Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ANUKJERRY

Welpenfutter oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Hallo

meine Schwiegermama hat sich vor kurzen eien 5 Monate junge Labi Mix Dame geholt und jetzt besteht die frage Welpenfutter oder nicht?

Die vorbesitzer habe sie von anfang an mit normalen futter gefüttert!Ich habe aber gehört das dass zu Knochenproblemen führen soll!

Jetzt wissen wir nicht was wir füttern sollen!

Welpenfutter oder Normales futter?

Danke schon mal im vorraus!

Gruss WIR DREi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Das normale Futter soll zu Knochenproblemen führen? Genau dieses Argument kenne ich GEGEN das Welpenfutter!

Im Welpenfutter ist derart viel Energie, dass die jungen Hunde ggf. zu schnell wachsen und es somit zu Schwierigkeiten kommt.

Meistens wird empfohlen, das Futter ziemlich früh (ca. ab dem 4 Monat) zu mischen, danach nur noch normales Futter zu geben.

Wie bei vielen Themen gibt es aber auch hier sehr unterschiedliche Meinungen!

Ich habe bei meinem Welpen das Futter schon ab dem 3. Monat vermischt, da sie sehr schnell gewachsen war. Sie ist jetzt 5,5 Monate alt und bekommt ca. 2/3 normales und 1/3 Welpenfutter (bis der Sack leer ist...)

Liebe Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich Tanja da nur anschließen...ich kenne Knochenproblematiken bzw. zu schnelles Wachsen auch in der Hauptsache von Welpenfutter.

Wenn der Hund bereits 5. Monaten alt ist und bisher nur normales Futter bekommen hat, weiß ich nicht, ob es wirklich sinnvoll wäre auf Welpenfutter umzustellen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Falsch, das Gegenteil ist der Fall - Welpenfutter und Junghundefutter ist energiereduziert und sorgt für ein gleichmäßiges und langsames Wachstum !!! Einfach mal die Energiemengen von Welpenfutter mit normalem Futter vergleichen. Das lässt sich ja problemlos machen.

Welpenfutter macht also in jedem Fall Sinn. Meine beiden haben auch genau aus diesem Grund beide Welpenfutter bekommen. Mit nunmehr fast 5 und 6 Jahren keinerlei Knochenprobleme und extrem belastbar ... was natürlich auch neben dem Futter genetische Ursachen hat und auf eine vernünftige Belastung während der Wachstumsphase zurückzuführen ist.

Das Welpenfutter ist allerdings ein "Stein", der das Gesamtbild komplettiert.

Im Übrigen ist ein Hund aber mit 5 Monaten sowieso kein Welpe mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt bin ich aber irritiert....

Der Energieträger im Futter ist das Protein. Soweit richtig???

Mein Welpenfutter hat einen Proteinwert von 30%, mein normales Futter 22%.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das frage ich mich auch die ganze Zeit schon, warum Welpenfutter? Jackson, ich habe ihn damals mit 4 Monaten bekommen hat erst Eukanuba bekommen, dies hat er leider nicht vertragen, da er davon nur Blähungen hatte, die stinkerei hörte da nicht auf. Dann wurde mir Josera empfohlen und das war das normale Futter, er hatte auch nie irgendwelche Probleme gehabt mit den Knochen, außer jetzt ihm alter, da er jetzt altersbedingte Arthrose hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also

Ich habe meinen Hunden bis zum 3.Monat Welpenfutter gegeben. Dannach nurnoch Adult. Doch der Rohprotein anteil sollte auch bei einem Welpen die 25% nicht Überschreiten. Das gibt meistends nur Krumme Knochen und Probleme der gelenke. Und davon abgesehen gabs beim Wolf auch kein Welpenfutter. Und die Wölfe sind ohne Mäkel groß geworden ;).

Ich denke mit 5 Monaten muss man kein Welpenfutter mehr füttern ausser du findest eins das die 25% nicht überschreitet.

Viele sagen auch das der Calzium gehalt im Adult Futter zu wenig ist aber das könnte man auch mit Futterzusätzen wie Futterkalk Überbrücken oder Knochen so habe ich das gemacht. Und zu viel Calzium ist sowieso nicht gut *erwiesener weise*.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wenn euer Hund bisher nur normales Futter bekommen hat solltet ihr nicht auf Welpenfutter umstellen. Mit 5 Monaten ist euer Hund ein Junghund und kein Welpe mehr.

Welpenfutter hat einen durchschnittlichen Proteingehalt von 28 - 30 %, normales Futter zwischen 22 - 28 %. Wenn euer Hund mit dem jetzigen Futter klarkommt - warum jetzt wechseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Akima und genau das frage ich mich ja auch die ganze Zeit wegen dem Welpenfutter und wie Du schon geschrieben hast, gab es beim Wolf auch kein Welpenfutter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HAllo

Dnke für die zahlreichen antworten!DAnn weis ich ja jett das wir normales futter geben können!

Alsoo werden wir wohl am besten das futter weiter füttern was die vorbesitzer gefüttert haben!

DAnn hat die Maus keine probleme mit futterumstellung!

Also Danke noch mal!

Gruss WIR DREI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.