Jump to content
Hundeforum Der Hund
ANUKJERRY

Welpenfutter oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Mark, ich wüsste nicht, dass Welpenfutter speziell energiereduziert ist. Wäre mir komplett neu. Im Gegenteil, Royal Canin z.B. schreibt auf seiner Seite zum Juniorfutter (ab 2 Monate):

Harmonisches Wachstum

Eine hohe Energiezufuhr (4190 kcal/kg) und ein erhöhter Proteingehalt (32%) decken optimal den Bedarf während der Wachstumsphase, in der die Verdauungskapazität noch gering ist

Quelle: [http://www.royal-canin.de/hund/produkte/im-fachhandel/size-health-nutrition/medium/junior-32.html]Klick[/url]

Das klingt mir nun ehrlich nicht nach einem engergiereduzierten Futter!

Bei Internetrecherchen auf den Seiten anderer namhafter Hundefutterproduzenten komme ich zu dem Schluss:

Die Futter für Welpen besonders großer Rassen scheinen im Verhältnis zu Welpenfutter für Welpen kleinerer Rassen einen niedrigeren Energiegehalt zu haben. Allerdings heißt das nicht, dass der Energiegehalt im Verhältnis zum Erwachsenenfutter extra niedrig gehalten wurde!

Hersteller die bei ihren Produkten keine Unterscheidung zwischen Welpen großer Rassen und Welpen kleiner Rassen machen, verkaufen allgemein Welpenfutter, das im Gegensatz zum Futter für erwachsene Hunde mehr Energie enthält.

Da du hier etwas einsam auf weiter Flur die Meinung vertrittst, dass Welpenfutter speziell energiereduziert sei, würde es mich sehr interessieren, wo du die Info her hast.

Zum Thema Kalzium/Phosphor und Knochen: Welpen und Junghunde haben bis zu einem gewissen Punkt einen erhöhten bis sehr stark erhöhten Kalzium/Phosphorbedarf (und einen erhöhten Bedarf an sonstigen Mineralien). Ich denke man sollte kritisch bleiben, aber ALLE Forschungsergebnisse anzuzweifeln halte ich für nicht gerechtfertigt.

LG,

Verena.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei kleineren / mittelgroßen Hunderassen ist das Wachstum meist kein Problem. Dort ist die Energiemenge auch nicht das Problem und meist auch höher als beim vergleichbaren Erwachsenenfutter. Problematisch ist das Wachstum bei Hunderassen, die als Endgewicht ab ca. 26 Kg - bis nach oben offen besitzen. Das betrifft also die allermeisten Hunde wenn man sich nur die VDH Zuchtzahlen anschaut.

Dort ist bei Welpenfutter / Junghundefutter die Energiemenge im Gegensatz zu dem gleichen Futter für erwachsene Hunde meist energiereduziert. Wenn du Royal Canin nennst, kannst du gleich hier mal vergleichen (dort ist es auch so):

Welpen und Jungunde

erwachsene Hunde

Letztlich muss jeder mit sich selbst aus machen was er füttert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr :winken: ,

ich bin neu hier und bin genau wegen der Frage auf das Forum gestoßen und finde das Forum top... gut Tipps und man kann was dazu lernen... :respekt: aber das nur zum Rande...

ich hab mir das jetzt alles sehr interessiert durch gelesen...

meine Maggie wird am 20.07., 5 Monate und sie hat da sie am Anfang kein Welpenfutter essen wollte es nicht einmal angerührt hatte, bekam sie normales Fressen, bekam dadurch aber immer wieder dünnen Stuhl richtig Wasser war das oft, wir haben da Reis mit Gemüse gekocht, oder ähnliche Dinge zum stopfen immer mal ihr zu fressen gegeben das sich das wieder normalisierte es ging auch gut.. bis ich auf die Idee kam ihr Welpenfutter wieder zu geben das sie dann mit Genüßlichkeit ass und der dünne Stuhlgang ist weg. Aber ihr schreib hier das der Hund am 5 Monaten eh kein Welpe mehr ist und das man da auf normales Futter um steigen soll aber da hat sie ja wieder den dünnen Stuhlgang :(... was soll ich da machen wenn das Welpenfutter sie besser verträgt??? Der Tierarzt hat schon 2x mal ein Pulver schrieben wegen dünnen Stuhl aber auch wenn es hilft fängt das ja wieder bei normaler Kost wieder an!!

Freu mich über Tipp :klatsch: !!

lg sagt die kleene_katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpenfutter

      Hallo zusammen,   warum bekommen junge Welpen beim Züchter Rinderhack. Habt Ihr eine Erkärung für mich. Danke

      in Hundewelpen

    • Platinum als alleiniges Welpenfutter?

      Hallo,  ich bin ganz neu hier und wollte mal fragen, ob es in Ordnung ist, meinem Havaneser Welpen (ausgewachsen ca. 7 Kg und 27cm) die nächsten 10 Monate mit Platinum Puppy Chicken als Alleinfutter zu versorgen? Oder ist dort irgendetwas zu bedenklich? Perfekt bekommt man es nie, aber 10 Monate sind eine lange Zeit und ich möchte ihr natürlich auch nicht schaden - wenn ich aber merke, sie kommt damit klar, würde ich es auch gerne 10 Monate durchfüttern und danach auf ein „Erwachsenenfutter

      in Hundefutter

    • Welpenfutter

      Hallo Leute ich habe mal eine kürzere Frage. ich würde gerne mir einen neuen Hund anschaffen. Mein Alter ist leider von uns gegangen.... Ich will darüber auch gar nicht wirklich reden, ich bin noch immer total sauer. War nicht des Alter wegen nur soviel.  Nun würde ich gerne einen Welpen anschaffen in der nächsten Wurfsaison, frage mich aber, ob man einen Welpen gleich das barfen anfangen kann? Oder sollte man klassisch das Welpenfutter nehmen? Was sind eure Ansichten? Den Vorgänger hatten w

      in Hundewelpen

    • Welpenfutter die xte

      Tja klein Lotti ist sehr mäkelig, was nicht schmeckt, wird versteckt... Trofu ist immer nur genau EINMAL gut, kaufe ich einen großen Sack, geht das noch nichtmal als Leckerchen, auch nicht, wenn ich Brühe vom Hühnerbeine kochen dranmache ( braucht jemand 15kg Josera Kids ? ) Die restliche RC Nierendiät von Uschi ist hingegen der Hit -aber keine Lösung Dibo- Rind mit Diboflocken (Der Fabrikverkauf ist hier um die Ecke)..... ohneeee Rind- da geht nur Geflügel rein, die Frage ist, wi

      in Hundefutter

    • Welpenfutter für große und schnellwachsende Hunde

      Anlässlich des im Sommer bei uns anstehenden Einzugs eines Weimiwelpen, wollte ich mich mal erkunden, was für Futter ihr euren Welpen gegeben habt, bzw. was für Futter euch vom Züchter mitgegeben / empfohlen wurde.  

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.