Jump to content
Hundeforum Der Hund
himbeerdadi

Ballen reißt dauernd auf und blutet... :-(

Empfohlene Beiträge

Also ich weiß leider den Namen dieses Ballen nicht genau. Ich meine nicht die Ballen an der Pfote sondern den über dem Gelenk.

Meine Hündin hat sich diesen neulich beim Gassi gehen irgendwie verletzt und hat ziemlich geblutet. Wir waren nur auf einem schneebedekten Feld, weiß nicht wie das da passieren konnte. Die Schneedecke ist mittlerweile ja schon ziemlich hart, vielleicht hat sie ihn sich da irgendwie aufgeschnitten. Sind richtige tiefe Risse drinnen gewesen.

Jetzt beim Frisbee spielen ist das ganze wieder aufgegangen und ein großes Stück Gewebe davon abgegangen und es blutet wieder ordentlich.

Weiß jetzt gar nicht wie ich das behandeln soll. Habe ihr jetzt mit einer Kompresse einen Verband drüber getan und hoffe dass das ein bisschen hält.

Kennt das jemand und kann mir Tipps geben wie ich das schneller wieder verheilt bekomme ?! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

m besten eigentlich offen lassen..

kennst du Ballistol das hilft super

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

GUT sauber machen mit Desinfektionsmittel...regelrecht durchspülen, wenns tiefer ist. Dann Betaisodona, Kompresse und Verband, aber bitte nicht einfach nur gerade drumrum. Zirkulär gebunden kann man prima die Blutzufuhr abschneiden. Immer so ein wenig schräg nach oben und unten wickeln. Wenn's aber partout nicht besser wird, lieber mal dem Tierarzt vorstellen, nich das es sich entzündet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verband aber bitte nach jedem Gassi wechseln und dabei die Wunde wieder säubern, ein dreckiger Verband geht gar nicht! Offen lassen würde ich es nicht eben damit es nicht ständig wieder aufreißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Soll ich das Balistol auf die offene Wunde schmieren ? Denke mir dass das brennen könnte...

Also das bluten hört es immer recht schnell wieder auf, aber das verheilt einfach nicht. Eben weil sie es immer wieder aufreißt.

Grundsätzlich wäre ich ja auch für offen lassen, aber so kann es denke ich nicht zuwachsen. Ist echt eins saublöde Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammy hatte das auch mal- musste schlussendlich genäht werden :Oo

Wichtig bei Pfotenverbänden sind Polster unter den Krallen, kann man mit normaler Watte machen.

Wie schon geschrieben: Nach jedem Spaziergang den Verband wechseln.

Und die Frisbee erstmal im Schrank lassen.

Gerade Sprünge, harte Stops, schnelles Durchstarten usw. begünstigen das immer-wieder-Aufreißen.

Sollte nach spätestens 10 Tagen zugeheilt sein.

Calendulalösung eignet sich auch gut zum Sauberhalten. Wichtig: keine Salbe drauf- oder reinschmieren.

Gute Besserung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hast du mal ein foto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß. Sowas hatten wir hier auch schon ab und zu...deswegen: tagsüber als Schutz vorm wieder Aufreißen und auch vor Dreck nen Verband mit Betaisodona und Nachts offen lassen wenn dein hund nich dran geht...ansonsten Nachts vlt einfach nen leichteren Verband zum Schutz drum machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nähen.... :( Das würde bei Mia gar nicht mehr gehen, weil die Haut um diesen Ballen schon fast ganz abgerissen ist....

Keine Salbe ? Ich hatte ihr gestern da Pfotenpflege drauf getan und einen Babysocken angezogen... :Oo Ist nicht so gut, oder wie ? Auch keine Bepanten oder sowas ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Foto versuche ich mal zu machen...allerdings stelle ich mich mit dem hochladen von Fotos vom Handy a bissl an ;) Fotoaparat habe ich leider in der Arbeit grad nicht dabei. Vielleicht schaffe ich es später.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.