Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Bulldog Trio

Suche EINFACHE Brotbackrezepte

Empfohlene Beiträge

Ohne verschiedene Mehlsorten.oder Sauerteig . hab extra Brotmehl daheim.. oder nur mit weizenmehl. ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ichs schnell haben will , backe ich einfach mit

Dinkelmehl, Roggenschrot ,Weinsteinbackpulver , Ei und Quark ein Brot ,

Ist etwas kuchenartig, aber da ohne Zucker trotzdem keine Süßspeise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ballymaloe Brown Bread (irisches Brot nach Ballymaloe Art)

*FÜR EINE GROSSE KASTENFORM

450 g Vollkorn-Weizenmehl

350 ml lauwarmes Wasser

1 TL Melasse (black treacle)

2 TL Salz

1 Würfel Hefe

Fett für die Form

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen und leicht anwärmen (am besten im vorheizenden Backrohr). In einem kleinem Gefäss etwas lauwarmes Wasser mit der Melasse mischen und die Hefe in kleinen Stücken zugeben. An einen warmen Ort stellen. Nach ca. 5 Minuten fängt die Flüssigkeit an zu schäumen. Während dessen die Kastenform und ein sauberes Geschirrtuch leicht vorwärmen.

Die Flüssigkeit mit dem verbleibendem Wasser zum Mehl-Salz Gemisch geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in die angewärmte und gefettete Kastenform geben, mit dem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig in etwa verdoppelt hat. Anschliessend bei 230 Grad ca. 45 Minuten backen.

Das Brot ist durchgebacken, wenn es sich beim Daraufklopfen hohl anhört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

500g mehl

eine Flasche Schwarzbier

eine Hand voll geröstete Zwiebeln oder Schinkenwürfel

Backpulver

1 TL Salz

1/2 TL Zucker

ca. 60 Min. backen bei 180°C in einer Springform

oder

500g Mehl mit Backpulver, Salz und Wasser mischen und backen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

also ich habe Sauerteig selber hergestellt und ewig damit gebacken.

Aber seit ich vom "No knead Bread" hörte backe ich nur noch das

Topfbrot.

Klingt evtl. kompliziert, ist es aber nicht.

Man braucht einen Ofenfesten Topf mit Deckel (Bräter z.B.)

Zubereitung am Abend zuvor, indem man alles zusammenrührt, abdeckt und

ca. 18 Stundenstehen läßt.

Zutaten:

500g Mehl (Bsp. 350g Weizenmehl Typ 1030 / 150g Roggenmehl Typ 1130)

1TL Trockenhefe oder ca. 10g frische Hefe

2TL Salz

450ml Wasser (Zimmertemp.)

Alles zusammenrühren, ergibt einen klebrigen Teig.

Nach diesen ca. 18 Stunden heizt man den Ofen auf 200°C samt Topf vor.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche streichen und wie einen Brief zusammenfalten.

Alle 4 Seiten quasie immer in die Mitte überlappen evtl etwas Weißmehl benutzen zum bemehlen damit nichts anklebt.

Den Topfboden mit wenig Kleie oder Haferflocken bestreuen und dann

den Teig mit Schluß nach unten in den Topf "schmeißen" (ist kein fester Teigling)

Es ist auch egal wie es dann aussieht :)

Deckel wieder drauf und ab in den Ofen (Rost unterste Schiene)

1 Stunde backen. Nach 30 Min den Deckel entfernen.

Brot ist fertig wenn es hohl klingt. ( Auf den Boden des Brotes klopfen, klingt wie ein schönes dickes gebundenes Buch :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

500g mehl

eine Flasche Schwarzbier

eine Hand voll geröstete Zwiebeln oder Schinkenwürfel

Backpulver

1 TL Salz

1/2 TL Zucker

ca. 60 Min. backen bei 180°C in einer Springform

oder

500g Mehl mit Backpulver, Salz und Wasser mischen und backen.

Mhhh, klingt auch gut :)

1/2 L Schwarzbier?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

500g Mehl (egal welches, kann man mischen)

1Würfel Hefe

400 ml Wasser

2 Esslöffel Essig

2 Teelöffel Salz

150g Körner (oder Müsli' Nüsse etc.)

Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, mit den anderen Zutaten verkneten (geht am besten mit

Küchenmaschine oder Handrührgerät)

Der Teig ist etwas weich.

In Kastenkuchenform geben. Ohne gehen lassen in den kalten Ofen stellen und bei 180 Grad 70 Minuten backen. Offen ausstellen, Brot aus der Form und 10 Minuten in den Ofen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nehme immer so eine kleine Flasche Bier weis jetzt nicht wieviel das ist. Eine große geht aber auch dann muss man halt etwas selber trinken, der Teig sollte nicht zu flüssig sein, aber schon matschig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.