Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sam

Mit drei großen Hunden in Urlaub ohne Kombi und Dachbox

Empfohlene Beiträge

Schaut mal wie wir es gelöst haben mit unseren drei Waufis in Urlaub zu fahren.

Die komplette Rückbank ausbauen

sämtliche Klamotten in Kisten packen

13435115rw.jpg

eine Platte, die ich angefertigt habe drauflegen

13435114zf.jpg

hinten noch eine Möglichkeit während eines Stops Leinen und Wasser rauszunehmen

13435123zl.jpg

Decken drauf und dann die Hunde

13435101mc.jpg

im Urlaub alles ausladen und aufgeblasene Luftmatratze reinlegen für die Dauer des Aufenthaltes

13435117xs.jpg

Ich finde, es ist nahezu perfekt, oder?

LG Angelika mit Ella, sam und Brandl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, zulässig ist das nicht!

Wie sicherst Du denn die Hunde während der Fahrt?

Selbst bei einem langsamen Auffahrunfall gehen die Hunde wie Geschosse durchs Auto.

Würde ich arg überdenken oder zumindest eine Trennwand einbauen die verhindert das die Hunde nach vorne fliegen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde euch auch raten da definitiv noch was hinter die Vordersitze zu packen zum Schutz. Gitter gibt es extra dafür (also hinter die Vordersitze) zu kaufen. Ansonsten sehr einfallsreich, muss ich zugeben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe ja zu, Ihr habe recht, die Trenngitter fehlen im Prinzip.

Aber wisst Ihr, ich bin ja schon etwas älter und wenn ich all diese Vorsichtsmaßnahmen heute sehe, die gewiss auch berechtigt sind, verstehe ich gar nicht wie wir überhaupt bis heute überleben konnten.

Habe drei Kinder, auch die haben früher hinten im Auto gelegen schön auf Matratzen, damit sie während der Fahrt schlafen konnten (damals gab es noch keine Anschnallpflicht und Kindersitze) und jetzt liegen die Hunde so, auch in unserem Kombi, denn wie z. B. soll ich 135 kg Gesamtgewicht anschnallen oder hinter einem Trenngitter verschwinden lassen.

Ich käme übrigens auch nie auf die Idee einen Fahrradhelm zu tragen oder diese komischen Schutzdinger beim Inlineskating.

Und ich klopfe ganz ganz toll auf Holz, dass das die restlichen Jahre auch noch klappt.

Nicht schimpfen - ich weiß, dass das nicht richtig ist, aber alte Leute ändert man in mancher Hinsicht schwerlich.

LG Angelika mit Ella, Sam und Brandl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe deine Ansicht und auch deine Erfahrungen. Problem ist nur, ob ihr dann auch ohne murren bereit seit eine doch nicht unerhebliche Höhe an Bußgeld zu bezahlen wenn sie euch mal anhalten und das sehen. Denn für Tiere gilt die Sicherungspflicht im Auto. Entweder anschnallen oder eben durch ein Gitter den Raum nach vorn sichern.

Im Grunde ist es natürlich dir überlassen. Aber ich sehe es auch zum Schutz der Hunde. Lass mal es kommt wirklichb löd und ihr fahrt irgendwo drauf oder euch fährt einer hinten drauf, die Hunde schießen euch mit Pech bis vor durch die Scheibe. Ein Gitter kann da schlimmeres verhindern. Nur so als Gedankenanreiz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt das mit dem Bußgeld? Mit den Dreien fahren wir seit 10 Jahren nach Frankreich incl. (früher) Kontrolle an den Grenzen?

Mit dem Trenngitter stimmt ja, aber wie willst du es machen - habe ja auch einen Kombi und mache ich das Gitter rein (ich hab ja eins) kriege ich nicht drei Hunde rein. Ist also ein nicht kleines Platzproblem. Wenn du einen Vorschlag hast, wäre ja nicht uninteressiert, wenn es machbar ist.

LG Angelika mit Ella, sam und Brandl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund in Panik unangeschnallt im Auto reicht schon. Und es sollte JEDER mittlerweile wissen, was passiert, wenn man mit sehr geringen Geschindigkeiten irgendwo drauf fährt.

Mein Hund ist mal zwischen Rück- und Vordersitz gerutscht, weil ich scharf bremsen musste. Wäre er nicht angeschnallt gewesen, keine Ahnung was passiert wäre. Aber selbst dieses zwischen die Sitze rutschen habe ich an meiner Lehne gemerkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eh ich da weiter suche im Internet.

1. Was euer kleines Auto da für ne Marke?

2. Wieso fahrt ihr mit dem Minimobil, wenn ihr nen Kombi habt? Da solltet ihr doch GEbpäck samt HUnde viel besser und sicherer transportieren können oder verstehe ch da eben etwas falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das eine ein Chrysler Voyager (ich hoffe ich hab das jetzt richtig geschrieben)

der Kombi ein Ford Focus - der hat aber eine Kilometerbegrenzung, daher der Urlaub mit dem ersten und der Rest mit dem Focus.

Das "Problem" ist die Größe der Hunde!

LG Angelika mit Ella, Sam und Brandl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mit dem Trenngitter stimmt ja, aber wie willst du es machen - habe ja auch einen Kombi und mache ich das Gitter rein (ich hab ja eins) kriege ich nicht drei Hunde rein. Ist also ein nicht kleines Platzproblem. Wenn du einen Vorschlag hast, wäre ja nicht uninteressiert, wenn es machbar ist.

LG Angelika mit Ella, sam und Brandl

Es gibt Trenngitter, die direkt hinter den Vordersitzen angebracht werden. Guck mal auf den bekannten Onlineshopping Seiten, da gibt es einige zur Auswahl. Ob die jetzt sehr sicher sind vermag ich nicht zu sagen, aber besser ein kleiner Schutz als gar keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.