schätze mal, das dass in England anders aussieht.

Mein Hund ist ja mit mir aus Mexiko noch D gekommen und die Einreise war kein Problem. Ich würde aber enen Flug der langen Autoreise vorziehen. Natürlich ist es stressig für einen Hund, aber es ist ein kurzer Stress und meine Kleine hat sogar den 12 std Flug super gut weggesteckt. Daran wird es also nicht scheitern denke ich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja...ich liebe England auch!

So ab und zu träume ich auch vom auswandern...nur wegen der Sprachen werde ich mich wohl nie trauen. Ich kann zwar Englisch (und nur Englisch als Fremdsprache) aber das akustische ist doch irgendwie ein ziemliches Problem.

Und was den Job angeht...angeblich ist in vielen Ländern da die Situation besser als in D. Also wer weiß.

Neben England würde ich Skandinavien, v.a. Schweden und Dänemark, und die Schweiz oder Österreich in Betracht ziehen. Australien/Neuseeland wären ja auch irgendwo toll, aber ich hänge doch ein bisschen zu sehr an meiner Familie...außerdem hab ich dann erst recht das Sprachproblem.

Um den Hund würde ich mir gar nicht so sehr Gedanken machen. Das bekommt man alles hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wohnen auch in Frankreich. Obwohl es zwar eine Tatsache ist und es auch kein anderes Wort dafür gibt fühle ich mich nicht als Auswanderer. Klar habe ich das Land gewechselt, aber als Auswanderer sind für mich diejenigen, die Wasser überqueren müssen :D Total bescheuert ich weiss, aber ich sage immer, ich bin so nah an Deutschland dran, Leute die in den USA oder Irland usw wohnen, das sind richtige Auswanderer.Umzug und Hunde waren kein Problem, Schulwechsel meines Sohnes auch nicht. Ich dachte ja bisher immer, Deutschland sei bürokratisch, aber Frankreich kann da noch draufsetzen..das nervt mich immer wieder, hier gibts Papierkram ohne Ende..Frankreich ist ein tolles Land, ich glaube es gibt kein anderes mit so viel Geschichte zum angucken (auch ohne Paris, hier gibts überall Schlösser und Burgen und sie haben die alten Stadtmauern gelassen etc.) Dazu mag ich auch die Mentalität, die Franzosen sind sehr familienfreundlich finde ich, und nicht so zugeknöpft. Man hat hier gerne viel Besuch, es kommt öfter mal jemand auf ein Glas vorbei und ich finde, hier wird sich mehr Zeit genommen (ok, bei den Dienstleistungen hätte ich nix dagegen wenn die mal ein bisschen "hektischer" wären). Mein Traum wäre Südfrankreich (Antay, du Glückliche ;) ), habe regelmässig Fernweh. Leider ist das aus beruflichen Gründen derzeit nicht möglich. Ich muss sagen, dass ich Deutschland nicht sonderlich vermisse. Klar, ich freu mich wenn ich zu Besuch dort bin, aber ich bin nie traurig wenn dieser dort zu Ende ist, bis auf die Currywurst fehlt mir nichts. Ich persönlich könnte mir auch Irland sehr gut vorstellen! Aber mit Kindern ist ständig die Länder wechseln ziemlich suboptimal, vor allem wenn da ein bestimmtes Alter erreicht ist...England fand ich auch immer interessant, ich habe viele Freunde die mittlerweile dort leben. Aber damit hätte mein Mann definitiv ein Problem..Zum Glück gibt es dort die 3monatige Quarantäne nicht mehr, das vereinfacht einen Umzug mit Hunden natürlich enorm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

die Eltern von meinem Freund sind vor 10 Jahren nach Kanada ausgewandert. Sie haben damals Hund und Katze mitgenommen, was gar kein Problem war, zwischenzeitlich ist Hundi verstorben und 3 neue Hunde dazugekommen. Ich war während meines Studiums ca. 4 Monate zum Praktikum dort gewesen. Für mich ein tolles Land und in ca. 6 - 8 Jahren könnte ich mir auch vorstellen dorthin zu ziehen. Es gibt dort einfach so unglaublich viel Platz.

Ansonsten habe ich über ein Jahr im Nord-Osten von England (Durham) studiert und kann durchaus verstehen, dass man sich in das Land verlieben kann. London ist für mich auch eine tolle Stadt, aber zu teuer um dort zu leben. Langfristig würde mir die Lebensqualität nicht reichen.

Ich muss allerdings auch sagen, das "auswandern" für mich auch nur zählt wenn man den Kontinent verlässt. Europa/ die EU ist für mich wie ein großes Land, trotz verschiedener Kulturen, das wäre wie ein normaler Umzug.

LG, Svenja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

BarneySt, ich kann Dich verstehen,

ich liebe die Sprache, den Humor, diese ganze - manchmal so alberne Tradition (außer fox-hunting!) - die Natur.

wenn ich jemals auswandern würde, dann nach England.

Der Regen ist doch so egal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir würden auch nach England gehen..

Sprache kommt man rein, wir scheinen auch schon recht gut englisch zu sprechen, war immer entsetzt wenn die dann in einem Heiden Tempo anfingen mir was zu erzählen weil ich wohl immer korrekt geantwortetnhabe :D

England ist einfach wunderschön..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das sind ja tolle Pläne, ich wünsche euch viel Erfolg bei der Ausführung :)

Frag doch mal Kathi, sie lebt seit Jahren in England. http://www.polar-chat.de/profile.php?id=3455

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.